(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Aktualisieren von Replikationsskripts (Replikationsprogrammierung mit Transact-SQL)

Mithilfe von Transact-SQL-Skriptdateien kann eine Replikationstopologie programmgesteuert konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Konzepte für gespeicherte Systemprozeduren für die Replikation.

Sicherheitshinweis Sicherheitshinweis

Skripts, die von Mitgliedern der sysadmin-Rolle ausgeführt werden, müssen nicht aktualisiert werden. Dennoch empfiehlt es sich, vorhandene Skripts wie in diesem Thema beschrieben zu ändern. Geben Sie ein Konto mit Mindestberechtigungen für jeden Replikations-Agent an, wie im Abschnitt zu den für die Agents erforderlichen Berechtigungen im Thema Sicherheitsmodell des Replikations-Agents beschrieben.

Diese Sicherheitsverbesserungen, die Ihnen mehr Kontrolle über Berechtigungen bieten, indem Sie explizit die Microsoft Windows-Konten angeben können, unter denen Replikations-Agentaufträge ausgeführt werden, wirken sich auf die folgenden gespeicherten Prozeduren in vorhandenen Skripts aus:

  • sp_addpublication_snapshot:

    Sie sollten nun die Windows-Anmeldeinformationen in Form von @job_login und @job_password angeben, wenn Sie sp_addpublication_snapshot (Transact-SQL) ausführen, um den Auftrag, unter dem der Momentaufnahme-Agent auf dem Verteiler ausgeführt wird, zu erstellen.

  • sp_addpushsubscription_agent:

    Sie sollten nun sp_addpushsubscription_agent (Transact-SQL) ausführen, um explizit einen Auftrag hinzuzufügen, und die Windows-Anmeldeinformationen (@job_login und @job_password) angeben, unter denen der Auftrag des Verteilungs-Agents auf dem Verteiler ausgeführt wird. In Versionen von SQL Server vor SQL Server 2005 wurde dieser Vorgang automatisch beim Erstellen eines Pushabonnements ausgeführt.

  • sp_addmergepushsubscription_agent:

    Sie sollten nun sp_addmergepushsubscription_agent (Transact-SQL) ausführen, um explizit einen Auftrag hinzuzufügen, und die Windows-Anmeldeinformationen (@job_login und @job_password) angeben, unter denen der Auftrag des Merge-Agents auf dem Verteiler ausgeführt wird. In Versionen von SQL Server vor SQL Server 2005 wurde dieser Vorgang automatisch beim Erstellen eines Pushabonnements ausgeführt.

  • sp_addpullsubscription_agent:

    Sie sollten nun die Windows-Anmeldeinformationen in Form von @job_login und @job_password angeben, wenn Sie sp_addpullsubscription_agent (Transact-SQL) ausführen, um den Auftrag zu erstellen, unter dem der Verteilungs-Agent auf dem Abonnementen ausgeführt wird.

  • sp_addmergepullsubscription_agent:

    Sie sollten nun die Windows-Anmeldeinformationen in Form von @job_login und @job_password angeben, wenn Sie sp_addmergepullsubscription_agent (Transact-SQL) ausführen, um den Auftrag zu erstellen, unter dem der Merge-Agent auf dem Abonnementen ausgeführt wird.

  • sp_addlogreader_agent:

    Sie sollten nun sp_addlogreader_agent (Transact-SQL) ausführen, um den Auftrag manuell hinzuzufügen, und die Windows-Anmeldeinformationen angeben, unter denen der Protokolllese-Agent auf dem Verteiler ausgeführt wird. In Versionen von SQL Server vor SQL Server 2005 wurde dieser Vorgang automatisch beim Erstellen einer Transaktionsveröffentlichung ausgeführt.

  • sp_addqreader_agent:

    Sie sollten nun sp_addqreader_agent (Transact-SQL) ausführen, um den Auftrag manuell hinzuzufügen, und die Windows-Anmeldeinformationen angeben, unter denen der Warteschlangenlese-Agent auf dem Verteiler ausgeführt wird. In Versionen von SQL Server vor SQL Server 2005 wurde dieser Vorgang automatisch beim Erstellen einer Transaktionsveröffentlichung mit Unterstützung des verzögerten Aktualisierens ausgeführt.

In dem in SQL Server 2005 eingeführten Sicherheitsmodell stellen Replikations-Agents Verbindungen mit der lokalen Instanz von SQL Server mit Windows-Authentifizierung immer mithilfe der in @job_name and @job_password bereitgestellten Anmeldeinformationen her. Informationen zu den Anforderungen für beim Ausführen von Replikations-Agentaufträgen verwendeten Windows-Konten finden Sie unter Sicherheitsmodell des Replikations-Agents.

Sicherheitshinweis Sicherheitshinweis

Benutzer sollten nach Möglichkeit dazu aufgefordert werden, Anmeldeinformationen zur Laufzeit einzugeben. Wenn Anmeldeinformationen in einer Skriptdatei gespeichert werden, müssen Sie sicherstellen, dass die Datei geschützt ist.

So aktualisieren Sie Skripts, mit denen eine Momentaufnahme- oder eine Transaktionsveröffentlichung konfiguriert werden

  1. Führen Sie im vorhandenen Skript vor der Prozedur sp_addpublication (Transact-SQL) die Prozedur sp_addlogreader_agent (Transact-SQL) auf dem Verleger für die Veröffentlichungsdatenbank aus. Geben Sie die Windows-Anmeldeinformationen, unter denen der Protokolllese-Agent ausgeführt wird, für @job_name und @job_password an. Wenn der Agent zum Herstellen der Verbindung mit dem Verleger die SQL Server-Authentifizierung verwendet, müssen Sie zudem den Wert 0 für @publisher_security_mode und die SQL Server-Anmeldeinformationen für @publisher_login und @publisher_password angeben. Dadurch wird ein Auftrag des Protokolllese-Agents für die Veröffentlichungsdatenbank erstellt.

    Hinweis Hinweis

    Dieser Schritt muss nur bei Transaktionsveröffentlichungen, nicht bei Momentaufnahmeveröffentlichungen ausgeführt werden.

  2. (Optional) Führen Sie vor der Prozedur sp_addpublication (Transact-SQL) die Prozedur sp_addqreader_agent (Transact-SQL) auf dem Verteiler für die Verteilungsdatenbank aus. Geben Sie die Windows-Anmeldeinformationen, unter denen der Warteschlangenlese-Agent ausgeführt wird, für @job_name und @job_password an. Dadurch wird ein Auftrag des Warteschlangenlese-Agents für den Verteiler erstellt.

    Hinweis Hinweis

    Dieser Schritt muss nur bei Transaktionsveröffentlichungen ausgeführt werden, die Abonnenten mit verzögertem Update über eine Warteschlange unterstützen.

  3. (Optional) Aktualisieren Sie die Ausführung von sp_addpublication (Transact-SQL), um alle Nichtstandardwerte für Parameter festzulegen, die neue Replikationsfunktionen implementieren.

  4. Führen Sie nach der Prozedur sp_addpublication (Transact-SQL) die Prozedur sp_addpublication_snapshot (Transact-SQL) auf dem Verleger für die Veröffentlichungsdatenbank aus. Geben Sie @publication und die Windows-Anmeldeinformationen, unter denen der Momentaufnahme-Agent ausgeführt wird, für @job_name und @job_password an. Wenn der Agent zum Herstellen der Verbindung mit dem Verleger die SQL Server-Authentifizierung verwendet, müssen Sie zudem den Wert 0 für @publisher_security_mode und die SQL Server-Anmeldeinformationen für @publisher_login und @publisher_password angeben. Dadurch wird ein Auftrag des Momentaufnahme-Agents für die Veröffentlichung erstellt.

  5. (Optional) Aktualisieren Sie die Ausführung von sp_addarticle (Transact-SQL), um alle Nichtstandardwerte für Parameter festzulegen, die neue Replikationsfunktionen implementieren.

So aktualisieren Sie Skripts, mit denen einer Momentaufnahme- oder Transaktionsveröffentlichung Abonnements hinzugefügt werden

  • Nach dem Ausführen der gespeicherten Prozedur, mit der das Abonnement erstellt wird, müssen Sie die gespeicherte Prozedur ausführen, mit der der Auftrag des Verteilungs-Agents erstellt wird, damit das Abonnement synchronisiert wird. Welche gespeicherte Prozedur Sie verwenden, hängt vom Typ des Abonnements ab.

So aktualisieren Sie Skripts, mit denen eine Mergeveröffentlichung konfiguriert wird

  1. (Optional) Aktualisieren Sie im vorhandenen Skript die Ausführung von sp_addmergepublication (Transact-SQL), um alle Nichtstandardwerte für Parameter festzulegen, die neue Replikationsfunktionen implementieren.

  2. Führen Sie nach der Prozedur sp_addmergepublication (Transact-SQL) die Prozedur sp_addpublication_snapshot (Transact-SQL) auf dem Verleger für die Veröffentlichungsdatenbank aus. Geben Sie @publication und die Windows-Anmeldeinformationen, unter denen der Momentaufnahme-Agent ausgeführt wird, für @job_name und @job_password an. Wenn der Agent zum Herstellen der Verbindung mit dem Verleger die SQL Server-Authentifizierung verwendet, müssen Sie zudem den Wert 0 für @publisher_security_mode und die SQL Server-Anmeldeinformationen für @publisher_login und @publisher_password angeben. Dadurch wird ein Auftrag des Momentaufnahme-Agents für die Veröffentlichung erstellt.

  3. (Optional) Aktualisieren Sie die Ausführung von sp_addmergearticle (Transact-SQL), um alle Nichtstandardwerte für Parameter festzulegen, die neue Replikationsfunktionen implementieren.

So aktualisieren Sie Skripts, mit denen einer Mergeveröffentlichung Abonnements hinzugefügt werden

  • Nach dem Ausführen der gespeicherten Prozedur, mit der das Abonnement erstellt wird, müssen Sie die gespeicherte Prozedur ausführen, mit der der Auftrag des Merge-Agents erstellt wird, damit das Abonnement synchronisiert wird. Welche gespeicherte Prozedur Sie verwenden, hängt vom Typ des Abonnements ab.

Im folgenden Beispiel wird ein SQL Server 2000-Skript dargestellt, mit dem eine Transaktionsveröffentlichung für die Product-Tabelle erstellt wird. Diese Veröffentlichung unterstützt sofortige Updates mit Updates über eine Warteschlange als Failover. Standardparameter wurden zwecks besserer Lesbarkeit entfernt.

USE [Northwind]
GO

DECLARE @publication AS sysname
DECLARE @publicationDB AS sysname
DECLARE @article AS sysname
SET @publication = N'NwdProductTran'
SET @publicationDB = N'Northwind'
SET @article = N'Products'

-- Enable the replication database.
EXEC sp_replicationdboption 
    @dbname = @publicationDB, 
    @optname = N'publish', 
    @value = N'true'

-- Add the transactional publication.
EXEC sp_addpublication 
    @publication = @publication, 
    @sync_method = N'native', 
    @status = N'active', 
    @repl_freq = N'continuous', 
    @description = N'Transactional publication of Northwind.', 
    @allow_push = N'true', 
    @allow_pull = N'true', 
    @allow_sync_tran = N'true', 
    @autogen_sync_procs = N'true', 
    @allow_queued_tran = N'true'

-- Add a snapshot job.
EXEC sp_addpublication_snapshot 
    @publication = @publication

-- Add the transactional articles.
EXEC sp_addarticle 
    @publication = @publication, 
    @article = @article, 
    @source_owner = N'dbo', 
    @source_object = @article, 
    @destination_table = @article, 
    @type = N'logbased', 
    @schema_option = 0x00000000000080F3, 
    @ins_cmd = N'CALL sp_MSins_Products', 
    @del_cmd = N'XCALL sp_MSdel_Products', 
    @upd_cmd = N'XCALL sp_MSupd_Products', 
    @auto_identity_range = N'false'
GO

Im folgenden Beispiel wird die Aktualisierung des vorherigen Skripts dargestellt, mit dem eine Transaktionsveröffentlichung erstellt wird, damit es unter SQL Server 2005 und späteren Versionen erfolgreich ausgeführt werden kann. Diese Veröffentlichung unterstützt sofortige Updates mit Updates über eine Warteschlange als Failover. Standardwerte für neue Parameter wurden explizit deklariert.

Hinweis Hinweis

Windows-Anmeldeinformationen werden zur Laufzeit mithilfe von sqlcmd-Skriptvariablen angegeben.

-- To avoid storing the login and password in the script file, the value 
-- is passed into SQLCMD as a scripting variable. For information about 
-- how to use scripting variables on the command line and in SQL Server
-- Management Studio, see the "Executing Replication Scripts" section in
-- the topic "Programming Replication Using System Stored Procedures".

-- Execute at the Distributor.
USE [distribution]

DECLARE @login AS sysname;
DECLARE @password AS sysname;
-- Specify the Windows account to run the Queue Reader Agent.
SET @login = $(Login); 
-- Pass the password at runtime.
SET @password = $(Password); 

-- Execute sp_addqreader_agent to create the Queue Reader Agent job. 
EXEC sp_addqreader_agent 
	@job_login = @login, 
	@job_password = @password;
GO

-- Execute at the Publisher.
USE [Northwind]
GO

DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @publicationDB AS sysname;
DECLARE @article AS sysname;
DECLARE @login AS sysname;
DECLARE @password AS sysname;
SET @publication = N'NwdProductTran';
SET @publicationDB = N'Northwind';
SET @article = N'Products';
-- Specify the Windows account to run the Log Reader and Snapshot Agents.
SET @login = $(Login); 
-- Pass the password at runtime.
SET @password = $(Password); 

-- Enable the replication database.
EXEC sp_replicationdboption 
	@dbname = @publicationDB, 
	@optname = N'publish', 
	@value = N'true';

-- Execute sp_addlogreader_agent to create the agent job. 
EXEC sp_addlogreader_agent 
	@job_login = @login, 
	@job_password = @password, 
	-- Explicitly specify the use of Windows Integrated Authentication (default) 
	-- when connecting to the Publisher.
	@publisher_security_mode = 1;

-- Add the transactional publication.
EXEC sp_addpublication 
	@publication = @publication, 
	@sync_method = N'native', 
	@repl_freq = N'continuous', 
	@status = N'active',
	@description = N'Transactional publication of Northwind.', 
	@allow_push = N'true', 
	@allow_pull = N'true', 
	@allow_sync_tran = N'true', 
	@autogen_sync_procs = N'true', 
	@allow_queued_tran = N'true',
	@replicate_ddl = 1,
	@enabled_for_p2p = N'false';

-- Create a new snapshot job for the publication, using a default schedule.
EXEC sp_addpublication_snapshot 
	@publication = @publication, 
	@job_login = @login, 
	@job_password = @password,
	-- Explicitly specify the use of Windows Integrated Authentication (default) 
	-- when connecting to the Publisher.
	@publisher_security_mode = 1;

-- Add a transactional article.
EXEC sp_addarticle 
  @publication = @publication, 
  @article = @article, 
  @source_owner = N'dbo', 
  @source_object = @article, 
  @destination_table = @article, 
  @type = N'logbased', 
  @schema_option = 0x00000000000080F3, 
  @ins_cmd = N'CALL sp_MSins_Products', 
  @del_cmd = N'XCALL sp_MSdel_Products', 
  @upd_cmd = N'XCALL sp_MSupd_Products', 
  @auto_identity_range = N'false',
  @identityrangemanagementoption = N'manual',
  @fire_triggers_on_snapshot = N'false';
GO

Im folgenden Beispiel wird ein SQL Server 2000-Skript dargestellt, mit dem eine Mergeveröffentlichung für die Customers-Tabelle erstellt wird. Standardparameter wurden zwecks besserer Lesbarkeit entfernt.

-- Enable the replication database.
USE [Northwind]
GO

DECLARE @publicationDB AS sysname
DECLARE @publication AS sysname
DECLARE @article AS sysname
SET @publicationDB = N'Northwind' 
SET @publication = N'NwdCustomersMerge' 
SET @article = N'Customers' 

EXEC sp_replicationdboption 
    @dbname = @publicationDB, 
    @optname = N'merge publish', 
    @value = N'true'

-- Add the merge publication.
EXEC sp_addmergepublication 
    @publication = @publication, 
    @description = N'Merge publication of Northwind.', 
    @retention = 14, 
    @sync_mode = N'native', 
    @centralized_conflicts = N'true', 
    @dynamic_filters = N'false', 
    @keep_partition_changes = N'false'

EXEC sp_addpublication_snapshot 
    @publication = @publication

-- Add the merge articles.
EXEC sp_addmergearticle 
    @publication = @publication, 
    @article = @article, 
    @source_owner = N'dbo', 
    @source_object = @article, 
    @type = N'table', 
    @description = null, 
    @column_tracking = N'true', 
    @schema_option = 0x000000000000CFF1
 GO

Im folgenden Beispiel wird das vorherige Skript dargestellt, mit dem eine Mergeveröffentlichung erstellt wird und das aktualisiert wurde, damit es unter SQL Server 2005 und späteren Versionen erfolgreich ausgeführt werden kann. Standardwerte für neue Parameter wurden explizit deklariert.

Hinweis Hinweis

Windows-Anmeldeinformationen werden zur Laufzeit mithilfe von sqlcmd-Skriptvariablen angegeben.

-- To avoid storing the login and password in the script file, the value 
-- is passed into SQLCMD as a scripting variable. For information about 
-- how to use scripting variables on the command line and in SQL Server
-- Management Studio, see the "Executing Replication Scripts" section in
-- the topic "Programming Replication Using System Stored Procedures".

-- Enabling the replication database
-- Enable the replication database.
USE [Northwind]
GO

DECLARE @publicationDB AS sysname;
DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @article AS sysname;
DECLARE @login AS sysname;
DECLARE @password AS sysname;
SET @publicationDB = N'Northwind';
SET @publication = N'NwdCustomersMerge';
SET @article = N'Customers';
-- Specify the Windows account to run the Snapshot Agent.
SET @login = $(Login); 
-- Supply the password at runtime.
SET @password = $(Password); 

EXEC sp_replicationdboption 
	@dbname = @publicationDB, 
	@optname = N'merge publish', 
	@value = N'true';

-- Add the merge publication.
EXEC sp_addmergepublication 
	@publication = @publication, 
	@description = N'Merge publication of Northwind.', 
	@retention = 14, 
	@sync_mode = N'native', 
	@dynamic_filters = N'false', 
	@keep_partition_changes = N'false',
	-- Only set to '90RTM' if all Subscribers are SQL Server 2005.
	@publication_compatibility_level = N'90RTM',
	@replicate_ddl = 1,
	@allow_subscriber_initiated_snapshot = N'true',
	@allow_web_synchronization = N'false',
	@allow_partition_realignment = N'true',
	@retention_period_unit = N'day',
	@automatic_reinitialization_policy = 0,
	@conflict_logging = N'both';

EXEC sp_addpublication_snapshot 
	@publication = @publication, 
	@job_login = @login,
	@job_password = @password;

-- Add the merge article.
EXEC sp_addmergearticle 
	@publication = @publication, 
	@article = @article, 
	@source_owner = N'dbo', 
	@source_object = @article, 
	@type = N'table', 
	@description = null, 
	@column_tracking = N'true', 
	@schema_option = 0x0000000000034FD1,
	@partition_options = 0,
	@subscriber_upload_options = 0,
	@identityrangemanagementoption = N'manual',
	@delete_tracking = N'true',
	@compensate_for_errors = N'false',
	@stream_blob_columns = N'true';
GO

Im folgenden Beispiel wird ein SQL Server 2000-Skript dargestellt, mit dem ein Pushabonnement für eine Transaktionsveröffentlichung erstellt wird. Standardparameter wurden zwecks besserer Lesbarkeit entfernt.

DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @subscriber AS sysname;
DECLARE @subscriptionDB AS sysname;
SET @publication = N'NwdProductTran' 
SET @subscriber = N'MYSUBSERVER' 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica' 

-- Add a Subscriber, using the defaults.
USE [master]
EXEC sp_addsubscriber 
    @subscriber = @subscriber

-- Add a push subscription to a transactional publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addsubscription 
    @publication = @publication, 
    @subscriber = @subscriber, 
    @destination_db = @subscriptionDB, 
    @subscription_type = N'push'
GO

Im folgenden Beispiel wird die Aktualisierung des vorherigen Skripts dargestellt, mit dem ein Pushabonnement für eine Transaktionsveröffentlichung erstellt wird und das aktualisiert wurde, damit es unter SQL Server 2005 und späteren Versionen erfolgreich ausgeführt werden kann. Standardwerte für neue Parameter wurden explizit deklariert.

Hinweis Hinweis

Windows-Anmeldeinformationen werden zur Laufzeit mithilfe von sqlcmd-Skriptvariablen angegeben.

-- This script uses sqlcmd scripting variables. They are in the form
-- $(MyVariable). For information about how to use scripting variables  
-- on the command line and in SQL Server Management Studio, see the 
-- "Executing Replication Scripts" section in the topic
-- "Programming Replication Using System Stored Procedures".

DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @subscriber AS sysname;
DECLARE @subscriptionDB AS sysname;
DECLARE @login AS sysname;
DECLARE @password AS sysname;
SET @publication = N'NwdProductTran'; 
SET @subscriber = $(Subscriber); 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica'; 
-- Specify the Windows account to run the Distribution Agent.
SET @login = $(Login); 
-- Supply the password at runtime.
SET @password = $(Password); 

-- Add a push subscription to a transactional publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addsubscription 
	@publication = @publication, 
	@subscriber = @subscriber, 
	@destination_db = @subscriptionDB, 
	@subscription_type = N'push';

-- Add an agent job to synchronize the push subscription.
EXEC sp_addpushsubscription_agent 
	@publication = @publication, 
	@subscriber = @subscriber, 
	@subscriber_db = @subscriptionDB, 
	@job_login = @login, 
	@job_password = @password;
GO

Im folgenden Beispiel wird ein SQL Server 2000-Skript dargestellt, mit dem ein Pushabonnement für eine Mergeveröffentlichung erstellt wird. Standardparameter wurden zwecks besserer Lesbarkeit entfernt.

DECLARE @publication AS sysname
DECLARE @subscriber AS sysname
DECLARE @subscriptionDB AS sysname
SET @publication = N'NwdCustomersMerge' 
SET @subscriber = N'SUBSERVER' 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica' 

-- Add a Subscriber, using the defaults.
USE [master]
EXEC sp_addsubscriber 
  @subscriber = @subscriber

-- Add a push subscription to a merge publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addmergesubscription 
  @publication = @publication, 
  @subscriber = @subscriber, 
  @subscriber_db = @subscriptionDB, 
  @subscription_type = N'push',
  @subscriber_type = N'local',
  @sync_type = N'automatic'
GO

Im folgenden Beispiel wird die Aktualisierung des vorherigen Skripts dargestellt, mit dem ein Pushabonnement für eine Mergeveröffentlichung erstellt wird und das aktualisiert wurde, damit es unter SQL Server 2005 und späteren Versionen erfolgreich ausgeführt werden kann. Standardwerte für neue Parameter wurden explizit deklariert.

Hinweis Hinweis

Windows-Anmeldeinformationen werden zur Laufzeit mithilfe von sqlcmd-Skriptvariablen angegeben.

-- This script uses sqlcmd scripting variables. They are in the form
-- $(MyVariable). For information about how to use scripting variables  
-- on the command line and in SQL Server Management Studio, see the 
-- "Executing Replication Scripts" section in the topic
-- "Programming Replication Using System Stored Procedures".

DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @subscriber AS sysname;
DECLARE @subscriptionDB AS sysname;
DECLARE @login AS sysname;
DECLARE @password AS sysname;
SET @publication = N'NwdCustomersMerge'; 
SET @subscriber = $(Subscriber); 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica'; 
-- Specify the Windows account to run the Merge Agent.
SET @login = $(Login); 
-- Supply the password at runtime.
SET @password = $(Password); 

-- Add a push subscription to a merge publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addmergesubscription 
	@publication = @publication, 
	@subscriber = @subscriber, 
	@subscriber_db = @subscriptionDB, 
	@subscription_type = N'push';

-- Add an agent job to synchronize the push subscription.
EXEC sp_addmergepushsubscription_agent 
	@publication = @publication, 
	@subscriber = @subscriber, 
	@subscriber_db = @subscriptionDB, 
	@job_login = @login, 
	@job_password = @password;
GO

Im folgenden Beispiel wird ein SQL Server 2000-Skript dargestellt, mit dem ein Pullabonnement für eine Transaktionsveröffentlichung erstellt wird. Standardparameter wurden zwecks besserer Lesbarkeit entfernt.

DECLARE @publication AS sysname
DECLARE @subscriber AS sysname
DECLARE @subscriptionDB AS sysname
SET @publication = N'NwdCustomersMerge' 
SET @subscriber = N'SUBSERVER' 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica' 

-- Add a Subscriber, using the defaults.
USE [master]
EXEC sp_addsubscriber 
  @subscriber = @subscriber

-- Add a push subscription to a merge publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addmergesubscription 
  @publication = @publication, 
  @subscriber = @subscriber, 
  @subscriber_db = @subscriptionDB, 
  @subscription_type = N'push',
  @subscriber_type = N'local',
  @sync_type = N'automatic'
GO

Im folgenden Beispiel wird die Aktualisierung des vorherigen Skripts dargestellt, mit dem ein Pullabonnement für eine Transaktionsveröffentlichung erstellt wird und das aktualisiert wurde, damit es unter SQL Server 2005 und späteren Versionen erfolgreich ausgeführt werden kann. Standardwerte für neue Parameter wurden explizit deklariert.

Hinweis Hinweis

Windows-Anmeldeinformationen werden zur Laufzeit mithilfe von sqlcmd-Skriptvariablen angegeben.

-- This script uses sqlcmd scripting variables. They are in the form
-- $(MyVariable). For information about how to use scripting variables  
-- on the command line and in SQL Server Management Studio, see the 
-- "Executing Replication Scripts" section in the topic
-- "Programming Replication Using System Stored Procedures".

-- Execute at the Subscriber.
DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @publisher AS sysname;
DECLARE @publicationDB AS sysname;
DECLARE @login AS sysname;
DECLARE @password AS sysname;
SET @publication = N'NwdProductTran'; 
SET @publisher = $(Publisher); 
SET @publicationDB = N'Northwind'; 
-- Specify the Windows account to run the Distribution Agent.
SET @login = $(Login); 
-- Supply the password at runtime.
SET @password = $(Password); 

-- At the subscription database, create a pull subscription 
-- to a transactional publication.
USE [NorthwindReplica]
EXEC sp_addpullsubscription 
	@publisher = @publisher, 
	@publication = @publication, 
	@publisher_db = @publicationDB,
	@subscription_type = N'pull';

-- Add an agent job to synchronize the pull subscription.
EXEC sp_addpullsubscription_agent 
	@publisher = @publisher, 
	@publisher_db = @publicationDB, 
	@publication = @publication, 
	@distributor = @publisher,
	@job_login = @login,
	@job_password = @password;
GO

-- Execute at the Publisher.
DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @subscriber AS sysname;
DECLARE @subscriptionDB AS sysname;
SET @publication = N'NwdProductTran'; 
SET @subscriber = $(Subscriber); 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica'; 

-- Add a pull subscription to a transactional publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addsubscription 
	@publication = @publication, 
	@subscriber = @subscriber, 
	@destination_db = @subscriptionDB, 
	@subscription_type = N'pull';
GO

Im folgenden Beispiel wird ein SQL Server 2000-Skript dargestellt, mit dem ein Pullabonnement für eine Mergeveröffentlichung erstellt wird. Standardparameter wurden zwecks besserer Lesbarkeit entfernt.

-- Execute at the Subscriber
DECLARE @publication AS sysname
DECLARE @publisher AS sysname
DECLARE @publicationDB AS sysname
DECLARE @subscriber AS sysname
DECLARE @subscriptionDB AS sysname
SET @publication = N'NwdCustomersMerge' 
SET @publisher = N'PUBSERVER' 
SET @publicationDB = N'Northwind' 
SET @subscriber = N'SUBSERVER' 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica'

-- At the subscription database, create a pull subscription 
-- to a merge publication.
USE [NorthwindReplica]
EXEC sp_addmergepullsubscription 
    @publisher = @publisher, 
    @publication = @publication, 
    @publisher_db = @publicationDB

-- Add an agent job to synchronize the pull subscription. 
EXEC sp_addmergepullsubscription_agent 
    @publisher = @publisher, 
    @publisher_db = @publicationDB, 
    @publication = @publication, 
    @subscriber = @subscriber, 
    @subscriber_db = @subscriptionDB, 
    @distributor = @publisher
GO

-- Execute at the Publisher.
DECLARE @publication AS sysname
DECLARE @subscriber AS sysname
DECLARE @subscriptionDB AS sysname
SET @publication = N'NwdCustomersMerge' 
SET @subscriber = N'MYSUBSERVER' 
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica' 

-- Add a Subscriber, using the defaults.
USE [master]
EXEC sp_addsubscriber 
  @subscriber = @subscriber

-- Add a pull subscription to a merge publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addmergesubscription 
  @publication = @publication, 
  @subscriber = @subscriber, 
  @subscriber_db = @subscriptionDB, 
  @subscription_type = N'pull',
  @subscriber_type = N'local',
  @sync_type = N'automatic'
GO

Im folgenden Beispiel wird die Aktualisierung des vorherigen Skripts dargestellt, mit dem ein Pullabonnement für eine Mergeveröffentlichung erstellt wird und das aktualisiert wurde, damit es unter SQL Server 2005 und späteren Versionen erfolgreich ausgeführt werden kann. Standardwerte für neue Parameter wurden explizit deklariert.

Hinweis Hinweis

Windows-Anmeldeinformationen werden zur Laufzeit mithilfe von sqlcmd-Skriptvariablen angegeben.

-- This script uses sqlcmd scripting variables. They are in the form
-- $(MyVariable). For information about how to use scripting variables  
-- on the command line and in SQL Server Management Studio, see the 
-- "Executing Replication Scripts" section in the topic
-- "Programming Replication Using System Stored Procedures".

-- Execute at the Subscriber
DECLARE @publication  AS sysname;
DECLARE @publisher AS sysname;
DECLARE @publicationDB AS sysname;
DECLARE @login AS sysname;
DECLARE @password AS sysname;
SET @publication = N'NwdCustomersMerge'; 
SET @publisher = $(Publisher); 
SET @publicationDB = N'Northwind'; 
-- Specify the Windows account to run the Merge Agent.
SET @login = $(Login); 
-- Pass the password at runtime.
SET @password = $(Password); 

-- At the subscription database, create a pull subscription 
-- to a merge publication.
USE [NorthwindReplica]
EXEC sp_addmergepullsubscription 
  @publisher = @publisher, 
  @publication = @publication, 
  @publisher_db = @publicationDB;

-- Add an agent job to synchronize the pull subscription. 
EXEC sp_addmergepullsubscription_agent 
  @publisher = @publisher, 
  @publisher_db = @publicationDB, 
  @publication = @publication,
  @distributor = @publisher,
  @job_login = @login,
  @job_password = @password;
GO

-- Execute at the Publisher.
DECLARE @publication AS sysname;
DECLARE @subscriber AS sysname;
DECLARE @subscriptionDB AS sysname;
SET @publication = N'NwdCustomersMerge';
SET @subscriber = $(Subscriber);
SET @subscriptionDB = N'NorthwindReplica';

-- Add a pull subscription to a merge publication.
USE [Northwind]
EXEC sp_addmergesubscription 
  @publication = @publication, 
  @subscriber = @subscriber, 
  @subscriber_db = @subscriptionDB, 
  @subscription_type = N'pull',
  @subscriber_type = N'local',
  @sync_type = N'automatic';
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft