(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Windows Azure-Paketformat

Letzte Aktualisierung: Dezember 2013

Um eine Anwendung als Cloud-Dienst in Windows Azure auszuführen, müssen Sie die Anwendungsdateien in einer CSPKG-Datei verpacken. Ein Anwendungspaket, das zum Ausführen der Anwendung als Cloud-Dienst verwendet wird, enthält die Anwendungsdateien und die Dienstmodelldateien. Sobald die Paketdatei erstellt wurde, können Sie die Paketdatei und die Dienstkonfigurationsdatei in Windows Azure hochladen. In Windows Azure SDK, Version 1.6 und früher, war das Paketdateiformat nicht dokumentiert. Das Paket musste außerdem auf einem Computer mit Windows und dem Windows Azure SDK erstellt werden, und nach der Erstellung konnte das Paket nicht geändert werden.

Langfristig soll es möglich sein, unter jedem Betriebssystem ein gültiges Paket zu erstellen, ohne dass das Windows Azure SDK erforderlich ist. Als erster Schritt zu diesem Ziel wird in Windows Azure SDK 1.7 ein neues Verpackungsformat für Azure-Anwendungen eingeführt, und dieses Format ist vollständig dokumentiert. Zum Erstellen von Paketen in dem neuen Format sind weiterhin die SDK-Tools erforderlich. Pakete im neuen Format können jedoch ohne die SDK-Tools geändert und neu verpackt werden. Für dieses neue Konzept wird ein Standard-ZIP-Format verwendet, sodass Pakete auch unter anderen Betriebssystemen als Windows geöffnet werden können. Damit Pakete ohne die SDK-Tools erstellt werden können, sind weitere Änderungen an der Plattform sowie Feedback von der Community erforderlich. Das Windows Azure-Team freut sich über Ihr Feedback und Kommentare zum neuen Paketformat. Übermitteln Sie Ihr Feedback im Windows Azure-Entwicklungsforum.

Weitere Informationen zum neuen Paketformat finden Sie unter OPC-Archivlayout, Format der XML-Manifestdatei, Schema der XML-Manifestdatei und Windows Azure-Konventionen.

Verwenden Sie zum Verpacken einer Windows Azure-Anwendung im neuen Paketformat das CSPack-Befehlszeilentool. Sie können auch mit CSPack ein Paket im früheren Paketformat ohne Datenverlust in das neue Paketformat konvertieren. Das Tool CSPack in Windows Azure SDK 1.7 enthält zwei neue Optionen: /useCtpPackageFormat und /convertToCtpPackage. Informationen zum Erstellen eines Pakets im neuen Format und zum Konvertieren eines vorhandenen Pakets in das neue Format finden Sie unter Verwenden von CSPack zum Erstellen eines Pakets im neuen Format und Konvertieren eines vorhandenen Pakets in ein neues Format.

Das neue Paketformat ermöglicht es Entwicklern, ein Paket unter jedem Betriebssystem zu öffnen, zu bearbeiten und erneut zu verpacken. Angenommen, eine CSS-Entwicklerin in einem großen Team verwendet als primären Computer einen Mac. Nach dem Bereitstellen eines Anwendungspakets in einem Stagingkonto unter Windows Azure stellt sie ein Problem im CSS-Layout fest. Sie kann auf dem Mac das Paket mit Standardhilfsprogrammen zum Entzippen öffnen, das CSS-Problem in einem Text-Editor korrigieren, das Paket mit Standardhilfsprogrammen zum Zippen erneut verpacken und die Anwendung erneut in der Cloud bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten eines Pakets im neuen Format unter Linux.

Das neue Paketformat ermöglicht Entwicklern auch das Bearbeiten von Paketen, ohne die Windows Azure SDK-Tools zu verwenden. Beispiel: Eine Windows Azure-Anwendung, die bereits bereitgestellt wurde, stellt eine Verbindung mit einer externen Instanz von SQL Server her. Wenn alle Anwendungsinstanzen überarbeitet werden müssen, damit sie auf eine andere Instanz von SQL Server verweisen, können die Paketüberarbeitungen ohne Verwendung der SDK-Tools ausgeführt werden. Ein Nicht-Entwickler kann das Anwendungspaket vom internen Server des Teams herunterladen, das Paket entpacken und dann die Datei web.config der Webanwendung ändern, damit sie auf die neue SQL Server-Instanz verweist. Wenn die Anwendung mit Windows Azure SDK 1.6 oder früher verpackt wurde, kann ein Entwickler das Paket mit CSPack vom früheren Format in das neue Format konvertieren. Nachdem die Änderungen vorgenommen wurden, kann er das Paket erneut verpacken, und dann die in Windows Azure bereitgestellte Anwendung mit diesem neuen Paket aktualisieren.

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft