(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Vorgehensweise: Erstellen oder Ändern eines Service Bus-Dienstnamespaces

Letzte Aktualisierung: September 2014

In diesem Thema werden das Erstellen eines neuen Servicebus-Dienstnamespaces mithilfe des -Verwaltungsportals und das Ändern eines vorhandenen Dienstnamespaces beschrieben. Sie können einen oder mehrere Dienstnamespace(s) in Ihrem Servicebus-Abonnement erstellen.

  1. Öffnen Sie einen Internetbrowser und besuchen Sie das Azure-Verwaltungsportal.

  2. Melden Sie sich an der Website mithilfe einer an. Wenn Sie keine besitzen, klicken Sie auf Registrieren, um eine solche ID für sich zu erstellen.

    Nachdem Sie sich angemeldet haben, werden Sie auf die Verwaltungsportalseite weitergeleitet. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Service Bus.

    Windows Azure-Portal
  3. Klicken Sie zum Erstellen eines neuen Dienstnamespaces auf Erstellen. Wenn Sie noch keine Dienstnamespaces erstellt haben, können Sie auch im Hauptfenster des Portals auf Neuen Namespace erstellen klicken.

  4. Geben Sie im Feld Neuen Namespace hinzufügen einen Namen für Ihren neuen Dienstnamespace ein. Beachten Sie, dass jede Dienstnamespace global eindeutig sein muss, damit sie vom Dienst identifiziert werden kann. Wenn Sie einen Namen für Ihren Dienstnamespace eingeben, überprüft das Portal, ob der Name eindeutig und gültig ist. Wenn dies der Fall ist, wird ein grünes Häkchen angezeigt, um anzugeben, dass der Name gültig ist.

    Dienstnamespace-Eigenschaften
    noteHinweis
    Sie müssen nicht für Client- und Dienstanwendungen dieselbe Dienstnamespace verwenden.

  5. Wählen Sie eine Region in der verfügbaren Dropdownliste aus. Klicken Sie dann auf das OK-Häkchen.

  6. Das System erstellt Ihren Dienstnamespace und aktiviert ihn. Bis er aktiv ist, ist sein Status in der Liste auf Wird aktiviert festgelegt.

    Möglicherweise müssen Sie mehrere Minuten warten, da das System Ressourcen für Ihr Konto bereitstellt.

  1. Klicken Sie zum Abrufen der Anmeldeinformationen, die einem Dienstnamespace zugeordnet sind (z. B. der Standardaussteller und der standardmäßige geheime Schlüssels), auf den Dienstnamespace in der Liste, und klicken Sie dann auf Verbindungsinformationen. Sie können auch die Konfigurations-Verbindungszeichenfolge abrufen, die dem Dienstnamespace zugeordnet ist. Sie können diese Werte aus dem Dialogfeld Verbindungsinformationen aufrufen kopieren und dann in jede beliebige Anwendung einfügen, für die diese Anmeldeinformationen erforderlich sind.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft