(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Vorgehensweise: Angeben von Schemaoptionen (Replikationsprogrammierung mit Transact-SQL)

Beim Veröffentlichen einer Tabelle oder Sicht bietet Ihnen die Replikation die Möglichkeit, die für das veröffentlichte Objekt replizierten Objekterstellungsoptionen zu steuern. Schemaoptionen können programmgesteuert festgelegt werden, wenn ein Artikel mit gespeicherten Replikationsprozeduren erstellt wird. Sie können auch zu einem späteren Zeitpunkt geändert werden. Wenn Sie diese Optionen für einen Artikel nicht explizit festlegen, wird eine Standardgruppe von Optionen definiert.

HinweisHinweis

Die Standardschemaoptionen bei der Verwendung von gespeicherten Replikationsprozeduren können sich von den Standardoptionen unterscheiden, wenn Artikel mit Microsoft SQL Server Management Studio hinzugefügt werden.

Schemaoptionen werden als hexadezimaler Wert angegeben, der das | (Bitweise OR)-Ergebnis einer oder mehrerer Optionen ist. Weitere Informationen finden Sie unter sp_addarticle und sp_addmergearticle.

HinweisHinweis

Sie müssen Schemaoptionswerte vor dem Ausführen eines bitweisen Vorgangs von binary in int konvertieren. Weitere Informationen finden Sie unter Article Options for Transactional Replication.

So geben Sie Schemaoptionen an, wenn Sie einen Artikel für eine Momentaufnahme- oder Transaktionsveröffentlichung definieren

So geben Sie Schemaoptionen an, wenn Sie einen Artikel für eine Mergeveröffentlichung definieren

So ändern Sie Schemaoptionen für einen Artikel in einer Momentaufnahme- oder Transaktionsveröffentlichung

  1. Führen Sie auf dem Verleger für die Veröffentlichungsdatenbank sp_helparticle aus. Geben Sie den Namen der Veröffentlichung, zu der der Artikel gehört, für @publication und den Namen des Artikels für @article an. Notieren Sie den Wert der schema_option-Spalte im Resultset.

  2. Führen Sie einen & (Bitweisen AND)-Vorgang mit dem Wert aus Schritt 1 und dem gewünschten Wert für die Schemaoption aus, um festzustellen, ob die Option festgelegt ist.

    • Wenn das Ergebnis 0 ist, ist die Option nicht festgelegt.

    • Wenn das Ergebnis der Optionswert ist, ist die Option bereits festgelegt.

  3. Wenn die Option nicht festgelegt ist, führen Sie einen | (Bitweisen OR)-Vorgang mit dem Wert aus Schritt 1 und dem gewünschten Wert für die Schemaoption aus.

  4. Führen Sie auf dem Verleger für die Veröffentlichungsdatenbank sp_changearticle aus. Geben Sie den Namen der Veröffentlichung, zu der der Artikel gehört, für @publication, den Namen des Artikels für @article, den Wert schema_option für @property und das hexadezimale Ergebnis aus Schritt 3 für @value an.

  5. Führen Sie den Momentaufnahme-Agent zum Generieren einer neuen Momentaufnahme aus. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Erstellen des Anfangssnapshots (Replikationsprogrammierung mit Transact-SQL).

So ändern Sie Schemaoptionen für einen vorhandenen Artikel in einer Mergeveröffentlichung

  1. Führen Sie auf dem Verleger für die Veröffentlichungsdatenbank sp_helpmergearticle aus. Geben Sie den Namen der Veröffentlichung, zu der der Artikel gehört, für @publication und den Namen des Artikels für @article an. Notieren Sie den Wert der schema_option-Spalte im Resultset.

  2. Führen Sie einen & (Bitweisen AND)-Vorgang mit dem Wert aus Schritt 1 und dem gewünschten Wert für die Schemaoption aus, um festzustellen, ob die Option festgelegt ist.

    • Wenn das Ergebnis 0 ist, ist die Option nicht festgelegt.

    • Wenn das Ergebnis der Optionswert ist, ist die Option bereits festgelegt.

  3. Wenn die Option nicht festgelegt ist, führen Sie einen | (Bitweisen OR)-Vorgang mit dem Wert aus Schritt 1 und dem gewünschten Wert für die Schemaoption aus.

  4. Führen Sie auf dem Verleger für die Veröffentlichungsdatenbank sp_changemergearticle aus. Geben Sie den Namen der Veröffentlichung, zu der der Artikel gehört, für @publication, den Namen des Artikels für @article, den Wert schema_option für @property und das hexadezimale Ergebnis aus Schritt 3 für @value an.

  5. Führen Sie den Momentaufnahme-Agent zum Generieren einer neuen Momentaufnahme aus. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Erstellen des Anfangssnapshots (Replikationsprogrammierung mit Transact-SQL).

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft