(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Versions- und Editionsupdates

In dieser Version von SQL Server werden die folgenden Aktualisierungsszenarien unterstützt.

Aktualisierung von

Unterstützter Aktualisierungspfad

SQL Server 2000 (32-Bit) MSDE SP41

SQL Server 2008 Express

SQL Server 2000 (32-Bit) Standard SP41,4

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2000 (32-Bit) Developer SP41,4

SQL Server 2008 Developer

SQL Server 2000 (32-Bit) Enterprise SP41,4

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2000 Enterprise Evaluation (32-Bit, IA64, x64)4,5

Keine Aktualisierungsunterstützung

SQL Server 2000 (64-Bit) IA64 Developer SP43,4,5

SQL Server 2008 (64-Bit) IA64 Developer

SQL Server 2000 (64-Bit) IA64 Enterprise SP43,4,5

SQL Server 2008 (64-Bit) IA64 Enterprise

SQL Server 2000 (32-Bit) Personal SP4

Keine Aktualisierungsunterstützung

SQL Server 2005 (32-Bit) Express1

SQL Server 2008 Express

SQL Server 2008 Express Tools

SQL Server 2008 Express Advanced

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2005 (32-Bit) Express1 Advanced1

SQL Server 2008 Express Advanced

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2005 (32-Bit) Workgroup1

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2005 (32-Bit) Standard1

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2005 (32-Bit) Developer1

SQL Server 2008 Developer

SQL Server 2005 (32-Bit) Enterprise1

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2005 Enterprise Evaluation (32-Bit, IA64, x64)

Keine Aktualisierungsunterstützung

SQL Server 2005 IA64 (64-Bit) Developer

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Developer

SQL Server 2005 IA64 (64-Bit) Standard

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2005 IA64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2005 x64 (64-Bit) Developer

SQL Server 2008 X64 (64-Bit) Developer

SQL Server 2005 x64 (64-Bit) Standard

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Standard

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2005 x64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 Express1

SQL Server 2008 Express

SQL Server 2008 Express Tools

SQL Server 2008 Express Advanced

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Developer

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 Express Tools

SQL Server 2008 Express Tools

SQL Server 2008 Express Advanced

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Developer

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 Express Advanced1

SQL Server 2008 Express Advanced

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Developer

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 Express x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express Tools x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express Advanced x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Workgroup x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Standard x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Developer x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Enterprise x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express Tools x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express Tools x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express Advanced x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Workgroup x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Standard x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Developer x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Enterprise x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express Advanced x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Express Advanced x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Workgroup x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Standard x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Enterprise x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Workgroup1

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 Web1

SQL Server 2008 Web

SQL Server 2008 Standard1,2

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 Developer1,2

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Developer

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 Enterprise1,2

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 Enterprise Evaluation2

SQL Server 2008 Enterprise Evaluation

SQL Server 2008 Web

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 Standard

SQL Server 2008 Developer

SQL Server 2008 Enterprise

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise Evaluation2

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Developer

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise Evaluation

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Enterprise Evaluation2

SQL Server 2008 Enterprise Evaluation

SQL Server 2008 Web

SQL Server 2008 Workgroup

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Standard

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Developer

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Developer2

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Developer

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 Developer x64 (64-Bit)2

SQL Server 2008 Workgroup x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Standard x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Developer x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 Enterprise x64 (64-Bit)

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Standard2

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Standard

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise2

SQL Server 2008 IA64 (64-Bit) Enterprise

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Enterprise2

SQL Server 2008 x64 (64-Bit) Enterprise

1Diese Edition von SQL Server kann auf dem 32-Bit-Subsystem (WOW64) eines 64-Bit-Servers auf SQL Server 2008 aktualisiert werden.

2 Das Ändern der Edition eines SQL Server 2008-Failoverclusters ist nur beschränkt möglich. Die folgenden Downgradeszenarien für Editionen werden bei SQL Server 2008-Failoverclustern nicht unterstützt:

  • SQL Server 2008 Enterprise auf SQL Server 2008 Developer, Standard oder Enterprise Evaluation.

  • SQL Server 2008 Developer auf SQL Server 2008 Standard oder Enterprise Evaluation.

  • SQL Server 2008 Standard auf SQL Server 2008 Enterprise Evaluation.

  • SQL Server 2008 Enterprise Evaluation auf SQL Server 2008 Standard.

3 Ein Update von SQL Server 2000 (64-Bit) IA64-Failoverclustern wird nicht unterstützt.

4 Ein Update von SQL Server 2000Analysis Services auf SQL Server 2008 wird auf Failoverclustern nicht unterstützt.

5 Bei einem Update von SQL Server 2000 (64-Bit) werden die SQL Server 2008-Verwaltungstools nicht installiert. Zum Installieren der Verwaltungstools müssen Sie Setup erneut ausführen, nachdem das Update abgeschlossen ist.

Aktualisierungshinweise

  • Versionsübergreifende Instanzen werden von SQL Server 2008 nicht unterstützt. Die Versionsnummern der Database Engine (Datenbankmodul)-, Analysis Services- und Reporting Services-Komponenten innerhalb einer Instanz von SQL Server 2008 müssen identisch sein.

  • Aktivieren Sie vor dem Aktualisieren auf SQL Server die Windows-Authentifizierung für den SQL Server-Agent, und überprüfen Sie die erforderliche Standardkonfiguration. Dabei muss das Konto des SQL Server-Agent-Diensts Mitglied der SQL Server-Gruppe der Systemadministratoren sein.

  • Bevor eine Edition von SQL Server 2008 auf eine andere Edition aktualisiert wird, sollten Sie überprüfen, ob die derzeit verwendete Funktionalität in der Edition, die Ziel der Aktualisierung ist, unterstützt wird. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zu Ihren Komponenten unter Von den SQL Server 2008-Editionen unterstützte Features.

  • Eine plattformübergreifende Aktualisierung wird nicht unterstützt. Sie können keine 32-Bit-Instanz von SQL Server auf eine systemeigene 64-Bit-Version aktualisieren. Sie können jedoch eine 32-Bit-Instanz von SQL Server auf WOW64 aktualisieren, das 32-Bit-Subsystem eines 64-Bit-Servers, wie in der obigen Tabelle angegeben. Sie können auch Datenbanken von einer 32-Bit-Instanz von SQL Server sichern oder trennen und sie in einer Instanz von SQL Server (64-Bit) wiederherstellen oder anfügen, wenn die Datenbanken nicht in der Replikation veröffentlicht sind. In diesem Fall müssen Sie auch alle Anmeldenamen und anderen Benutzerobjekte in den Systemdatenbanken master, msdb und model wiederherstellen.

  • Um auf SQL Server 2008 aktualisieren zu können, müssen Sie ein unterstütztes Betriebssystem ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2008.

  • Die Aktualisierung wird blockiert, wenn noch ein Neustart aussteht.

  • Die Aktualisierung wird blockiert, wenn der Windows Installer-Dienst nicht ausgeführt wird.

  • Die Aktualisierung wird blockiert, wenn Leistungsindikatoren fehlerhaft sind.

  • Eine SQL Server-Instanz kann nur zu einem SQL Server-Failovercluster aktualisiert werden, wenn die zu aktualisierende Instanz ein Failovercluster ist. Um eine eigenständige Instanz von SQL Server auf einen SQL Server-Failovercluster zu aktualisieren, müssen Sie einen neuen SQL Server-Failovercluster installieren und die Benutzerdatenbanken dann mithilfe des Assistenten zum Kopieren von Datenbanken von der eigenständigen Instanz migrieren. Weitere Informationen zur Aktualisierung finden Sie unter Vorgehensweise: Aktualisieren einer SQL Server-Failoverclusterinstanz (Setup). Weitere Informationen zur Datenbankmigration finden Sie unter Verwenden des Assistenten zum Kopieren von Datenbanken.

Sie können während der Aktualisierung auf SQL Server einer vorhandenen Installation von SQL Server 2008 keine Komponenten hinzufügen. Nach dem Aktualisieren einer Instanz von SQL Server auf SQL Server 2008 können Sie Features hinzufügen, indem Sie den SQL Server 2008-Installations-Assistenten ausführen: Setup.exe.

  • Die englische Sprachversion von SQL Server wird für alle lokalisierten Versionen unterstützter Betriebssysteme unterstützt.

  • Lokalisierte Versionen von SQL Server werden unter lokalisierten Betriebssystemen unterstützt, deren Sprache der lokalisierten SQL Server-Version entspricht.

  • Lokalisierte Versionen von SQL Server können auf lokalisierte Versionen von SQL Server 2008 derselben Sprache aktualisiert werden.

  • Lokalisierte Versionen von SQL Server können auf die englischsprachige Version von SQL Server 2008 aktualisiert werden.

  • Lokalisierte Versionen von SQL Server können nicht auf lokalisierte Versionen von SQL Server 2008 in einer anderen Sprache aktualisiert werden.

  • Lokalisierte Versionen von SQL Server werden auf englischsprachigen Versionen der unterstützten Betriebssysteme auch durch die Verwendung der MUI (Multilingual User Interface Pack)-Einstellungen von Windows unterstützt. Sie müssen jedoch bestimmte Betriebssystemeinstellungen überprüfen, bevor Sie eine lokalisierte Version von SQL Server auf einem Server installieren, auf dem ein englischsprachiges Betriebssystem mit einer anderen MUI-Einstellung als Englisch ausgeführt wird. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Betriebssystemeinstellungen der Sprache der zu installierenden lokalisierten Version von SQL Server entsprechen:

    • Die Einstellung für die Benutzeroberfläche des Betriebssystems

    • Die Einstellung für das Benutzergebietsschema des Betriebssystems

    • Die Einstellung für das Systemgebietsschema

    Wenn diese Betriebssystemeinstellungen nicht mit der Sprache der lokalisierten SQL Server-Version übereinstimmen, müssen Sie diese Betriebssystemeinstellungen ordnungsgemäß festlegen, bevor Sie SQL Server 2008 installieren.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft