(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

DATABASEPROPERTY (Transact-SQL)

Aktualisiert: 17. Juli 2006

Gibt den Wert der benannten Datenbankeigenschaft für die angegebene Datenbank und den angegebenen Eigenschaftsnamen zurück.

ms176049.note(de-de,SQL.90).gifWichtig:
Dieses Feature wird in einer zukünftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt. Verwenden Sie dieses Feature beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird. Es empfiehlt sich, stattdessen DATABASEPROPERTYEX zu verwenden.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen


DATABASEPROPERTY ( database , property ) 

database

Ein Ausdruck, der den Namen der Datenbank enthält, für die Informationen zur benannten Eigenschaft zurückgegeben werden sollen. database ist ein Wert vom Datentyp nvarchar(128).

property

Ein Ausdruck, der den Namen der zurückzugebenden Datenbankeigenschaft enthält. property ist ein Wert vom Datentyp varchar(128). Die folgenden Werte sind möglich.

Wert Beschreibung Rückgabewert

IsAnsiNullDefault

Die Datenbank befolgt SQL-92-Regeln für das Zulassen von NULL-Werten.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsAnsiNullsEnabled

Alle Vergleiche mit einem NULL-Wert werden zu einem unbekannten Wert ausgewertet.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsAnsiWarningsEnabled

Fehler- oder Warnmeldungen werden ausgegeben, wenn Standardfehlerbedingungen auftreten.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsAutoClose

Datenbank wird ordnungsgemäß heruntergefahren, und Ressourcen werden freigegeben, wenn der letzte Benutzer die Anwendung beendet hat.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsAutoCreateStatistics

Die vorhandenen Statistiken werden automatisch aktualisiert, wenn die Statistiken nicht mehr aktuell sind, weil die Daten in den Tabellen geändert wurden.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsAutoShrink

Datenbankdateien sind Kandidaten für das automatische periodische Verkleinern.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsAutoUpdateStatistics

Die Datenbankoption zum automatischen Aktualisieren der Statistik ist aktiviert.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsBulkCopy

Datenbank lässt nicht protokollierte Vorgänge zu.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsCloseCursorsOnCommitEnabled

Cursor, die beim Ausführen eines Commits für eine Transaktion geöffnet sind, werden geschlossen.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsDboOnly

Datenbank befindet sich im Nur-DBO-Zugriffsmodus.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsDetached

Datenbank wurde durch eineen Trennvorgang getrennt.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsEmergencyMode

Der Notfallmodus ist aktiviert, damit eine fehlerverdächtige Datenbank verwendet werden kann.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsFulltextEnabled

Datenbank ist volltextfähig.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsInLoad

Datenbank wird geladen.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsInRecovery

Datenbank wird gegenwärtig wiederhergestellt.

1 = TRUE

0 = FALSE NULL1 = Ungültige Eingabe

IsInStandBy

Datenbank ist im Schreibschutzmodus online. Die Wiederherstellung des Protokolls ist zulässig.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsLocalCursorsDefault

Cursordeklarationen werden standardmäßig auf LOCAL festgelegt.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsNotRecovered

Die Wiederherstellung der Datenbank ist fehlerhaft.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsNullConcat

NULL-Verkettungsoperand ergibt NULL.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsOffline

Datenbank ist offline.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsParameterizationForced

Die Datenbankoption PARAMETERIZATION ist auf FORCED festgelegt.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsQuotedIdentifiersEnabled

Für Bezeichner können Anführungszeichen verwendet werden.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsReadOnly

Datenbank befindet sich im schreibgeschützten Zugriffsmodus.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsRecursiveTriggersEnabled

Rekursives Auslösen von Triggern ist aktiviert.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsShutDown

Datenbank hat beim Start ein Problem festgestellt.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL1 = Ungültige Eingabe

IsSingleUser

Datenbank befindet sich im Einzelbenutzer-Zugriffsmodus.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsSuspect

Datenbank ist fehlerverdächtig.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

IsTruncLog

Das Protokoll wird von der Datenbank bei Prüfpunkten abgeschnitten.

1 = TRUE

0 = FALSE

NULL = Ungültige Eingabe

Version

Interne Versionsnummer des Microsoft SQL Server-Codes, mit dem die Datenbank erstellt wurde. Nur zur internen Verwendung durch SQL Server-Tools und bei der Updateverarbeitung.

Versionsnummer = Datenbank ist geöffnet

NULL = Datenbank ist geschlossen

1 Der zurückgegebene Wert ist auch dann NULL, wenn die Datenbank nicht gestartet oder automatisch geschlossen wurde.

Gibt NULL bei einem Fehler zurück oder wenn ein Aufrufer nicht über Berechtigungen zum Anzeigen des Objekts verfügt.

In SQL Server 2005 kann ein Benutzer nur die Metadaten sicherungsfähiger Elemente anzeigen, bei denen der Benutzer entweder der Besitzer ist oder für die dem Benutzer eine Berechtigung erteilt wurde. Dies bedeutet, dass Metadaten ausgebende integrierte Funktionen, z. B. OBJECT_ID, möglicherweise NULL zurückgeben, wenn dem Benutzer für das Objekt keine Berechtigung erteilt wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Sichtbarkeit von Metadaten und unter Behandlung von Problemen bei der Sichtbarkeit von Metadaten.

Im folgenden Beispiel wird die Einstellung für die IsTruncLog-Eigenschaft der master-Datenbank zurückgegeben.

USE master;
GO
SELECT DATABASEPROPERTY('master', 'IsTruncLog');

Dies ist das Resultset.

-------------------
1

Version Verlauf

17. Juli 2006

Neuer Inhalt:
  • Der Abschnitt "Ausnahmen" wurde hinzugefügt.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft