(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Index-Element (DTA)

Enthält Informationen zu einem Index, den Sie für eine benutzerspezifische Konfiguration erstellen oder löschen möchten.

<Recommendation>
  <Create>
    <Index [Clustered | Unique | Online | IndexSizeInMB | NumberOfRows             | QUOTED_IDENTIFIER | ARITHABORT | CONCAT_NULL_YIELDS_NULL             | ANSI_NULLS | ANSI_PADDING | ANSI_WARNINGS
            | NUMERIC_ROUNDABORT]
     ...code removed here...
    </Index>

Indexattribut

Datentyp

Beschreibung

Clustered

boolean

Ist optional. Gibt einen gruppierten Index an. Auf "true" oder "false" festgelegt, z. B.:

<Index Clustered="true">

Standardmäßig ist dieses Attribut auf "false" festgelegt.

Unique

boolean

Optional. Gibt einen eindeutigen Index an. Auf "true" oder "false" festgelegt, z. B.:

<Index Unique="true">

Standardmäßig ist dieses Attribut auf "false" festgelegt.

Online

boolean

Optional. Gibt einen Index an, der Vorgänge ausführen kann, wenn der Server online ist. Dadurch ist temporärer Speicherplatz erforderlich. Auf "true" oder "false" festgelegt, z. B.:

<Index Online="true">

Standardmäßig ist dieses Attribut auf "false" festgelegt.

Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen von Onlineindexvorgängen.

IndexSizeInMB

double

Optional. Gibt die maximale Indexgröße in Megabyte an, z. B.:

<Index IndexSizeInMB="873.75">

Keine Standardeinstellung.

NumberOfRows

integer

Optional. Simuliert unterschiedliche Indexgrößen zur effektiven Simulation unterschiedlicher Tabellengrößen, z. B.:

<Index NumberOfRows="3000">

Keine Standardeinstellung.

QUOTED_IDENTIFIER

boolean

Optional. Bewirkt, dass Microsoft SQL Server die ISO-Regeln für das Setzen von Anführungszeichen als Trennzeichen bei Bezeichnern und Literalzeichenfolgen befolgt. Dieses Attribut muss aktiviert sein, wenn der Index für eine berechnete Spalte oder eine Sicht gilt. So wird dieses Attribut beispielsweise durch die folgende Syntax aktiviert:

<Index QUOTED_IDENTIFIER [...]>

Standardmäßig ist dieses Attribut deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter SET QUOTED_IDENTIFIER (Transact-SQL).

ARITHABORT

boolean

Optional. Bewirkt die Beendigung einer Abfrage, wenn beim Ausführen der Abfrage ein Überlauffehler oder ein Fehler aufgrund einer Division durch 0 auftritt. Dieses Attribut muss aktiviert sein, wenn der Index für eine berechnete Spalte oder eine Sicht gilt. So wird dieses Attribut beispielsweise durch die folgende Syntax aktiviert:

<Index ARITHABORT [...]>

Standardmäßig ist dieses Attribut deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter SET ARITHABORT (Transact-SQL).

CONCAT_NULL_YIELDS_

NULL

boolean

Optional. Steuert die Behandlung von Verkettungsergebnissen als NULL-Werte oder als leere Zeichenfolgenwerte. Dieses Attribut muss aktiviert sein, wenn der Index für eine berechnete Spalte oder eine Sicht gilt. So wird dieses Attribut beispielsweise durch die folgende Syntax aktiviert:

<Index CONCAT_NULL_YIELDS_NULL [...]>

Standardmäßig ist dieses Attribut deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter SET CONCAT_NULL_YIELDS_NULL (Transact-SQL).

ANSI_NULLS

boolean

Optional. Gibt an, dass sich die Vergleichsoperatoren "gleich" (=) und "ungleich" (<>) bei Verwendung mit NULL-Werten ISO-konform verhalten müssen. Dieses Attribut muss aktiviert sein, wenn der Index für eine berechnete Spalte oder eine Sicht gilt. So wird dieses Attribut beispielsweise durch die folgende Syntax aktiviert:

<Index ANSI_NULLS [...]>

Standardmäßig ist dieses Attribut deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter SET ANSI_NULLS (Transact-SQL).

ANSI_PADDING

boolean

Optional. Steuert das Speichern von Werten in der Spalte, wenn die Werte kürzer als die definierte Spaltengröße sind. Dieses Attribut muss aktiviert sein, wenn der Index für eine berechnete Spalte oder eine Sicht gilt. So wird dieses Attribut beispielsweise durch die folgende Syntax aktiviert:

<Index ANSI_PADDING [...]>

Standardmäßig ist dieses Attribut deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter SET ANSI_PADDING (Transact-SQL).

ANSI_WARNINGS

boolean

Optional. Gibt das ISO-Standardverhalten für verschiedene Fehlerbedingungen an. Dieses Attribut muss aktiviert sein, wenn der Index für eine berechnete Spalte oder eine Sicht gilt. So wird dieses Attribut beispielsweise durch die folgende Syntax aktiviert:

<Index ANSI_WARNING [...]>

Standardmäßig ist dieses Attribut deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter SET ANSI_WARNINGS (Transact-SQL).

NUMERIC_ROUNDABORT

boolean

Optional. Gibt an, welche Fehlerberichtsstufe generiert wird, wenn beim Runden in einem Ausdruck Genauigkeitsverluste entstehen. Dieses Attribut muss deaktiviert sein, wenn der Index für eine berechnete Spalte oder eine Sicht gilt.

Dieses Attribut wird durch die folgende Syntax aktiviert:

<Index ANSI_WARNING [...]>

Standardmäßig ist dieses Attribut deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter SET NUMERIC_ROUNDABORT (Transact-SQL).

Merkmal

Beschreibung

Datentyp und -länge

Keiner.

Standardwert

Keiner.

Vorkommen

Einmalig erforderlich pro Create- oder Drop-Element, wenn keine andere physische Entwurfsstruktur anhand des Statistics- oder Heap-Elements angegeben ist.

Beziehung

Elemente

Übergeordnetes Element

Create-Element (DTA)

Drop -Element. Weitere Informationen finden Sie im XML-Schema des Datenbankoptimierungsratgebers.

Untergeordnete Elemente

Name-Element für Index (DTA)

Column-Element für Index (DTA)

PartitionScheme -Element. Weitere Informationen finden Sie im XML-Schema des Datenbankoptimierungsratgebers.

PartitionColumn -Element. Weitere Informationen finden Sie im XML-Schema des Datenbankoptimierungsratgebers.

Filegroup-Element für Index (DTA)

NumberOfReferences -Element. Weitere Informationen finden Sie im XML-Schema des Datenbankoptimierungsratgebers.

PercentUsage -Element. Weitere Informationen finden Sie im XML-Schema des Datenbankoptimierungsratgebers.

Ein Verwendungsbeispiel für dieses Element finden Sie unter Beispiel für eine XML-Eingabedatei mit benutzerdefinierter Konfiguration (DTA).

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft