(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Verweisen auf andere Assemblys in Skriptlösungen

Die Microsoft .NET Framework Klassenbibliothek bietet Skriptentwicklern leistungsfähige Tools zur Implementierung von benutzerdefinierten Funktionen in Integration Services-Paketen. In Skripttasks und Skriptkomponenten können ebenfalls benutzerdefinierte verwaltete Assemblys verwendet werden.

HinweisHinweis

Damit Ihre Pakete die Objekte und Methoden eines Webdienstes verwenden können, setzen Sie den Befehl Webverweis hinzufügen in Microsoft Visual Studio-Tools für Anwendungen (VSTA) ein. In früheren Versionen von Integration Services mussten Sie eine Proxyklasse generieren, um einen Webdienst zu verwenden.

Damit Integration Services die verwaltete Assembly zur Entwurfszeit findet, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Speichern Sie die verwaltete Assembly in einem beliebigen Ordner auf dem Computer.

    HinweisHinweis

    In früheren Versionen von Integration Services konnten Sie nur einen Verweis auf eine verwaltete Assembly hinzufügen, die im Ordner %windir%\Microsoft.NET\Framework\vx.x.xxxxx oder unter %Programme%\Microsoft SQL Server\100\SDK\Assemblies gespeichert war.

  2. Fügen Sie einen Verweis auf die verwaltete Assembly hinzu.

    Um den Verweis hinzuzufügen, klicken Sie in VSTA im Dialogfeld Verweis hinzufügen auf die Registerkarte Durchsuchen. Wenn Sie sie gefunden haben, fügen Sie die verwaltete Assembly hinzu.

Damit Integration Services die verwaltete Assembly zur Laufzeit findet, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Signieren Sie die verwaltete Assembly mit einem starken Namen.

  2. Installieren Sie die Assembly im globalen Assemblycache auf dem Computer, auf dem das Paket ausgeführt wird.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen, Bereitstellen und Debuggen von benutzerdefinierten Objekten.

Der Skripttask und die Skriptkomponente können alle anderen Objekte und Funktionen, die von der .NET Framework Klassenbibliothek bereitgestellt werden, nutzen. Durch Verwendung von .NET Framework können Sie beispielsweise Informationen zu Ihrer Umgebung abrufen und mit dem Computer interagieren, der das Paket ausführt.

In dieser Liste werden einige der häufig verwendeten .NET Framework-Klassen beschrieben:

  • System.Data enthält die ADO.NET-Architektur.

  • System.IO stellt eine Schnittstelle zum Dateisystem und den Datenströmen bereit.

  • System.Windows.Forms ermöglicht die Formularerstellung.

  • System.Text.RegularExpressions stellt Klassen zum Arbeiten mit regulären Ausdrücken bereit.

  • System.Environment gibt Informationen über den lokalen Computer, den aktuellen Benutzer sowie die Computer- und Benutzereinstellungen zurück.

  • System.Net ermöglicht die Netzwerkkommunikation.

  • System.DirectoryServices stellt Active Directory bereit.

  • System.Drawing stellt umfangreiche Bildbearbeitungsbibliotheken bereit.

  • System.Threading aktiviert Multithreadprogrammierung.

Weitere Informationen über .NET Framework finden Sie in der MSDN Library.

Integration Services (kleines Symbol) Bleiben Sie mit Integration Services auf dem neuesten Stand

Die neuesten Downloads, Artikel, Beispiele und Videos von Microsoft sowie ausgewählte Lösungen aus der Community finden Sie auf der Integration Services-Seite von MSDN oder TechNet:

Abonnieren Sie die auf der Seite verfügbaren RSS-Newsfeeds, um automatische Benachrichtigungen zu diesen Aktualisierungen zu erhalten.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft