(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Leitfaden zum Verwenden von SQL Server BI-Funktionen in einer SharePoint 2010-Farm

SQL Server 2012

Dieses Thema fasst Funktionsverfügbarkeit auf Grundlage der von Ihnen verwendeten Versionen und Editionen der Software zusammen. Zusätzlich werden Installationsanforderungen für SharePoint 2010 zur Verwendung bestimmter SQL Server-Funktionen erläutert. Informationen zu SharePoint 2013 finden Sie unter Installieren der BI-Funktionen von SQL Server mit SharePoint 2013 (SQL Server 2012 SP1).

In diesem Thema:

  • Es gibt SharePoint 2010-Produkte nur in der 64-Bit-Version. Wenn Sie eine 32-Bit-Installation einer früheren Version von SharePoint haben und Reporting Services im integrierten SharePoint-Modus installiert ist, können Sie nicht auf SharePoint 2010 aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie in der SharePoint-Dokumentation.

  • Reporting Services schließen ein Add-In für SharePoint-Produkte ein. Unterstützte Konfigurationen für das Add-In und den Berichtsserver sind auf einer präziseren Ebene verfügbar als hier angegeben. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützte Kombinationen von SharePoint- und Reporting Services-Komponenten.

  • SharePoint-Entwicklertools unterstützen nur die eigenständige SharePoint-Konfiguration. Weitere Informationen finden Sie in der SharePoint-Dokumentation: Anforderungen für die Entwicklung von SharePoint-Lösungen.

Einige SQL Server 2012 Business Intelligence-Funktionen werden nur in bestimmten Editionen von SharePoint-Produkten unterstützt.

Unterstützte Funktionen

SharePoint-Produkt

  • Power View, eine Funktion des SQL Server 2012 Reporting Services Add-In für Microsoft SharePoint Server 2010 Enterprise Edition.

  • Reporting Services Datenwarnungen.

  • PowerPivot.

  • SharePoint Server 2010 Enterprise Edition.

  • Allgemeine Reporting Services Berichtsanzeige und Funktionsintegration in SharePoint.

  • SharePoint Server 2010 Standard und Enterprise Editionen.

  • SharePoint Foundation 2010.

Weitere Informationen finden Sie unter Von den SQL Server 2012-Editionen unterstützte Funktionen und Systemanforderungen an Power View.

Es wird empfohlen, dass Sie die SharePoint 2010-Installation auf SharePoint 2010 Service Pack 1 (SP1) aktualisieren. SharePoint SP1 ist in den folgenden Fällen erforderlich:

  • Sie wollen die SQL Server 2012-Version des Datenbankmoduls für die SharePoint-Inhaltsdatenbanken oder Reporting Services-Katalogdatenbanken verwenden.

  • Sie wollen PowerPivot und das PowerPivot-Konfigurationstool verwenden.

Einer der Hauptgründe, warum SP1 für die SharePoint-Installationen, die mit SQL Server 2012 ausgeführt werden, erforderlich ist, ist dass die Datenbankmodulfunktion sp_dboption, die in einer der vorherigen Version veraltet war, in der SQL Server 2012-Version eingestellt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Nicht mehr unterstützte Datenbankmodul-Funktionalität in SQL Server 2012.

SharePoint 2010 SP1-Installationsleitfaden

Laden Sie SharePoint Server 2010 SP1 herunter und übernehmen Sie es für alle Server in der Farm.

Hinweis Hinweis

In einer vorhandenen Farm muss das SharePoint SP1-Upgrade mithilfe eines der folgenden zusätzlichen Schritte abgeschlossen werden. Weitere Informationen finden Sie unter Bekannte Probleme bei der Installation von Office 2010 SP1 und SharePoint 2010 SP1 und Beschreibung von SharePoint Server 2010 SP1:

  • Konfigurations-Assistent für SharePoint-Produkte: Führen Sie den Assistenten aus, um das SP1-Upgrade und die Konfiguration abzuschließen.

  • Abschließen des Upgrades mit psconfig: Führen Sie den Befehl psconfig –upgrade aus, um das SP1-Upgrade abzuschließen

Weitere Informationen finden Sie im "Upgrade"-Abschnitt von (SharePoint Server 2010) und im Ressourcencenter: Updates für SharePoint 2010-Produkte

Vorbereitungstool für SharePoint 2010-Produkte

Das Vorbereitungstool für SharePoint-Produkte aktiviert Serverrollen im Betriebssystem und installiert andere für eine SharePoint-Installation erforderliche Software. In der folgenden Tabelle werden zusätzliche Schritte identifiziert, um den Server für SQL Server 2012 zu konfigurieren.

Komponente

Aktion

Reporting Services-Add-In

Das Vorbereitungstool für SharePoint 2010-Produkte installiert die SQL Server 2008 R2-Version des Reporting Services-Add-Ins. SQL Server 2012 umfasst eine neuere Version des Add-Ins, das für Funktionen von SQL Server 2012 erforderlich ist. Das Add-In kann sowohl mit dem SQL Server-Installations-Assistenten installiert als auch von MSDN heruntergeladen werden. Weitere Informationen dazu, wo die aktuelle Version des Add-Ins abgerufen werden kann, und wie es installiert wird, finden Sie unter Verfügbarkeit des Reporting Services-Add-Ins für SharePoint-Produkte und Installieren oder Deinstallieren des Reporting Services-Add-Ins für SharePoint.

Analysis Services OLE DB-Anbieter (MSOLAP)

SharePoint 2010 installiert die SQL Server 2008-Version des OLE DB-Anbieters als Teil einer Excel Services-Bereitstellung. Diese Version unterstützt keinen PowerPivot-Datenzugriff. Auf SharePoint-Servern, die PowerPivot-Datenverbindungen unterstützen, sollten Sie neuere Versionen des Anbieters installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren des OLE DB-Anbieters für Analysis Services auf SharePoint-Servern.

ADO.NET Services

SharePoint 2010 listet ADO.NET Services in der Liste der erforderlichen Komponenten auf, sie werden jedoch nicht vom Installationsprogramm für die erforderlichen Komponenten installiert. Um ADO.NET Services hinzuzufügen, müssen diese manuell installiert werden. Die Installation von ADO.NET Services ist erforderlich, wenn Sie SharePoint-Listen als Datenfeeds für PowerPivot-Arbeitsmappen oder Reporting Services-Berichte verwenden möchten. Anweisungen finden Sie unter Installieren von ADO.NET Data Services, um Datenfeedexporte von SharePoint-Listen zu unterstützen.

Anforderungen und Vorschläge zum Ausführen der SharePoint-Installation

Welche SQL Server 2012-Funktionen Sie installieren und die Installationsreihenfolge bestimmen, welche Integrationsebenen mit SharePoint möglich sind. Während ein bestimmter Grad an Funktionsintegration durch Reporting Services auf einem SharePoint-Server, der eine integrierte Datenbank verwendet, möglich ist, erfordern die meisten Funktionsintegrationsszenarien eine Farminstallation von SharePoint, da nur eine Farminstallation die erforderliche Infrastruktur für einige BI-Funktionen bereitstellt.

Eine SharePoint-Farm kann aus einzelnen oder mehreren Servern bestehen. Was eine Farm von einer eigenständigen Installation unterscheidet, ist das Vorhandensein einer zusätzlichen Infrastruktur, wie z. B. der Claims to Windows Token Service.

Eine Farm wird aktiviert, wenn Sie die Option Serverfarm im SharePoint-Setup auswählen. Sie benötigen eine Farminstallation, wenn Sie PowerPivot für SharePoint oder Power View verwenden möchten. Die eigenständige SharePoint-Installation wird im Allgemeinen für Entwicklungsumgebungen von Reporting Services unterstützt. Eine SharePoint-Farminstallation wird jedoch für eine Produktionsumgebung empfohlen.

GMNI_SetupUI_SharePoint2010InstallType

 

Eine vollständige Serverinstallation ist auch für PowerPivot für SharePoint oder den gemeinsamen Dienst von Reporting Services erforderlich.

GMNI_SetupUI_SharePoint2010ServerType

 

Die letzte Seite des Setup-Assistenten fordert Sie zur Konfiguration einer Farm auf und konfiguriert optional eine Standardwebanwendung und Stammwebsitesammlung. Die meisten Setupbenutzer folgen diesem Installationspfad. Wenn Sie die Farm aus irgendeinem Grund nicht konfigurieren, können Sie die Farmkonfigurationsoption im PowerPivot-Konfigurationstool verwenden, um die Farm zu konfigurieren.

In vorherigen Versionen wurde empfohlen, die Farm bei der Installation von PowerPivot nicht zu konfigurieren, da es Ihnen später Arbeitsschritte erspart hat, wenn Sie SQL Server-Installationsoptionen zur Installation von PowerPivot für SharePoint in einem einsatzbereiten Zustand verwendeten. In dieser Version ist es nicht mehr wichtig. Sie können mithilfe des PowerPivot-Konfigurationstools eine vorhandene Farm optimieren, damit sie die für eine PowerPivot für SharePoint-Installation empfohlenen Einstellungen verwendet.

Reporting Services kann in eine vorhandene SharePoint-Farm installiert werden. Sie können Reporting Services oder SharePoint in jeder Reihenfolge installieren, aber die Konfiguration von Reporting Services hängt von der Reihenfolge ab. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen eines zusätzlichen Berichtsservers zu einer Farm (Horizontales Skalieren für SSRS) und Installieren des SharePoint-Modus von Reporting Services als einzelne Serverfarm

GMNI_SetupUI_DoNotConfigureMOSS
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.