Windows-Integration

In Internet Explorer 11 wird Ihre Website erstklassig auf der Startseite von Windows 8.1 sowie auf Windows-Geräten präsentiert – mit voller Unterstützung von Live-Kacheln für angeheftete Websites und geräteübergreifender Synchronisierung.

Erkennung des Rufnummernformats

IE11 wandelt Telefonnummern automatisch in klickbare Links um. Dieses Feature funktioniert bei Apps, die Rufnummern verarbeiten können, z. B. Skype.

Wichtig  Dieses Feature wird in IE11 unter Windows 7 nicht unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter "Erkennung des Rufnummernformats".

Angeheftete Websites

IE11 verbessert angeheftete Websites: Diese unterstützen jetzt Live-Kacheln, ermöglichen das Definieren von Benachrichtigungen und sorgen für eine optisch ansprechendere Darstellung, wenn Ihre Websites angeheftet oder als Favorit gespeichert werden. Live-Kacheln und Benachrichtigungen steigern die Interaktion der Benutzer mit Ihrer Website und schaffen ein personalisiertes Erlebnis.

Ausführliche Informationen finden Sie unter "Verbesserungen für angeheftete Websites".

Leseansicht

Internet Explorer unter Windows 8.1 bietet eine Leseansicht, eine optimierte, buchähnliche Leseoberfläche für Webseiten, in der Benutzer nicht durch irrelevante oder andere sekundäre Inhalte abgelenkt werden.

Wichtig  Dieses Feature wird nicht in IE11 unter Windows 7 oder Internet Explorer für den Desktop unter Windows 8.1 unterstützt.

Einzelheiten dazu finden Sie unter Leseansicht.

Geräteübergreifendes Synchronisieren

Mithilfe der Synchronisierung von Registerkarten und Benutzereinstellungen in IE11 unter Windows 8.1 können Benutzer Ihre Website problemlos auf unterschiedlichen Geräten anzeigen und damit interagieren. Die neuen Synchronisierungsfeatures von IE11 unter Windows 8.1 wurden unter Berücksichtigung der Nutzung unterschiedlicher Geräte entwickelt. Verlässt ein Benutzer ein Gerät, werden alle offenen Registerkarten (mit Ausnahme von Registerkarten für InPrivate-Browsen) mithilfe von Microsoft OneDrive-Servern synchronisiert, sodass sie direkt wieder zur Verfügung stehen, wenn der Benutzer IE auf einem anderen Gerät öffnet.

Hinweis  Wie bei anderen Windows-Apps, die die Synchronisierungsplattform nutzen, sind die synchronisierten Daten von IE für den Benutzer in OneDrive nicht sichtbar. Benutzer können ihre synchronisierten Daten in IE sehen.

Synchronisierte Registerkarten verfügen sowohl in Internet Explorer für die neue Windows-Benutzeroberfläche als auch in Internet Explorer für den Desktop über Einstiegspunkte.

Wenn Sie in IE11 zusätzliche Einstellungen und Benutzereinstellungen synchronisieren, entfällt die Konfiguration von IE11 auf einem neuen Gerät. Vom Benutzer konfigurierte Einstellungen werden standardmäßig synchronisiert.

Die folgende Tabelle zeigt die Verbesserungen der Synchronisierungsfunktion in IE11 unter Windows 8.1 im Vergleich zu Internet Explorer 10 unter Windows 8:

SynchronisierungsfeatureInternet Explorer 10 auf Windows 8IE11 unter Windows 8.1
Verlauf und eingegebene URLsJaJa
Favoriten/LesezeichenJaJa
RegisterkartenNeinJa
Vom Benutzer konfigurierte Einstellungen/PräferenzenNur StartseitenJa
KennwörterJaJa

 

Wichtig  Dieses Feature wird in IE11 unter Windows 7 nicht unterstützt.

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft