(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Reporting Services-SoapException-Klasse

Sie sollten bestimmte Reporting Services-Fehler angeben, die erfahrungsgemäß auftreten können. In einer Anwendung, in der Sie den Benutzer auffordern, einen Ordner zu erstellen, kann es beispielsweise passieren, dass der Benutzer einen Ordner erstellen möchte, der bereits vorhanden ist. Als Entwickler können Sie nicht steuern, welchen Ordnernamen und welches Verzeichnis der Benutzer in der Anwendung angibt. Allerdings können Sie steuern, was passieren soll, wenn jemand ein Element erstellen möchte, das bereits vorhanden ist.

Um spezielle Fehlerbedingungen leichter zu erfassen, klassifiziert Reporting Services einen Fehlercode für die Ausnahme und gibt die Fehlerklassifizierung mithilfe der Eigenschaften aus der SoapException-Klasse zurück. Weitere Informationen finden Sie in der SoapException-Klasse in der Microsoft.NET Framework-SDK-Dokumentation.

In der folgenden Tabelle sind die öffentlichen Eigenschaften der SoapException-Klasse aufgeführt und beschrieben.

Öffentliche Eigenschaft

Beschreibung

Akteur

Der Code, der die Ausnahme verursacht hat. Der Wert ist die URL der Webdienstmethode.

Detail

Anwendungsspezifische Fehlerinformationen. Der Wert wird vom Berichtsserver festgelegt und ist im XML-Format. Weitere Informationen finden Sie unter Detail-Eigenschaft und Verwenden der Detail-Eigenschaft zur Handhabung bestimmter Fehler.

HelpLink

Eine URL oder eine URN zu einer zum Fehler gehörigen Hilfedatei. Der Wert wird normalerweise durch einen Webdienst festgelegt, und er richtet eine URL zu Microsoft Hilfe und Support ein. Da Reporting Services mehrere HelpLinks für auftretende Fehler unterstützt, richtet der Berichtsserver die HelpLink-Informationen als Teil der Detail-Eigenschaft ein. Weitere Informationen finden Sie unter HelpLink-Element.

Meldung

Eine informative, lokalisierte Meldung, die den Fehler beschreibt. Dieser Text kann in der Benutzeroberfläche der Anwendung angezeigt werden.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft