(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Anzeigen von Eigenschaften des Verfügbarkeitsgruppenlisteners (SQL Server)

Themenstatus: Einige Informationen in diesem Thema sind vorläufig und können in zukünftigen Versionen geändert werden. In den Vorabinformationen werden neue Funktionen oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in Microsoft SQL Server 2014 beschrieben.

In diesem Thema wird beschrieben, wie die Eigenschaften eines AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppenlisteners mit SQL Server Management Studio oder Transact-SQL in SQL Server 2014 angezeigt werden.

So zeigen Sie die Eigenschaften des Listeners an

  1. Stellen Sie im Objekt-Explorer eine Verbindung mit einer Serverinstanz her, die die Verfügbarkeitsreplikate der Verfügbarkeitsgruppe hostet, deren Listener Sie anzeigen möchten. Klicken Sie auf den Servernamen, um die Serverstruktur zu erweitern.

  2. Erweitern Sie den Knoten Hohe Verfügbarkeit (immer aktiviert) und den Knoten Verfügbarkeitsgruppen.

  3. Erweitern Sie den Knoten der Verfügbarkeitsgruppe, und erweitern Sie den Knoten Verfügbarkeitsgruppenlistener.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Listener, den Sie anzeigen möchten, und klicken Sie auf Eigenschaften.

  5. Das Dialogfeld Eigenschaften des Verfügbarkeitsgruppenlisteners wird geöffnet. Weitere Informationen finden Sie weiter unten in diesem Thema unter Eigenschaften des Verfügbarkeitsgruppenlisteners (Dialogfeld).

[Nach oben]

Eigenschaften des Verfügbarkeitsgruppenlisteners (Dialogfeld)

DNS-Name des Listeners

Der Netzwerkname des Verfügbarkeitsgruppenlisteners.

Port

Der von diesem Listener verwendete TPC-Port.

Hinweis Hinweis

Wenn Sie mit dem primären Replikat verbunden sind, können Sie in diesem Feld die Portnummer des Listeners ändern. Erfordert die ALTER AVAILABILITY GROUP-Berechtigung für die Verfügbarkeitsgruppe, die CONTROL AVAILABILITY GROUP-Berechtigung, die ALTER ANY AVAILABILITY GROUP-Berechtigung oder die CONTROL SERVER-Berechtigung.

Netzwerkmodus

Gibt das vom Listener verwendete TCP-Protokoll an. Folgende Werte sind möglich:

DHCP

Der Listener verwendet eine dynamische IP-Adresse, die von einem Server mit dem Dynamic Host Configuration-Protokoll (DHCP) zugewiesen wird.

Statische IP

Der Listener verwendet mindestens eine statische IP-Adresse. Ein Verfügbarkeitsgruppenlistener muss mithilfe von statischen IP-Adressen auf die anderen Subnetze zugreifen.

Das Raster zeigt jedes der Subnetze, das der Listener überwacht, und die diesem Subnetz zugeordnete IP-Adresse an.

So zeigen Sie die Eigenschaften des Listeners an

Um die Verfügbarkeitsgruppenlistener zu überwachen, verwenden Sie die folgenden Sichten:

sys.availability_group_listener_ip_addresses

Gibt eine Zeile für jede konforme virtuelle IP-Adresse zurück, die derzeit für einen Verfügbarkeitsgruppenlistener online ist.

Spaltennamen: listener_id, ip_address, ip_subnet_mask, is_dhcp, network_subnet_ip, network_subnet_prefix_length, network_subnet_ipv4_mask, state, state_desc

sys.availability_group_listeners

Gibt für eine angegebene Verfügbarkeitsgruppe entweder 0 Zeilen zurück, um anzugeben, dass der Verfügbarkeitsgruppe kein Netzwerkname zugeordnet ist, oder eine Zeile für jede Verfügbarkeitsgruppen-Listenerkonfiguration im WSFC-Cluster.

Spaltennamen: group_id, listener_id, dns_name, port, is_conformant, ip_configuration_string_from_cluster

sys.dm_tcp_listener_states

Gibt eine Zeile zurück, die Informationen zum dynamischen Status für jeden TCP-Listener enthält.

Spaltennamen: listener_id, ip_address, is_ipv4, port, type, type_desc, state, state_desc, start_time

Hinweis Hinweis

Weitere Informationen zum Überwachen der AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen-Umgebung mit Transact-SQL finden Sie unter Überwachen von Verfügbarkeitsgruppen (Transact-SQL).

[Nach oben]

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft