(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Erneutes Initialisieren von Abonnements

Beim erneuten Initialisieren eines Abonnements wird eine neue Momentaufnahme auf einen oder mehrere Artikel auf einem oder mehreren Abonnenten angewendet, wobei bei der Transaktions- und der Momentaufnahmereplikation das erneute Initialisieren einzelner Artikel möglich ist, während bei der Mergereplikation alle Artikel erneut initialisiert werden müssen. Knoten in einer Peer-zu-Peer-Transaktionsreplikationstopologie können nicht erneut initialisiert werden. Wenn Sie sicherstellen müssen, dass ein Knoten eine neue Kopie der Daten besitzt, stellen Sie an diesem Knoten eine Sicherung wieder her. Die Neuinitialisierung erfolgt aus einem der folgenden beiden Gründe:

  • Sie kennzeichnen explizit ein Abonnement für die Neuinitialisierung.

  • Sie führen eine Aktion, wie z. B. die Änderung einer Eigenschaft, aus, die eine Neuinitialisierung erforderlich macht. Weitere Informationen zu Aktionen, die eine Neuinitialisierung erfordern, finden Sie unter Ändern von Veröffentlichungs- und Artikeleigenschaften.

In beiden Fällen wird bei der nächsten Ausführung des Verteilungs-Agents oder des Merge-Agents auf den Abonnenten die neueste Momentaufnahme angewendet. Bei der Momentaufnahme- und Transaktionsreplikation werden während der Neuinitialisierung alle auf dem Abonnenten vorgenommenen Änderungen, die noch nicht mit dem Verleger synchronisiert wurden, durch Anwenden der neuen Momentaufnahme überschrieben.

Bei der Mergereplikation können Sie festlegen, ob vor der Anwendung der Momentaufnahme alle Datenänderungen vom Abonnenten hochgeladen werden. Alle ausstehenden Schemaänderungen vom Verleger werden auf den Abonnenten angewendet. Anschließend werden alle Updates auf dem Abonnenten seit der letzten Synchronisierung an den Verleger weitergeleitet, bevor die Momentaufnahme erneut angewendet wird. Dieses Verhalten wird durch die upload_first- und automatic_reinitialization_policy-Eigenschaften gesteuert. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Erneutes Initialisieren eines Abonnements. Wenn Sie ein Abonnement für eine Neuinitialisierung in SQL Server Management Studio oder im Replikationsmonitor kennzeichnen, können Sie im Dialogfeld Abonnements erneut initialisieren festlegen, dass zuerst die Änderungen hochgeladen werden.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Wenn Sie einen parametrisierten Filter in einer Mergereplikation hinzufügen, löschen oder ändern, können die ausstehenden Änderungen auf dem Abonnenten während der erneuten Initialisierung nicht auf den Verleger hochgeladen werden. Wenn Sie ausstehende Änderungen hochladen möchten, synchronisieren Sie alle Abonnements, bevor Sie den Filter ändern.

Wenn Sie beim Erstellen des Abonnements angegeben haben, dass keine Anfangsmomentaufnahme auf den Abonnenten angewendet werden soll, und Sie dann dieses Abonnement für eine erneute Initialisierung kennzeichnen, wird keine Momentaufnahme angewendet. Weitere Informationen finden Sie unter Initialisieren eines Transaktionsabonnements ohne Momentaufnahme.

So initialisieren Sie ein Abonnement erneut

Wenn alle Artikel in einem Abonnement erneut initialisiert werden sollen, verwenden Sie SQL Server Management Studio, gespeicherte Prozeduren oder Replikationsverwaltungsobjekte (RMO, Replication Management Objects). Wenn nur bestimmte Artikel in einer Momentaufnahme- oder Transaktionsveröffentlichung erneut initialisiert werden sollen, müssen Sie dazu gespeicherte Prozeduren verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Erneutes Initialisieren eines Abonnements.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft