(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Vorgehensweise: Verwalten des Access Control-Namespaces für einen Service Bus

Veröffentlicht: Januar 2013

Letzte Aktualisierung: November 2014

Betrifft: Azure

Wenn Sie einen Service Bus-Namespace im erstellen, erstellt das Portal automatisch einen Namespace für die Zugriffssteuerung für den Service Bus. In diesem Thema wird erläutert, wie das ACS-Verwaltungsportal für den Namespace für die Zugriffssteuerung für einen Service Bus geöffnet wird, damit Sie ihn konfigurieren und verwalten können.

  1. Navigieren Sie zum Microsoft Azure-Verwaltungsportal (https://manage.WindowsAzure.com), melden Sie sich an, und klicken Sie dann auf Active Directory. (Hinweis für die Fehlerbehebung: Das Element "Active Directory" fehlt oder ist nicht verfügbar)

  2. Klicken Sie auf Service Bus, und wählen Sie dann einen Service Bus aus.

  3. Klicken Sie auf Verbindungsinformationen, und klicken Sie dann auf ACS-Verwaltungsportal öffnen.

Sie können das ACS-Verwaltungsportal nun zum Konfigurieren und Verwalten des Namespace für die Zugriffssteuerung für den Service Bus verwenden. Wenn Sie bestätigen möchten, dass der Namespace für die Zugriffssteuerung dem Service Bus zugeordnet ist, untersuchen Sie das Feld Dienstnamespace oben auf der Seite Access Control Service. Der Namespacename besteht aus dem Namen des Service Bus-Namespaces und dem Suffix -sb.

Weitere Informationen zum Konfigurieren des Namespace für die Zugriffssteuerung für einen Service Bus finden Sie unter Entwickeln von Anwendungen, die Service Bus verwenden und Verbundauthentifizierung für Azure Service Bus (http://msdn.microsoft.com/en-us/library/jj136813.aspx).

noteHinweis
Wenn Sie eine Service Bus-Anwendung der vertrauenden Seite einem verwalteten Namespace hinzufügen (z. B. einem Service Bus-Namespace), geben Sie keine anwendungsspezifischen (dedizierten) Zertifikate oder Schlüssel ein. Wählen Sie stattdessen die Optionen aus, die ACS anweisen, die Zertifikate und Schlüssel zu verwenden, die für alle Anwendungen im verwalteten Namespace konfiguriert sind. Für Anwendungen der vertrauenden Seite, die nicht von Microsoft verwaltet werden, müssen Sie anwendungsspezifische (dedizierte) Schlüssel erstellen und verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter Verwaltete Namespaces.

Um Hilfe zu ACS-Verwaltungsaufgaben im Microsoft Azure-Verwaltungsportal zu erhalten, klicken Sie auf Active Directory und dann auf Hilfe (?). (Oder klicken Sie auf Active Directory, auf Namespaces für die Zugriffssteuerung und dann auf Hilfe.)

Siehe auch

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft