(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Reporting Services-Konfigurations-Manager (einheitlicher Modus)

Sie konfigurieren Reporting Services-Installationen mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager im einheitlichen Modus. Wenn Sie einen Berichtsserver mit der Option für die ausschließliche Datei-Installation installiert haben, muss der Server mithilfe des Konfigurations-Managers konfiguriert werden, bevor er verwendet werden kann. Wenn Sie einen Berichtsserver mit der Standardkonfigurationsoption der Installation installiert haben, können Sie mit dem Konfigurations-Manager die während der Installation festgelegten Einstellungen überprüfen oder ändern. Mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager können Sie eine lokale Berichtsserverinstanz eine oder Remote-Berichtsserverinstanz konfigurieren.

Betrifft: Reporting Services – Einheitlicher Modus.

Hinweis Hinweis

Mit der SQL Server 2012-Version beginnend, wird der Reporting Services-Konfigurations-Manager nicht entworfen, um SharePoint-Modusberichtsserver zu verwalten. Der SharePoint-Modus wird verwaltet und wird mit der SharePoint-Zentraladministration und PowerShell-Skripts konfiguriert. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren des SharePoint-Modus von Reporting Services in einer einzelnen Serverfarm (SharePoint 2010) in der SQL Server-Onlinedokumentation.

In diesem Thema:

Mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

  • Konfigurieren des Berichtsserver-Dienstkontos. Das Konto wird während der Installation konfiguriert, kann aber mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager geändert werden, wenn Sie das Kennwort aktualisieren oder ein anderes Konto verwenden möchten.

  • Erstellen und Konfigurieren von URLs. Der Berichtsserver und der Berichts-Manager sind ASP.NET-Anwendungen, auf die über URLs zugegriffen wird. Die Berichtsserver-URL stellt Zugriff auf die SOAP-Endpunkte vom Berichtsserver bereit. Die Berichts-Manager-URL wird zum Öffnen des Berichts-Managers verwendet. Sie können eine einzelne URL oder mehrere URLs für jede Anwendung konfigurieren.

  • Erstellen und Konfigurieren der Berichtsserver-Datenbank. Der Berichtsserver ist ein statusloser Server, der für die interne Speicherung eine SQL Server-Datenbank benötigt. Mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager können Sie eine Verbindung mit der Berichtsserverdatenbank erstellen und konfigurieren. Sie können auch eine bereits vorhandene Berichtsserver-Datenbank auswählen, die bereits den zu verwendenden Inhalt enthält.

  • Konfigurieren Sie eine Bereitstellung im einheitlichen Modus für horizontales Skalieren. Reporting Services unterstützt eine Bereitstellungstopologie, in der mehrere Berichtsserverinstanzen eine einzelne, freigegebene Berichtsserver-Datenbank verwenden. Um einen Berichtsserver für horizontales Skalieren bereitzustellen, stellen Sie mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager eine Verbindung zwischen den einzelnen Berichtsservern und der freigegebenen Berichtsserver-Datenbank her.

  • Sicherung, Wiederherstellung oder Ersetzen des symmetrischen Schlüssels, der verwendet wird, um gespeicherte Verbindungszeichenfolgen und Anmeldeinformationen zu verschlüsseln. Sie müssen über eine Sicherung des symmetrischen Schlüssels verfügen, wenn Sie das Dienstkonto ändern oder eine Berichtsserver-Datenbank auf einen anderen Computer verschieben möchten.

  • Konfigurieren Sie das Konto für die unbeaufsichtigte Ausführung. Dieses Konto wird während geplanter Vorgänge für Remoteverbindungen verwendet oder dann, wenn keine Benutzeranmeldeinformationen verfügbar sind.

  • Konfigurieren Sie Berichtsserver-E-Mail-Optionen. Reporting Services umfasst eine Berichtsserver-E-Mail-Übermittlungserweiterung, die SMTP (Simple Mail Transfer Protocol) für die Übermittlung von Berichten oder Berichtsverarbeitungsbenachrichtigungen an ein elektronisches Postfach verwendet. Sie können den Reporting Services-Konfigurations-Manager verwenden, um anzugeben, welcher SMTP-Server oder welches Gateway Sie in Ihrem Netzwerk für die E-Mail-Übermittlung verwenden möchten.

Mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager können Sie keinen Berichtsserverinhalt verwalten, zusätzliche Funktionen aktivieren oder Zugriff auf den Server gewähren. Eine vollständige Bereitstellung setzt voraus, dass Sie auch SQL Server Management Studio verwenden, um zusätzliche Funktionen zu aktivieren oder Standardwerte zu ändern, sowie den Berichts-Manager, um Benutzerzugriff auf den Server zu gewähren.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Der Reporting Services-Konfigurations-Manager ist versionsspezifisch. Mit dem Reporting Services-Konfigurations-Manager, der mit dieser Version von SQL Server installiert wird, können keine früheren Versionen von Reporting Services konfiguriert werden. Wenn Sie frühere und aktuelle Reporting Services-Versionen parallel auf einem Computer ausführen, müssen Sie die jeweilige Version des Reporting Services-Konfigurations-Managers verwenden, um Einstellungen für die entsprechende Instanz vorzunehmen.

Um den Reporting Services-Konfigurations-Manager zu verwenden, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Lokale Systemadministratorenberechtigungen für den Computer, der den Berichtsserver hostet, den Sie konfigurieren möchten. Wenn Sie einen Remotecomputer konfigurieren, müssen Sie auch über lokale Systemadministratorenberechtigungen verfügen.

  • Sie müssen über die Berechtigung zum Erstellen von Datenbanken auf dem SQL Server Database Engine (Datenbankmodul) verfügen, um Berichtsserver-Datenbanken zu hosten.

  • Der WMI-Dient (Windows Management Instrumentation) muss aktiviert sein und auf jedem Berichtsserver ausgeführt werden, den Sie konfigurieren. Der Reporting Services-Konfigurations-Manager verwendet zum Herstellen einer Verbindung mit lokalen oder Remoteberichtsservern den WMI-Anbieter des Berichtsservers. Wenn Sie einen Remoteberichtsserver konfigurieren, muss für den Computer der WMI-Remotezugriff zulässig sein. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines Berichtsservers für die Remoteverwaltung.

  • Bevor Sie eine Verbindung zur Instanz eines Berichtsservers herstellen und diese konfigurieren können, müssen Windows Management Instrumentation (WMI)-Remoteaufrufe für die Windows-Firewall aktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines Berichtsservers für die Remoteverwaltung in der SQL Server-Onlinedokumentation.

Der Reporting Services-Konfigurations-Manager wird bei der Installation von Reporting Services automatisch installiert.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

So starten Sie die Reporting Services-Konfiguration

  1. Führen Sie den folgenden Schritt aus, der für Ihre jeweilige Version von Microsoft Windows geeignet ist:

    • Geben Sie im Windows-Startbildschirm Reporting ein, und wählen Sie in den Suchergebnissen Konfigurations-Manager für Reporting Services aus.

    • Zeigen Sie im Menü Start auf Alle Programme und anschließend auf Microsoft SQL Server 2014 , und klicken Sie auf Konfigurationstools.

      Wenn Sie eine Berichtsserver-Instanz einer früheren Version von SQL Server konfigurieren möchten, öffnen Sie den Programmordner für diese Version. Zeigen Sie beispielsweise auf SQL Server 2008 R2 anstelle von Microsoft SQL Server 2014 , um die Konfigurationstools für Serverkomponenten von SQL Server 2008 R2 zu öffnen.

      Klicken Sie auf Reporting Services-Manager.

  2. Das Dialogfeld Konfigurationsverbindung für Reporting Services wird angezeigt, mit dem Sie die Berichtsserverinstanz auswählen können, die Sie konfigurieren möchten. Klicken Sie auf Verbinden.

  3. Geben Sie in Servername den Namen des Computers an, auf dem die Berichtsserverinstanz installiert ist. Standardmäßig wird der Name des lokalen Computers angezeigt. Sie können jedoch den Namen einer SQL Server-Remoteinstanz eingeben, wenn Sie eine Verbindung mit einem Berichtsserver auf einem Remotecomputer herstellen möchten.

  4. Falls Sie einen Remotecomputer angeben, klicken Sie auf Suchen, um eine Verbindung herzustellen.

  5. Wählen Sie unter Berichtsserverinstanz die SQL Server Reporting Services-Instanz aus, die Sie konfigurieren möchten. Nur Berichtsserverinstanzen für diese Version von SQL Server werden in der Liste angezeigt. Frühere Versionen von Reporting Services können nicht konfiguriert werden.

  6. Klicken Sie auf Verbinden.

Pfeilsymbol, dass mit dem Link "Zurück zum Anfang" verwendet wird Nach oben

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft