(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen einer Tabelle

Letzte Aktualisierung: April 2014

Bevor Sie App-Daten mithilfe von Windows Azure Mobile Services speichern können, müssen Sie mindestens eine Speichertabelle in der mit der mobilen Dienstinstanz verknüpften Windows Azure SQL-Datenbank erstellen. Nach Abschluss des Schnellstarts enthält Ihre Datenbank eine Tabelle mit dem Namen Todoitem.

noteHinweis
Jede Tabelle muss innerhalb des Bereichs des mobilen Diensts über einen eindeutigen Namen verfügen. Die Tabelle in der SQL-Datenbank wird mit einem Schemanamen erstellt, der mit dem Namen des mobilen Diensts übereinstimmt.

Wenn Sie einem JavaScript-Back-End eine neue Tabelle aus dem Verwaltungsportal hinzuzufügen, klicken Sie auf Erstellen, geben unter Tabellenname den Namen an und wählen dann die INSERT-, UPDATE-, DELETE- und QUERY-Berechtigungen für die Tabelle unter folgenden Optionen aus:

  • Jeder: Dies bedeutet, dass jeder für die Tabelle angeforderte Vorgang akzeptiert wird. Durch diese Option werden Ihre Daten für jeden zugänglich gemacht.

  • Jeder mit dem Anwendungsschlüssel: Der Anwendungsschlüssel ist erforderlich, um den Vorgang auszuführen. Der Anwendungsschlüssel wird mit der Anwendung verteilt. Da dieser Schlüssel nicht auf sichere Weise verteilt wird, kann er nicht als Sicherheitstoken angesehen werden. Um den Zugriff auf die Daten Ihres mobilen Diensts zu sichern, müssen Sie stattdessen Benutzer vor dem Zugriff authentifizieren.

  • Nur authentifizierte Benutzer: Der Vorgang darf nur durch authentifizierte Benutzer ausgeführt werden. Wenn Sie den Zugriff auf Tabellen auf Grundlage eines authentifizierten Benutzers weiter einschränken möchten, können Skripts verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit Benutzern (Windows Store C#/Windows Store JavaScript/Windows Phone/iOS/Android/HTML).

  • Nur Skripts und Admins: Für den Vorgang ist der Diensthauptschlüssel erforderlich, durch den der Vorgang ausschließlich registrierten Skripts oder Administratorkonten vorbehalten ist.

Wenn das dynamische Schema in einem JavaScript-Back-End aktiviert ist, generiert Mobile Dienste automatisch neue Spalten auf der Grundlage des JSON-Objekts in der Einfüge- oder Updateanforderung. Weitere Informationen finden Sie unter Dynamisches Schema.

Wenn Sie einem .NET-Back-End eine Tabelle hinzufügen möchten, fügen Sie dem Code First-Datenmodell einfach eine neue Eigenschaft hinzu, die DbSet basierend auf dem Datentyp eines neuen Modells zurückgibt, das vom Typ EntityData erbt. Weitere Informationen finden Sie unter Vornehmen von Datenmodelländerungen an einem mobilen .NET-Back-End-Dienst.

Die folgenden Spalten werden in der Datenbank jeder von Mobile Dienste erstellten Tabelle hinzugefügt:

  • id

  • __createdAt

  • __updatedAt

  • __version

Die Spalten mit dem Präfix "__" im Namen werden von mobilen Diensten für Spalten mit Systemeigenschaften verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Systemspalten.

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft