(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Ausdrücke (C#-Programmierhandbuch)

Ein Ausdruck ist ein Codefragment, das als einzelner Wert, einzelnes Objekt, einzelne Methode oder einzelner Namespace ausgewertet werden kann. Ausdrücke können einen literalen Wert, einen Methodenaufruf, einen Operator und die entsprechenden Operanden oder einen einfachen Namen enthalten. Einfache Namen können der Name einer Variablen bzw. eines Typmembers, Methodenparameters, Namespaces oder Typs sein.

Ausdrücke können Operatoren verwenden. Diese können wiederum andere Ausdrücke als Parameter oder Methodenaufrufe verwenden, deren Parameter wiederum andere Methodenaufrufe darstellen. Die Bandbreite der möglichen Ausdrücke reicht also von einfach bis sehr komplex.

Die zwei einfachsten Typen von Ausdrücken sind Literale und einfache Namen. Ein Literal ist ein konstanter Wert, der keinen Namen hat. Im folgenden Codebeispiel sind sowohl 5 als auch "Hello World" literale Werte:

int i = 5;
string s = "Hello World";

Weitere Informationen zu literalen Werten finden Sie unter Typen (C#-Referenz).

Im obigen Beispiel sind sowohl i als auch s einfache Namen, die lokale Variablen identifizieren. Wenn diese Variablen in einem Ausdruck verwendet werden, wird der Wert der Variablen abgerufen und für den Ausdruck verwendet. Diese Methode empfängt im folgenden Codebeispiel beim Aufruf von DoWork standardmäßig den Wert "5" und kann nicht auf die var-Variable zugreifen.

int var = 5;
DoWork(var);

Im folgenden Codebeispiel entspricht der Aufruf von DoWork einer anderen Art von Ausdruck, der als Aufrufausdruck bezeichnet wird.

DoWork(var);

Genaugenommen erfolgt der Aufruf einer Methode über einen Methodenaufrufausdruck. Für einen Methodenaufruf werden der Name der Methode (entweder als Name wie im vorigen Beispiel oder als Ergebnis eines anderen Ausdrucks) und eine Klammer mit allen Methodenparametern benötigt. Weitere Informationen finden Sie unter Methoden (C#-Programmierhandbuch). Ein Delegataufruf verwendet den Namen des Delegaten mit den Methodenparametern in Klammern. Weitere Informationen finden Sie unter Delegaten (C#-Programmierhandbuch). Wenn die Methode einen Wert zurückgibt, wertet der Methodenaufruf bzw. der Delegataufruf den Rückgabewert der Methode aus. Methoden, die void zurückgeben, können in einem Ausdruck nicht anstelle eines Werts verwendet werden.

Wenn in einem Ausdruck eine Variable, ein Objekteigenschaftenzugriff oder ein Objektindexerzugriff erkannt wird, wird der Wert dieses Elements als Wert des Ausdrucks verwendet. In C# kann ein Ausdruck an jeder Stelle positioniert sein, an der ein Wert oder Objekt erwartet wird, solange der Ausdruck letztlich zu dem erforderlichen Typ ausgewertet wird.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft