Bildschirmausrichtungs-API

Mit der in Internet Explorer 11 eingeführten Bildschirmausrichtungs-API des W3C können Sie die aktuelle Ausrichtung des Bildschirms ermitteln, über etwaige Änderungen informiert werden und die Ausrichtung in einem Zustand sperren.

Wichtig   Dieses Feature wird in IE11 unter Windows 7 nicht unterstützt.

Mit der Bildschirmausrichtungs-API können Sie verhindern oder außer Kraft setzen, dass der Browser den Inhalt der Web-App automatisch neu ausrichtet, wenn die Ausrichtung des Benutzergeräts geändert wird. Bei Verwendung der Geräteausrichtungsereignisse können Sie auch mithilfe der Bildschirmausrichtungs-API das Display sperren, sodass die Geräteausrichtungs- und Bewegungssensordaten des Benutzers stimmen und nicht etwa durch zufällige Änderungen der Bildschirmausrichtung durch den Benutzer ungültig gemacht oder verkompliziert werden.

Ausrichtungswerte

Die Bildschirmausrichtungs-API verwendet die folgenden Konzepte zur Beschreibung der verschiedenen Ausrichtungszustände für unterschiedliche Geräte. Für die Beispieldiagramme wird die folgende Normal- oder Standardausrichtung der Beispielgeräte zugrunde gelegt:

Diagramm eines mobilen Geräts (Hochformat) und eines Tabletgeräts (Querformat).

AusrichtungswertBeschreibungBeispiel für Geräteausrichtung
portrait-primaryDer Bildschirm befindet sich im Hochformat und das Hostgerät ist richtig herum ausgerichtet (bei Normalausrichtung im Hochformat), oder das Hostgerät ist um 90 Grad im Uhrzeigersinn gedreht (bei Normalausrichtung im Querformat).Abbildung des mobilen Geräts und Tabletgeräts im "portrait-primary"-Modus
landscape-primaryDer Bildschirm befindet sich im Querformat und das Hostgerät ist richtig herum ausgerichtet (bei Normalausrichtung im Querformat), oder das Hostgerät ist um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht (bei Normalausrichtung im Hochformat).Abbildung des mobilen Geräts und Tabletgeräts im "landscape-primary"-Modus
portrait-secondaryDer Bildschirm befindet sich im Hochformat und das Hostgerät ist auf den Kopf gestellt (bei Normalausrichtung im Hochformat), oder das Hostgerät ist um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht (bei Normalausrichtung im Querformat).Abbildung des mobilen Geräts und Tabletgeräts im "portrait-secondary"-Modus
landscape-secondaryDer Bildschirm befindet sich im Querformat und das Hostgerät ist auf den Kopf gestellt (bei Normalausrichtung im Querformat), oder das Hostgerät ist um 90 Grad im Uhrzeigersinn gedreht (bei Normalausrichtung im Hochformat).Abbildung des mobilen Geräts und Tabletgeräts im "landscape-secondary"-Modus

 

Erkennen von Änderungen und Sperren der Ausrichtung

Zur Überwachung der Ausrichtungsänderung des Bildschirms des Benutzers überwachen Sie das MSOrientationChange-Ereignis des screen-Objekts, das ein einfaches Event-Objekt versendet. Hiermit können Sie die aktuelle Bildschirmausrichtung anhand der msOrientation-Eigenschaft des screen-Objekts bestimmen:


function orientationChangeHandler(evt) {
  var orientation = evt.target.msOrientation;
  // Respond to the screen orientation change
}

Um den Bildschirm in einer bestimmten Ausrichtung zu sperren, rufen Sie die msLockOrientation-Methode auf und übergeben ihr einen oder mehrere der im Abschnitt Ausrichtungswerte weiter oben beschriebenen Werte:


screen.msLockOrientation("portrait-primary", "portrait-secondary"); 

Alternativ können Sie dieser Methode einen der folgenden "Kompaktwerte" übergeben:

BenennungBeschreibung

portrait

Ein Wert für die Modi portrait-primary und portrait-secondary.

landscape

Ein Wert für die Modi landscape-primary und landscape-secondary.

 

Das Sperren der Bildschirmausrichtung ist nur möglich, wenn sich Internet Explorer im Vollbildmodus befindet (indem der Benutzer F11 drückt, oder über die Vollbild-API).

Die Sperre erfolgt nur für eine Ausrichtung. Der Bildschirm wird dann immer so ausgerichtet, und die Ausrichtung ändert sich erst, wenn die Sperre der Bildschirmausrichtung aufgehoben wird. Andernfalls kann die Bildschirmausrichtung zwischen den festgelegten Ausrichtungen wechseln, wenn der Benutzer das Hostgerät dreht.

Zum Aufheben der Sperre rufen Sie die screen.msUnlockOrientation-Methode auf.

API-Referenz

msOrientation
MSOrientationChange
msLockOrientation
msUnlockOrientation

Spezifikation

Bildschirmausrichtungs-API

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft