(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

MSSQL_ENG014010

Produktname

SQL Server

Produktversion

10.50

Buildnummer des Produkts

 

Ereignis-ID

14010

Ereignisquelle

MSSQLSERVER

Komponentenbezeichnung

SQL Server Database Engine (Datenbankmodul)

Symbolischer Name

Meldungstext

Der Server '%1!s!' ist nicht als Abonnementserver definiert.

Die Replikation erwartet, dass alle Server in einer Topologie mithilfe des Computernamens mit einem optionalen Instanznamen (bei Clusterinstanzen mithilfe des virtuellen SQL Server-Servernamens mit dem optionalen Instanznamen) registriert werden. Damit die Replikation ordnungsgemäß funktioniert, muss der von SELECT @@SERVERNAME für jeden Server in der Topologie zurückgegebene Wert mit dem Computernamen bzw. dem virtuellen Servernamen mit dem optionalen Instanznamen übereinstimmen.

Die Replikation wird nicht unterstützt, wenn Sie eine der SQL Server-Instanzen über die IP-Adresse oder den vollqualifizierten Domänennamen registriert haben. Dieser Fehler kann ausgelöst werden, wenn beim Konfigurieren der Replikation eine der SQL Server-Instanzen über die IP-Adresse oder den vollqualifizierten Domänennamen in SQL Server Management Studio registriert ist.

Überprüfen Sie, dass alle SQL Server-Instanzen der Topologie ordnungsgemäß registriert sind. Wenn der Netzwerkname des Computers und der Name der SQL Server-Instanz nicht identisch sind, gehen Sie wie folgt vor:

  • Fügen Sie den SQL Server-Instanznamen als gültigen Netzwerknamen hinzu. Eine Möglichkeit, einen alternativen Netzwerknamen festzulegen, besteht darin, diesen Namen der lokalen Hostdatei hinzuzufügen. Die lokale Hostdatei befindet sich standardmäßig in WINDOWS\system32\drivers\etc oder WINNT\system32\drivers\etc. Weitere Informationen finden Sie in der Windows-Dokumentation.

    Wenn der Computername z. B. comp1 ist und die IP-Adresse des Computers 10.193.17.129 lautet und wenn der Instanzname inst1/instname ist, ist der Hostdatei der folgende Eintrag hinzuzufügen:

    10.193.17.129 inst1

  • Entfernen Sie die Replikation, registrieren Sie einzelne SQL Server-Instanzen, und stellen Sie dann die Replikation wieder her. Informationen zum Entfernen einer Replikation finden Sie unter Entfernen der Replikation. Wenn der @@SERVERNAME-Wert für eine nicht in einem Cluster befindliche Instanz falsch ist, führen Sie die folgenden Schritte aus:

    sp_dropserver '<old_name>', 'droplogins'
    go
    sp_addserver '<new_name>', 'local'
    go
    

    Nachdem Sie die gespeicherte sp_addserver (Transact-SQL)-Prozedur ausgeführt haben, müssen Sie den SQL Server-Dienst neu starten, damit die Änderung an @@SERVERNAME wirksam wird.

    Wenn der @@SERVERNAME-Wert für eine in einem Cluster befindliche Instanz falsch ist, müssen Sie mithilfe der Clusterverwaltung den Namen ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit der SQL Server 2008 R2-Failover-Clusterunterstützung.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft