(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Is-Operator (Visual Basic)

Vergleicht zwei Objektverweisvariablen.

result = object1 Is object2

result

Erforderlich. Beliebiger Boolean-Wert.

object1

Erforderlich. Beliebiger Object-Name.

object2

Erforderlich. Beliebiger Object-Name.

Der Operator Is ermittelt, ob zwei Objektverweise auf dasselbe Objekt verweisen. Jedoch werden keine Wertvergleiche ausgeführt. Wenn sowohl object1 als auch object2 auf dieselbe Objektinstanz verweisen, dann ist result gleich True; verweisen sie nicht auf dieselbe Objektinstanz, dann ist result gleich False.

Is kann auch mit dem TypeOf-Schlüsselwort zur Bildung eines TypeOf...Is-Ausdrucks verwendet werden. Dieser prüft, ob eine Objektvariable mit einem Datentyp kompatibel ist.

Hinweis Hinweis

Das Is-Schlüsselwort wird auch in der Select...Case-Anweisung (Visual Basic) verwendet.

Im folgenden Beispiel wird der Operator Is verwendet, um Paare von Objektverweisen zu vergleichen. Die Ergebnisse werden einem Boolean-Wert zugewiesen, der darstellt, ob die beiden Objekte identisch sind.


Dim myObject As New Object
Dim otherObject As New Object
Dim yourObject, thisObject, thatObject As Object
Dim myCheck As Boolean
yourObject = myObject
thisObject = myObject
thatObject = otherObject
' The following statement sets myCheck to True.
myCheck = yourObject Is thisObject
' The following statement sets myCheck to False.
myCheck = thatObject Is thisObject
' The following statement sets myCheck to False.
myCheck = myObject Is thatObject
thatObject = myObject
' The following statement sets myCheck to True.
myCheck = thisObject Is thatObject


Wie im vorangehenden Beispiel veranschaulicht wird, können Sie den Operator Is verwenden, um sowohl früh gebundene, als auch spät gebundene Objekte zu testen.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft