(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Dynamisches Schema

Letzte Aktualisierung: Januar 2014

Wenn das dynamische Schema aktiviert ist, generiert Windows Azure Mobile Services automatisch neue Spalten auf der Grundlage des JSON-Objekts in der Einfüge- oder Updateanforderung. Nachdem eine Spalte erstellt wurde, kann deren Datentyp nicht mehr geändert werden. Einfüge- oder Updatevorgänge schlagen fehl, wenn der Typ einer Eigenschaft im JSON-Objekt nicht in den Typ der entsprechenden Spalte in der Tabelle konvertiert werden kann.

Das dynamische Schema ist standardmäßig aktiviert. Beim dynamischen Schema müssen Sie keine Spaltennamen oder Typen angeben. Neue Spalten werden automatisch auf Grundlage der Daten in Einfüge- oder Updateanforderungen erstellt. Wenn noch keine Spalte mit dem gleichen Namen vorhanden ist, wird eine Spalte mit dem Datentyp erstellt, der von der Eigenschaft des empfangenen JSON-Objekts abgeleitet wird.

Wichtig: Vor der öffentlichen Freigabe einer App wird empfohlen, Unterstützung für das dynamische Schema zu deaktivieren.

Nachdem eine Spalte erstellt wurde, kann der Datentyp der Spalte nicht von Mobile Services geändert werden. Dazu müssen Sie die SQL-Datenbank direkt ändern.

Sie können auch die Registerkarte Spalten nutzen, um neue Spalten zu erstellen, Spalten zu löschen und Spalten zum Index hinzuzufügen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.