(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Lernprogramm: Verwenden von BizTalk Service-Bridges zum Suchen von Daten in der Azure SQL-Datenbank

Letzte Aktualisierung: September 2014

Dieses Lernprogramm bietet Hinweise dazu, wie Sie die Enrich-Phase einer BizTalk Services-Brücke verwenden, um Daten in einer Microsoft Azure SQL-Datenbank zu suchen. Um zu veranschaulichen, wie die Brücke Daten in einer Azure SQL-Datenbank sucht, wird folgendes Szenario verwendet: Eine Flatfilenachricht wird von einem FTP-Server abgerufen und mithilfe einer BizTalk Services Brücke verarbeitet. Die Daten aus dem Flatfile werden dann in einer lokalen SQL Server-Instanz gespeichert. Neben der Suche von Daten in einer Azure SQL-Datenbank bietet dieses Lernprogramm außerdem Informationen zu folgenden Funktionen:

Durch die Unterstützung für die Verarbeitung von Flatfilenachrichten können Sie mit einer unidirektionalen Brücke unter Verwendung desselben Brückenendpunkts sowohl XML- als auch Flatfilenachrichten verarbeiten. Hierfür ist es jedoch erforderlich, das Schema der Flatfilenachricht zu erstellen und es dem BizTalk Service-Projekt hinzufügen. Für diesen Schritt können Sie den Flatfileschema-Assistenten verwenden. Wenn Sie bereits eine Flatfilenachricht haben, können Sie den Assistenten verwenden, um das Schema für diese Flatfilenachricht zu generieren und es dem Projekt hinzuzufügen. Anschließend können Sie eine Flatfilenachricht an einem FTP-Speicherort speichern. Die Brücke ruft die Flatfilenachricht über eine FTP-Quelle ab, verarbeitet sie und sendet dann die Daten an den vorgeschriebenen Zielendpunkt. Zusätzlich können Sie die Verarbeitung der Nachricht in den einzelnen Phasen der Brücke nachverfolgen. Organisationen können all diese Funktionen in einem End-to-End-Szenario zusammenfassen, um ihre Geschäftsanforderungen zu erfüllen. In diesem Lernprogramm werden anhand des folgenden Geschäftsszenarios alle zuvor beschriebenen Funktionen sowie einige weitere Funktionen in BizTalk Services veranschaulicht.

Northwind Traders ist ein Anbieter aus dem Gesundheitswesen, der Krankenversicherungsansprüche für den Versicherungsanbieter Humongous Insurance behandelt. Northwind sendet die Ansprüche auf Versicherungsleistungen als Flatfilenachrichten an Humongous Insurance. Humongous Insurance verarbeitet diese Ansprüche und speichert sie intern in einer lokalen SQL Server-Datenbank. Humongous Insurance möchte diesen Geschäftsprozess als Anwendung in Microsoft Azure bereitstellen. Humongous Insurance entscheidet sich, die Integrationsfunktionen in Microsoft Azure BizTalk Services zu verwenden, um diese Anwendung in der Cloud bereitzustellen.

Die folgenden Schritte müssen von Humongous Insurance und Northwind Traders durchgeführt werden, um die Anwendung zu entwickeln, zu konfigurieren und bereitzustellen.

  • Humongous Insurance erstellt mithilfe von BizTalk Service-Projekt ein BizTalk Services. Für dieses Projekt werden folgende Schritte ausgeführt:

    • Es wird eine Beispielinstanz der Flatfilenachrichten von Northwind Traders (außerhalb des Prozesses per E-Mail erhalten) verwendet, um das Flatfilenachrichtenschema zu erstellen. Humongous Insurance benötigt dieses Schema, um zukünftig Flatfilenachrichten, die von Northwind empfangen werden, überprüfen und verarbeiten zu können.

    • Dem Projekt wird eine FTP-Quellkomponente hinzugefügt. Die FTP-Quelle stellt den FTP-Server dar, auf dem Flatfilenachrichten von Northwind Traders gespeichert werden.

    • Es wird eine unidirektionale Brücke hinzugefügt, mit der die von Northwind Traders empfangenen Flatfilenachrichten verarbeitet werden. Innerhalb der Brücke werden von Humongous Insurance folgende Aktionen ausgeführt:

      • Über eine Transformation wird die von Northwind empfangene Nachricht in das Format konvertiert, das erforderlich ist, um die Nachricht in eine SQL Server-Datenbanktabelle einzufügen, in der Humongous Insurance alle Versicherungsansprüche verwaltet.

      • Es wird eine Datenerweiterung der eingehenden Nachricht durchgeführt. Mit der Datenerweiterung ergänzt Humongous Insurance die Nachricht um zusätzliche Informationen, die nicht Teil der ursprünglichen Nachricht von Northwind Traders waren. In diesem Szenario enthält die Flatfilenachricht von Northwind Traders z. B. nur die Information Anspruchstyp (claim type). Humongous Insurance muss jedoch auch die Beschreibung des Anspruchstyps (claim type description) in der Nachricht angeben, die in der lokalen SQL Server-Datenbank eingefügt wird. Um diese Datenerweiterung zu erreichen, führt Humongous Insurance eine Suche in einer Azure SQL-Datenbank-Tabelle durch (in der die Zuordnung der Beschreibungen zu den jeweiligen Anspruchstypen verwaltet wird), um die zugehörige Beschreibung für den Anspruchstyp der eingehenden Nachricht zu ermitteln. Anschließend wird die Nachricht mit der entsprechenden Beschreibung aktualisiert und in die lokale SQL Server-Datenbank eingefügt.

      • Bestimmte Elemente in der Nachricht werden zu Eigenschaften heraufgestuft, die verwendet werden können, um die Nachricht während der Verarbeitung durch die Brücke zu verfolgen.

    • Abschließend fügt Humongous dem BizTalk Adapter Service-Projekt eine BizTalk Service-Projekt-Komponente hinzu, die die lokale SQL Server-Instanz darstellt, in der die Daten aus der Nachricht gespeichert werden sollen.

  • Humongous Insurance erstellt diese Projektmappe und stellt sie mit Servicebus bereit.

Nachdem die Projektmappe bereitgestellt wurde, speichert Northwind Traders eine Flatfilenachricht für einen Versicherungsanspruch am angegebenen Speicherort auf dem FTP-Server. Die Unidirektionale XML-Bridge ruft die Nachricht ab und fügt sie in die SQL Server-Datenbank ein. In der folgenden Abbildung ist das Szenario noch einmal dargestellt.

Geschäftsszenario

Dieses Lernprogramm enthält Verweise auf die Beispieldatei FlatFile_Bridge.zip, die im Download von der MSDN Code Gallery enthalten ist. Sie können dieses Lernprogramm zusammen mit dem Beispiel verwenden, um zu verstehen, wie das Beispiel erstellt wurde, oder Sie können das Lernprogramm zu Hilfe nehmen, um eine eigene Anwendung zu entwickeln. Dieses Lernprogramm verfolgt letzteren Ansatz und hat zum Ziel, Ihnen ein Verständnis davon zu vermitteln, wie diese Anwendung erstellt wurde. Außerdem folgt das Lernprogramm, soweit möglich, dem Aufbau des Beispiels und verwendet die gleichen Namen für Artefakte (z. B. Schemas, Transformationen usw.) wie im Beispiel.

Obwohl Microsoft empfiehlt, dass Sie zunächst das Lernprogramm verwenden, um die Konzepte und Prozeduren zu verstehen, können Sie auch das Beispiel als Ausgangspunkt nehmen. Wenn Sie das Beispiel verwenden möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Laden Sie das Paket FlatFile_Bridge.zip herunter, extrahieren Sie das Beispiel FlatFile_Bridge, und nehmen Sie die notwendigen Anpassungen vor: Geben Sie Ihren Dienstnamespace, Ausstellernamen und Ausstellerschlüssel an, ersetzen Sie LOB-Relay und die FTP-Komponenten durch die richtigen Angaben für Ihren Server usw. Nachdem Sie die erforderlichen Änderungen vorgenommen haben, können Sie die Anwendung erstellen und bereitstellen.

  • Speichern Sie eine Testnachricht am FTP-Speicherort, der in der Projektmappe konfiguriert wurde, und überprüfen Sie, ob die Anwendung erwartungsgemäß funktioniert. Wenn die Nachricht erfolgreich verarbeitet wird, wird sie an die SQL Server-Instanz weitergeleitet, und Sie können überprüfen, ob neue Datensätze in die Tabelle Claims eingefügt werden.

Siehe auch

Anzeigen:
© 2014 Microsoft