(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

sys.federation_history (Azure SQL-Datenbank)

Letzte Aktualisierung: April 2014

Dieses Thema ist VERALTET. Die neueste Version finden Sie in der SQL 14 Transact-SQL-Referenz. Siehe sys.federation_history.

ImportantWichtig
Die aktuelle Implementierung von Verbünden wird zusammen mit den Web- und Business-Dienstebenen eingestellt. Erwägen Sie die Bereitstellung benutzerdefinierter Shardinglösungen, um Skalierbarkeit, Flexibilität und Leistung zu maximieren. Weitere Informationen zum benutzerdefinierten Sharding finden Sie unter Horizontales Skalieren von Azure SQL-Datenbanken.

Enthält Verlaufsinformationen zu einem Verbund. Sys.federation_history ist für Microsoft Azure SQL-Datenbank spezifisch und wird in lokalen Instanzen von SQL Server nicht unterstützt.

 

Spalten Datentyp Beschreibung

federation_id

int

Die Verbund-ID.

Name

sysname

Der Name des Verbunds.

drop_date

datetimeoffset

Der datetime-Wert des Zeitpunkts, zu dem der Verbund gelöscht wurde.

create_date

datetimeoffset

Der datetime-Wert des Zeitpunkts, zu dem der Verbund erstellt wurde.

Diese Sicht erfordert die VIEW DATABASE STATE-Berechtigung.

Vergangenheitsdaten werden automatisch alle zwei Wochen bereinigt. Die Bereinigung wird durch Vorgänge ausgelöst, die die Protokollinformationen aktualisieren. Dies kann dazu führen, dass Verlaufsinformationen länger als zwei Wochen gespeichert werden, wenn keine neuen Vorgänge ausgeführt wurden.

Die Spalten drop_date und create_date werden bei Abschluss eines Vorgangs aufgefüllt. Bei asynchronen Vorgängen werden diese Felder aufgefüllt, wenn der Vorgang vollständig abgeschlossen ist, und nicht bei Abschluss des Befehls.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft