(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

sp_helpstats (Transact-SQL)

Gibt statistische Informationen zu Spalten und Indizes der angegebenen Tabelle zurück.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Diese Funktion wird in der nächsten Version von Microsoft SQL Server entfernt. Verwenden Sie diese Funktion beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird. Sie erhalten Informationen zu Statistiken, indem Sie Abfragen der Katalogsichten sys.stats und sys.stats_columns ausführen.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

sp_helpstats[ @objname = ] 'object_name' 
     [ , [ @results = ] 'value' ]

[ @objname=] 'object_name'

Gibt die Tabelle an, in der Statistikinformationen bereitgestellt werden sollen. object_name ist vom Datentyp nvarchar(520) und darf nicht NULL sein. Es kann ein ein- oder zweiteiliger Name angegeben werden.

[ @results=] 'value'

Gibt an, wie viele Informationen bereitgestellt werden. Gültige Einträge sind ALL und STATS. ALL listet die Statistiken aller Indizes und Spalten auf, für die Statistiken erstellt wurden; STATS listet nur Statistiken auf, die keinem Index zugeordnet sind. value ist vom Datentyp nvarchar(5) und hat den Standardwert STATS.

0 (Erfolg) oder 1 (Fehler)

In der folgenden Tabelle werden die Spalten des Resultsets beschrieben:

Spaltenname

Beschreibung

statistics_name

Der Name der Statistik. Gibt sysname zurück und kann nicht NULL sein.

statistics_keys

Die Schlüssel, auf denen die Statistik basiert. Gibt nvarchar(2078) zurück und kann nicht NULL sein.

Verwenden Sie DBCC SHOW_STATISTICS, um detaillierte statistische Informationen zu einem bestimmten Index oder einer bestimmten Statistik anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter DBCC SHOW_STATISTICS (Transact-SQL) und sp_helpindex (Transact-SQL).

Setzt die Mitgliedschaft in der public-Rolle voraus.

Durch Ausführen von sp_createstats werden einspaltige Statistiken für alle in Frage kommenden Spalten aller Benutzertabellen in der AdventureWorks2012 -Datenbank erstellt. Anschließend wird sp_helpstats ausgeführt, um die für die Customer-Tabelle erstellten Statistiken zu ermitteln.

USE AdventureWorks2012;
GO
EXEC sp_createstats;
GO
EXEC sp_helpstats 
@objname = 'Sales.Customer',
@results = 'ALL'

Dies ist das Resultset.

statistics_name               statistics_keys

----------------------------  ----------------

_WA_Sys_00000003_22AA2996     AccountNumber

AK_Customer_AccountNumber     AccountNumber

AK_Customer_rowguid           rowguid

CustomerType                  CustomerType

IX_Customer_TerritoryID       TerritoryID

ModifiedDate                  ModifiedDate

PK_Customer_CustomerID        CustomerID

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft