(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erste Schritte mit den Windows Azure SDK-Tools

Letzte Aktualisierung: September 2011

Die Tools im Windows Azure SDK unterstützen Sie beim lokalen Ausführen und Anpassen Ihrer Anwendung und bei der anschließenden Bereitstellung der Anwendung in Windows Azure. Sie können mit dem Verwenden der Tools beginnen, indem Sie die Aufgaben ausführen, die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind.

 

  Schritt Referenz
Kontrollkästchen

Verpacken der Anwendung – Eine Anwendung für Windows Azure muss den Code enthalten, der in der Anwendung ausgeführt wird, und das Dienstmodell, das von Windows Azure verwendet wird, um Ihre Anwendung für die Ausführung in der Umgebung zu konfigurieren.

Verpacken einer Windows Azure-Anwendung

Kontrollkästchen

Lokales Ausführen der Anwendung – Beim Serveremulator handelt es sich um einen lokalen Emulator von Windows Azure, mit dem Sie die Anwendung vor ihrer Bereitstellung in Windows Azure erstellen und testen können.

Lokales Ausführen einer Windows Azure-Anwendung

Kontrollkästchen

Speichern der Daten aus der lokal ausgeführten Anwendung – Sie können den Speicheremulator verwenden, um Speicherdienste von Windows Azure zu emulieren. Der Speicheremulator stellt lokale Instanzen von Blob-, Warteschlangen- und Tabellendiensten bereit, die in Windows Azure verfügbar sind.

Ausführen einer Windows Azure-Anwendung mit lokalem Speicher

Kontrollkästchen

Hochladen von Zertifikaten und Verschlüsseln von Kennwörtern – Wenn Sie für Ihre Rolleninstanzen eine Remotedesktopverbindung benötigen, müssen Sie ein Dienstzertifikat und ein verschlüsseltes Kennwort bereitstellen, damit die Verbindung hergestellt werden kann.

Hochladen von Zertifikaten und Verschlüsseln von Kennwörtern für Remotedesktopverbindungen

Siehe auch

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft