(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

sp_helpmergeconflictrows (Transact-SQL)

Gibt die Zeilen in der angegebenen Konflikttabelle zurück. Diese gespeicherte Prozedur wird auf dem Computer ausgeführt, auf dem die Konflikttabelle gespeichert wird.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen


sp_helpmergeconflictrows [ [ @publication = ] 'publication' ]
        , [ @conflict_table = ] 'conflict_table'
    [ , [ @publisher = ] 'publisher' ] 
    [ , [ @publisher_db = ] 'publsher_db' ] 
    [ , [ @logical_record_conflicts = ] logical_record_conflicts ]

[ @publication = ] 'publication'

Der Name der Veröffentlichung. publication ist ein Wert vom Datentyp sysname, der Standardwert ist %. Wenn die Veröffentlichung angegeben wird, werden alle Konflikte dieser Veröffentlichung zurückgegeben. Weist die MSmerge_conflict_Customers-Tabelle beispielsweise Konfliktzeilen für die Veröffentlichungen WA und CA auf, werden durch Übergeben des Veröffentlichungsnamens CA Konflikte für die CA-Veröffentlichung abgerufen.

[ @conflict_table=] 'conflict_table'

Ist der Name der Konflikttabelle. conflict_table ist vom Datentyp sysname und besitzt keinen Standardwert. In MicrosoftSQL Server 2005 und höheren Versionen werden Konflikttabellen mithilfe der Formatnamen mit MSmerge_conflict_publication_article benannt. Für jeden veröffentlichten Artikel gibt es eine Tabelle.

[ @publisher=] 'publisher'

Der Name des Verlegers. publisher ist vom Datentyp sysname; der Standard ist NULL.

[ @publisher_db=] 'publisher_db'

Der Name der Verlegerdatenbank. publisher_db ist vom Datentyp sysname; der Standard ist NULL.

[ @logical_record_conflicts= ] logical_record_conflicts

Gibt an, ob das Resultset Informationen zu Konflikten logischer Datensätze enthält. logical_record_conflicts ist vom Datentyp int, der Standardwert ist 0. 1 bedeutet, dass Informationen zu Konflikten logischer Datensätze zurückgegeben werden.

sp_helpmergeconflictrows gibt ein Resultset zurück, das aus der Basistabellenstruktur und den folgenden zusätzlichen Spalten besteht.

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

origin_datasource

varchar(255)

Ursprung des Konflikts.

conflict_type

int

Code zur Angabe des Konflikttyps:

1 = UPDATE-Konflikt: Der Konflikt wurde auf Zeilenebene erkannt.

2 = Konflikt bei UPDATE für Spalten: Der Konflikt wurde auf Spaltenebene erkannt.

3 = UPDATE/DELETE, DELETE gewinnt: Der Löschvorgang gewinnt den Konflikt.

4 = UPDATE/DELETE, UPDATE gewinnt: Die gelöschte rowguid, die den Konflikt verliert, wird in dieser Tabelle aufgezeichnet.

5 = Fehler beim Hochladen einer INSERT-Anweisung: Der Einfügevorgang des Verlegers konnte nicht auf dem Abonnenten angewendet werden.

6 = Fehler beim Herunterladen einer INSERT-Anweisung: Der Einfügevorgang des Verlegers konnte nicht auf dem Abonnenten angewendet werden.

7 = Fehler beim Hochladen einer DELETE-Anweisung: Der Löschvorgang des Abonnenten konnte nicht zum Verleger hochgeladen werden.

8 = Fehler beim Herunterladen einer DELETE-Anweisung: Der Löschvorgang des Verlegers konnte nicht zum Abonnenten heruntergeladen werden.

9 = Fehler beim Hochladen einer UPDATE-Anweisung: Der Aktualisierungsvorgang des Abonnenten konnte nicht auf dem Verleger angewendet werden.

10 = Fehler beim Herunterladen einer UPDATE-Anweisung: Der Aktualisierungsvorgang des Verlegers konnte nicht auf dem Abonnenten angewendet werden.

12 = Logischer Datensatz: UPDATE/DELETE, UPDATE gewinnt: Der gelöschte logische Datensatz, der den Konflikt verliert, wird in dieser Tabelle aufgezeichnet.

13 = Logischer Datensatz: Konflikt INSERT/UPDATE: Beim Einfügevorgang in einen logischen Datensatz tritt ein Konflikt mit einem Aktualisierungsvorgang auf.

14 = Logischer Datensatz: UPDATE/DELETE, DELETE gewinnt: Der aktualisierte logische Datensatz, der den Konflikt verliert, wird in dieser Tabelle aufgezeichnet.

reason_code

int

Fehlercode, der kontextabhängig sein kann.

reason_text

varchar(720)

Fehlerbeschreibung, die kontextabhängig sein kann.

pubid

uniqueidentifier

Veröffentlichungsbezeichner.

MSrepl_create_time

datetime

Zeitpunkt, zu dem die Konfliktinformationen hinzugefügt wurden.

0 (Erfolg) oder 1 (Fehler)

sp_helpmergeconflictrows wird für die Mergereplikation verwendet.

Nur Mitglieder der festen Serverrolle sysadmin, der festen Datenbankrolle db_owner und der replmonitor-Rolle in der Verteilungsdatenbank können sp_helpmergeconflictrows ausführen.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft