CSS

Internet Explorer und Windows Store-Apps mit JavaScript unter Windows 8 unterstützen eine Reihe neuer CSS-Features (Cascading Style Sheets), einschließlich eines neuen, erweiterten Layouts, visueller Effekte und Funktionen zum Schwenken und Zoomen. Dieser Trend begann mit Windows Internet Explorer 8 (vollständige Kompatibilität mit dem CSS-Standard, Level 2, Revision 1 (CSS2.1)) und setzte sich in Windows Internet Explorer 9 fort (Unterstützung für abgerundete Kanten in CSS, mehrere Hintergrundbilder, neue Farbmodelle und Transparenz, Cascading Style Sheets, Stufe 3 (CSS3) Schriftarten und WOFF (Web Open Font Format), 2-D-Transformationen, Medienabfragen, CSS3-Namespaces u. v. m.).

Inhalt dieses Abschnitts

API-Referenz

Cascading Style Sheets

Beispiele und Lernprogramme

Informationen zum Positionieren von Elementen
Informationen zur Textdarstellung
Farbtabelle
CSS-Kompatibilität in Internet Explorer
CSS-Werte und -Einheiten
Messen von Elementdimensionen und Positionen mit CSSOM unter Windows
Drucken und Stylesheets
Grundlagen zu CSS-Selektoren

IEBlog-Beiträge

Ausbau der Netzstabilität in IE10 Release Preview
Teilpixelrendering und das CSS-Objektmodell
Vollständiges CSS 2.1: Erschließen eines schnelleren Fortschritts von Webstandards
Die CSS-Ecke: CSS3-Selektoren

Verwandte Themen

CSS-Maßeinheiten: Weit mehr als nur Pixel
Einführung in CSS3-Selektoren, Teil 1: Strukturelle Pseudoklassen
Einführung in CSS3-Selektoren, Teil 2: Statusbasierte, Ziel- und Negationspseudoklassen
Unabhängige Komposition: Rendering und Komposition in Internet Explorer 10
Grundlagen zu CSS-Selektoren

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft