(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Windows Azure Connect für eine VM-Rolle aktivieren

Letzte Aktualisierung: März 2011

[Die Funktion "VM-Rolle" von Windows Azure wird am 15.05.2013 außer Betrieb genommen. Nach diesem Datum werden Bereitstellungen des Typs "VM-Rolle" gelöscht. Mit "Windows Azure-Virtuelle Computer" können Sie Ihre vorhandenen Anwendungen weiterhin nutzen. Weitere Informationen über die Verwendung von "Virtuelle Computer" für eine Anwendung finden Sie unter Moving from VM Role to Windows Azure Virtual Machines (Wechseln von "VM-Rolle" zu "Windows Azure-Virtuelle Computer").

Mit Windows Azure Connect können Sie IPSec-geschützte Verbindungen zwischen einem oder mehreren Computern oder virtuellen Computern (VMs) im lokalen Netzwerk und in Windows Azure ausgeführten VM-Rolleninstanzen konfigurieren. (IPsec schützt die Kommunikation über IP-Netzwerke mithilfe von kryptografischen Sicherheitsdiensten.)

Sie müssen die folgenden Schritte ausführen, um eine VM-Rolleninstanz für Windows Azure Connect zu aktivieren:

  1. Aktivieren Sie die Windows Azure-Rollen für Windows Azure Connect, indem Sie ein Aktivierungstoken abrufen und sicherstellen, dass das Token in der Konfiguration für die Rollen enthalten ist. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren von Windows Azure-Rollen für Windows Azure Connect.

  2. Installieren Sie die lokale Endpunktsoftware auf Computern oder virtuellen Computern (VMs) in Ihrem lokalen Netzwerk. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren lokaler Endpunkte mit Windows Azure Connect.

  3. Installieren Sie die Endpunktsoftware auf dem Serverabbild, das Sie in Windows Azure hochladen, und definieren Sie Dienstkonfigurationseinstellungen. Die Endpunktsoftware wird während der Erstellung der Basis-VHD installiert. Weitere Informationen finden Sie unter Basis-VHD für eine VM-Rolle in Windows Azure erstellen.

    Wenn Sie als Teil des Erstellungsprozesses des Serverabbilds die Endpunktsoftware installieren können, führen Sie die unter Windows Azure Connect für eine VM-Rolle aktivieren aufgeführten Verfahren aus.

  4. Nachdem die Software installiert wurde und die Rolleninstanzen ausgeführt werden, erstellen Sie eine oder mehrere Gruppen von Endpunkten. Durch das Konfigurieren dieser Gruppen geben Sie Verbindungen zwischen Rollen in Windows Azure und lokalen Endpunkten an. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Konfigurieren einer Gruppe von Endpunkten in Windows Azure Connect.

    Ein Diagramm, das zeigt, wie Rollen eine Verbindungen mit lokalen Endpunkte in Windows Azure Connect herstellen, finden Sie unter Verbinden lokaler Computer mit Windows Azure-Rollen.

Wenn Sie die Basis-VHD erstellen, kommen Sie im Prozess zu dem Punkt, an dem Sie Anwendungen installieren und Konfigurationsänderungen am Betriebssystem vornehmen können. An diesem Punkt können Sie die Endpunktsoftware auf dem Serverabbild installieren. Bevor Sie die Endpunktsoftware installieren, müssen Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Der virtuelle Computer und das Betriebssystem müssen für den Internetzugriff konfiguriert sein, damit die Endpunktsoftware auf dem Serverabbild installiert werden kann.

  • Sie müssen sicherstellen, dass IPv6 im Betriebssystem des Serverabbilds aktiviert ist, das Sie in die Basis-VHD einschließen. IPv6 ist standardmäßig aktiviert, wenn Sie das Betriebssystem installieren.

  • Alle Updates sollten über Windows Update angewendet werden.

  1. Öffnen Sie den Browser.

  2. Geben Sie die folgende URL in die Adressleiste ein, und drücken Sie die EINGABETASTE:

    http://waconnect.blob.core.windows.net/client/latest/x64/wacendpointpackagefull.exe
    
    noteHinweis
    Dies ist nicht dieselbe URL, die verwendet wird, um die Endpunktsoftware auf lokalen Computern zu installieren.

  3. Führen Sie den Installations-Assistenten für Windows Azure Connect Endpoint aus.

Wenn Sie die VM-Rolle verwendet möchten, müssen Sie das Connect-Modul importieren und das Aktivierungstoken in das Dienstmodell eingeben, um Windows Azure Connect für die VM-Rolleninstanzen zu aktivieren. Wenn Sie ein Aktivierungstoken abgerufen, aber nicht aufgezeichnet haben, können Sie es im Windows Azure-Verwaltungsportal abrufen.

  1. Melden Sie sich beim Verwaltungsportal an.

  2. Klicken Sie auf Virtuelles Netzwerk, und wählen Sie dann das Abonnement aus.

  3. Klicken Sie auf Aktivierungstoken abrufen und dann auf Token in Zwischenablage kopieren.

Sie müssen Konfigurationsdefinitionen und -einstellungen in die Dienstmodelldateien hinzufügen, um Windows Azure Connect für die VM-Rolleninstanzen zu aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter VM-Rolle-Dienstmodell erstellen und bereitstellen.

Siehe auch

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft