(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

CREATE XML SCHEMA COLLECTION (Transact-SQL)

Importiert die Schemakomponenten in eine Datenbank.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

CREATE XML SCHEMA COLLECTION [ <relational_schema>. ]sql_identifier AS Expression

relational_schema

Identifiziert den Namen des relationalen Schemas. Wird kein Wert angegeben, wird vom relationalen Standardschema ausgegangen.

sql_identifier

Der SQL-Bezeichner für die XML-Schemaauflistung.

Expression

Eine Zeichenfolgenkonstante oder eine skalare Variable. ist vom Datentyp varchar, varbinary, nvarchar oder xml.

Mithilfe von ALTER XML SCHEMA COLLECTION können Sie der Auflistung auch neue Namespaces bzw. vorhandenen Namespaces in der Auflistung auch neue Komponenten hinzufügen.

Verwenden Sie DROP XML SCHEMA COLLECTION (Transact-SQL), um Auflistungen zu entfernen.

Zum Erstellen von XML SCHEMA COLLECTION ist zumindest eine der folgenden Berechtigungsgruppen erforderlich:

  • CONTROL-Berechtigung für den Server

  • ALTER ANY DATABASE-Berechtigung für den Server

  • ALTER-Berechtigung für die Datenbank

  • CONTROL-Berechtigung in der Datenbank

  • ALTER ANY SCHEMA-Berechtigung und CREATE XML SCHEMA COLLECTION-Berechtigung in der Datenbank

  • ALTER- oder CONTROL-Berechtigung für das relationale Schema und CREATE XML SCHEMA COLLECTION-Berechtigung in der Datenbank

A.Erstellen einer XML-Schemaauflistung in der Datenbank

Im folgenden Beispiel wird die XML-Schemaauflistung ManuInstructionsSchemaCollection erstellt. Diese Auflistung hat nur einen Schemanamespace.

-- Create a sample database in which to load the XML schema collection.
CREATE DATABASE SampleDB;
GO
USE SampleDB;
GO
CREATE XML SCHEMA COLLECTION ManuInstructionsSchemaCollection AS
N'<?xml version="1.0" encoding="UTF-16"?>
<xsd:schema targetNamespace="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelManuInstructions" 
   xmlns          ="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelManuInstructions" 
   elementFormDefault="qualified" 
   attributeFormDefault="unqualified"
   xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema" >

    <xsd:complexType name="StepType" mixed="true" >
        <xsd:choice  minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" > 
            <xsd:element name="tool" type="xsd:string" />
            <xsd:element name="material" type="xsd:string" />
            <xsd:element name="blueprint" type="xsd:string" />
            <xsd:element name="specs" type="xsd:string" />
            <xsd:element name="diag" type="xsd:string" />
        </xsd:choice> 
    </xsd:complexType>

    <xsd:element  name="root">
        <xsd:complexType mixed="true">
            <xsd:sequence>
                <xsd:element name="Location" minOccurs="1" maxOccurs="unbounded">
                    <xsd:complexType mixed="true">
                        <xsd:sequence>
                            <xsd:element name="step" type="StepType" minOccurs="1" maxOccurs="unbounded" />
                        </xsd:sequence>
                        <xsd:attribute name="LocationID" type="xsd:integer" use="required"/>
                        <xsd:attribute name="SetupHours" type="xsd:decimal" use="optional"/>
                        <xsd:attribute name="MachineHours" type="xsd:decimal" use="optional"/>
                        <xsd:attribute name="LaborHours" type="xsd:decimal" use="optional"/>
                        <xsd:attribute name="LotSize" type="xsd:decimal" use="optional"/>
                    </xsd:complexType>
                </xsd:element>
            </xsd:sequence>
        </xsd:complexType>
    </xsd:element>
</xsd:schema>' ;
GO
-- Verify - list of collections in the database.
select *
from sys.xml_schema_collections;
-- Verify - list of namespaces in the database.
select name
from sys.xml_schema_namespaces;

-- Use it. Create a typed xml variable. Note collection name specified.
DECLARE @x xml (ManuInstructionsSchemaCollection);
GO
--Or create a typed xml column.
CREATE TABLE T (
        i int primary key, 
        x xml (ManuInstructionsSchemaCollection));
GO
-- Clean up
DROP TABLE T;
GO
DROP XML SCHEMA COLLECTION ManuInstructionsSchemaCollection';
Go
USE master;
GO
DROP DATABASE SampleDB;

Alternativ können Sie die Schemaauflistung einer Variablen zuweisen und die Variable in der CREATE XML SCHEMA COLLECTION-Anweisung wie folgt angeben:

DECLARE @MySchemaCollection nvarchar(max)
Set @MySchemaCollection  = N' copy the schema collection here'
CREATE XML SCHEMA COLLECTION MyCollection AS @MySchemaCollection 

Die Variable im Beispiel ist vom Datentyp nvarchar(max). Sie kann auch vom Datentyp xml sein und wird in diesem Fall implizit in eine Zeichenfolge konvertiert.

Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen einer gespeicherten XML-Schemaauflistung.

Schemaauflistungen können in einer Spalte vom Datentyp xml gespeichert werden. Führen Sie in diesem Fall Folgendes aus, um eine XML-Schemaauflistung zu erstellen:

  1. Rufen Sie die Schemaauflistung mithilfe einer SELECT-Anweisung aus der Spalte ab und weisen Sie sie einer Variablen vom Datentyp xml oder vom Datentyp varchar zu.

  2. Geben Sie den Variablennamen in der CREATE XML SCHEMA COLLECTION-Anweisung an.

CREATE XML SCHEMA COLLECTION speichert nur die Schemakomponenten, die SQL Server versteht; es wird nicht der gesamte Inhalt des XML-Schemas in der Datenbank gespeichert. Wenn Sie den ursprünglichen Zustand der XML-Schemaauflistung wiederherstellen möchten, sollten Sie daher Ihre XML-Schemas in einer Datenbankspalte oder in einem anderen Ordner auf dem Computer speichern.

B.Angeben mehrerer Schemanamespaces in einer Schemaauflistung

Sie können mehrere XML-Schemas angeben, wenn Sie eine XML-Schemaauflistung erstellen. Beispiel:

CREATE XML SCHEMA COLLECTION MyCollection AS N'
<xsd:schema xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
<!-- Contents of schema here -->  
</xsd:schema>
<xsd:schema xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
<!-- Contents of schema here -->
</xsd:schema>';

Im folgenden Beispiel wird die XML-Schemaauflistung ProductDescriptionSchemaCollection erstellt, die zwei XML-Schemanamespaces enthält.

CREATE XML SCHEMA COLLECTION ProductDescriptionSchemaCollection AS 
'<xsd:schema targetNamespace="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelWarrAndMain"
    xmlns="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelWarrAndMain" 
    elementFormDefault="qualified" 
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema" >
    <xsd:element name="Warranty"  >
        <xsd:complexType>
            <xsd:sequence>
                <xsd:element name="WarrantyPeriod" type="xsd:string"  />
                <xsd:element name="Description" type="xsd:string"  />
            </xsd:sequence>
        </xsd:complexType>
    </xsd:element>
</xsd:schema>
 <xs:schema targetNamespace="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelDescription" 
    xmlns="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelDescription" 
    elementFormDefault="qualified" 
    xmlns:mstns="http://tempuri.org/XMLSchema.xsd" 
    xmlns:xs="http://www.w3.org/2001/XMLSchema"
    xmlns:wm="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelWarrAndMain" >
    <xs:import 
namespace="http://schemas.microsoft.com/sqlserver/2004/07/adventure-works/ProductModelWarrAndMain" />
    <xs:element name="ProductDescription" type="ProductDescription" />
        <xs:complexType name="ProductDescription">
            <xs:sequence>
                <xs:element name="Summary" type="Summary" minOccurs="0" />
            </xs:sequence>
            <xs:attribute name="ProductModelID" type="xs:string" />
            <xs:attribute name="ProductModelName" type="xs:string" />
        </xs:complexType>
        <xs:complexType name="Summary" mixed="true" >
            <xs:sequence>
                <xs:any processContents="skip" namespace="http://www.w3.org/1999/xhtml" minOccurs="0" maxOccurs="unbounded" />
            </xs:sequence>
        </xs:complexType>
</xs:schema>'
;
GO -- Clean up
DROP XML SCHEMA COLLECTION ProductDescriptionSchemaCollection;
GO

C.Importieren eines Schemas ohne Zielnamespaceangabe

Falls ein Schema, das kein targetNamespace-Attribut enthält, in eine Auflistung importiert wird, werden dessen Komponenten wie im folgenden Beispiel dem Zielnamespace mit einer leeren Zeichenfolge zugeordnet. Ist nicht mindestens ein in der Auflistung importiertes Schema zugeordnet, hat dies zur Folge, dass mehrere (potenziell unzusammenhängende) Schemakomponenten dem leeren Standard-Zeichenfolgennamespace zugeordnet werden.

-- Create a collection that contains a schema with no target namespace.
CREATE XML SCHEMA COLLECTION MySampleCollection AS '
<schema xmlns="http://www.w3.org/2001/XMLSchema"  xmlns:ns="http://ns">
<element name="e" type="dateTime"/>
</schema>';
go
-- Query will return the names of all the collections that 
--contain a schema with no target namespace.
SELECT sys.xml_schema_collections.name 
FROM   sys.xml_schema_collections 
JOIN   sys.xml_schema_namespaces 
ON     sys.xml_schema_collections.xml_collection_id = 
       sys.xml_schema_namespaces.xml_collection_id 
WHERE  sys.xml_schema_namespaces.name='';

D.Verwenden von XML-Schemaauflistungen und Batches

Es kann nicht auf denselben Batch einer Schemaauflistung verwiesen werden, in dem die Auflistung erstellt wurde. Wenn Sie auf eine Auflistung in demselben Batch verweisen, in dem diese erstellt wurde, erhalten Sie eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, dass die Auflistung nicht vorhanden ist. Das folgende Beispiel ist funktionsfähig; wenn Sie jedoch GO entfernen und somit auf die XML-Schemaauflistung verweisen, um eine xml-Variable einzugeben, wird ein Fehler zurückgegeben.

CREATE XML SCHEMA COLLECTION mySC AS '
<schema xmlns="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">
      <element name="root" type="string"/>
</schema>
';
GO
CREATE TABLE T (Col1 xml (mySC));
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft