(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Erstellen von standardkonformen Websites

.NET Framework 3.0

Moderne Websites können auf vielen verschiedenen Geräten angezeigt werden, zum Beispiel auf Mobiltelefonen, Tablet PCs, Fernsehern usw. Auf ihnen kommen zahlreiche Webbrowser und verschiedene Versionen dieser Webbrowser zum Einsatz. Folglich gibt es auch viele verschiedene Möglichkeiten für die Anzeige einer Website.

In der Vergangenheit haben Webentwickler deshalb zunächst ermittelt, mit welchem Browser eine Webseite angezeigt wird, um anschließend maßgeschneiderte Inhalte für diesen Browser bereitzustellen. Es hat sich jedoch gezeigt, dass dieses Vorgehen einen enormen Aufwand verursacht, insbesondere weil immer wieder neue Versionen der verschiedenen Browser mit neuen oder veränderten Features veröffentlicht werden.

Deshalb empfehlen sich eher standardkonforme Websites. Diese Websites nutzen Features, die durch allgemein unterstützte Industriestandards wie HTML5, Cascading Stylesheets (CSS), Level 3 (CSS3), Skalierbare Vektorgrafiken (SVG) und ECMAScript Language Specification, 5. Edition, definiert werden. Da viele moderne Webbrowser diese Standards erfüllen, werden mit standardkonformen Features erstellte Websites wahrscheinlich auf mehr Geräten und Browsern ordnungsgemäß angezeigt.

Beachten Sie jedoch auch, dass nicht alle Webbrowser denselben Grad der Unterstützung für die einzelnen Standards bieten. Hinzu kommt, dass die Unterstützung für einen bestimmten Standard je nach verwendeter Version des Webbrowsers variieren kann. Deshalb müssen Sie zunächst bestimmen, ob einzelne Features überhaupt unterstützt werden, bevor Sie sie verwenden.

In diesem Abschnitt wird gezeigt, wie Sie standardkonforme Websites erstellen. Es wird beschrieben, wie Sie die größtmögliche Standardunterstützung für Windows Internet Explorer erreichen, wie Sie ein standardbasiertes Feature statt eines Features auswählen, das nicht allgemein unterstützt wird, wie Sie Features effektiv erkennen und wie Sie Fallbackstrategien für die Verwendung von Sites mit Browsern erarbeiten, die die standardbasierten Verfahren nicht unterstützen.

Zusätzliche Informationen

Inhalt dieses Abschnitts

ThemaBeschreibung

Aktivieren der Unterstützung von Standards

Aktuelle Versionen von Windows Internet Explorer haben die Unterstützung für eine Vielzahl etablierter und neuer Standards wie beispielsweise HTML5, CSS3 und SVG usw. verbessert. Die Anzeige von Webseiten, die Funktionen aus diesen und anderen modernen Standards aufweisen, ist nur im Standards-Modus möglich.

Auswählen von standardbasierten Verfahren

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie standardbasierte Ansätze auswählen. Dazu wird gezeigt, wie sich die Lösung für ein häufig auftretendes Problem ändert, wenn eine standardbasierte Lösung unterstützt werden soll. Darüber hinaus erfahren Sie, wie gute Designmethoden effektive browserübergreifende Lösungen erleichtern, die standardbasierte Features gegenüber proprietären Features bevorzugen.

So wird's gemacht: Erkennen von Funktionen anstelle von Browsern

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie mit der Featureerkennung die Unterstützung standardbasierter Features überprüfen. Darüber hinaus werden verschiedene Möglichkeiten zur effektiven Erkennung von Features demonstriert.

So wird's gemacht: Erstellen effektiver Fallbackstrategien

In diesem Artikel wird gezeigt, wie Sie effektive Strategien erstellen, mit denen Webseiten auch in Webbrowsern ohne Unterstützung für durch solide, allgemein unterstützte Standards definierte Features richtig angezeigt werden.

 

 

 

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.