(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Aktualisieren eines Cloud-Diensts

Letzte Aktualisierung: August 2014

Der Vorgang Update Cloud Service aktualisiert die Bezeichnung oder Beschreibung eines Cloud-Diensts.

Die Update Cloud Service-Anforderung kann wie folgt angegeben werden. Ersetzen Sie <subscription-id> durch die Abonnement-ID und <cloudservice-name> durch den Namen des Cloud-Diensts.

 

Methode Anforderungs-URI

PUT

https://management.core.windows.net/<subscription-id>/services/hostedservices/<cloudservice-name>

Sie müssen sicherstellen, dass die an den Verwaltungsdienst gestellte Anforderung sicher ist. Zusätzliche Informationen finden Sie im Thema Authenticating Service Management Requests.

In der folgenden Tabelle werden die Anforderungsheader beschrieben.

 

Anforderungsheader Beschreibung

Content-Type

Erforderlich. Legen Sie diesen Header auf application/xml fest.

x-ms-version

Erforderlich. Gibt die Version des für die Anforderung zu verwendenden Vorgangs an. Dieser Header sollte auf 28.10.2010 oder höher festgelegt werden. Weitere Informationen zu den Versionsangaben in den Headern finden Sie unter Dienstverwaltungs-Versionsverwaltung.

Der Anforderungstext weist das folgende Format auf:

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<UpdateHostedService xmlns="http://schemas.microsoft.com/windowsazure">
  <Label>base64-encoded-label-of-cloud-service</Label>
  <Description>description-of-cloud-service</Description>
  <ExtendedProperties>
    <ExtendedProperty>
      <Name>name-of-property</Name>
      <Value>value-of-property</Value>
    </ExtendedProperty>
  </ExtendedProperties>  
  <ReverseDnsFqdn>reverse-dns-fqdn</ReverseDnsFqdn>
</UpdateHostedService>

In der folgenden Tabelle werden die Elemente des Anforderungstexts beschrieben.

 

Name des Elements Beschreibung

Label

Optional, wenn Description angegeben ist. Gibt den Base-64-codierten Bezeichner des Cloud-Diensts an. Der Bezeichner kann bis zu 100 Zeichen lang sein. Die Bezeichnung sollte innerhalb des Abonnements eindeutig sein. Die Bezeichnung kann für die Nachverfolgung verwendet werden.

Beschreibung

Optional, wenn Label angegeben ist. Gibt die Beschreibung des Cloud-Diensts an. Die Beschreibung kann bis zu 1024 Zeichen enthalten.

Name

Optional. Gibt den Namen einer erweiterten Eigenschaft des Cloud-Diensts an. Sie müssen für jede Eigenschaft einen Namen und Wert angeben. Es sind maximal 50 erweiterte Eigenschaften zulässig. Der Name kann bis zu 64 Zeichen lang sein. Der Name darf nur alphanumerische Zeichen und Unterstriche enthalten und muss mit einem Buchstaben beginnen.

Das Name-Element ist nur bei Version 01.03.2012 und höher verfügbar.

Wert

Optional. Gibt den Wert einer erweiterten Eigenschaft eines Cloud-Diensts an. Jede erweiterte Eigenschaft muss sowohl einen definierten Namen als auch einen definierten Wert aufweisen. Der Wert kann bis zu 255 Zeichen lang sein. Sie können eine vorhandene Eigenschaft löschen, indem Sie den Wert auf NULL festlegen.

Das Value-Element ist nur bei Version 01.03.2012 und höher verfügbar.

ReverseDnsFqdn

Optional. Gibt die DNS-Adresse an, in die die IP-Adresse des Cloud-Diensts aufgelöst wird, wenn eine Abfrage mithilfe einer DNS-Rückwärtsabfrage erfolgt.

Das ReverseDnsFqdn-Element ist nur bei Version 01.06.2014 und höher verfügbar.

Die Antwort enthält den HTTP-Statuscode, einen Satz von Antwortheadern und einen Antworttext.

Bei einem erfolgreichen Vorgang wird der Statuscode 200 (OK) zurückgegeben. Weitere Informationen zu Statuscodes finden Sie unter Service Management Status and Error Codes.

Die Antwort für diesen Vorgang umfasst die folgenden Header. Die Antwort kann außerdem weitere HTTP-Standardheader enthalten. Alle Standardheader entsprechen der HTTP/1.1-Protokollspezifikation.

 

Antwortheader Beschreibung

x-ms-request-id

Ein Wert, der eine für den Verwaltungsdienst ausgeführte Anforderung eindeutig identifiziert.

Keine.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft