(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

sp_tableoption (Azure SQL-Datenbank)

Dieses Thema ist VERALTET. Die neueste Version finden Sie in der SQL 14 Transact-SQL-Referenz.

ImportantWichtig
Dieses Thema wird nicht aktualisiert. Die aktuelle Version finden Sie unter sp_tableoption.

Dient zum Festlegen von Optionswerten für benutzerdefinierte Tabellen. sp_tableoption kann verwendet werden, um das Verhalten von Tabellen mit varchar(max)-, nvarchar(max)-, varbinary(max)-, xml-, text-, ntext- oder image-Spalten innerhalb von Zeilen zu steuern.

Syntaxkonventionen (Azure SQL-Datenbank)

sp_tableoption [ @TableNamePattern = ] 'table' 
     , [ @OptionName = ] 'option_name' 
     ,[ @OptionValue =] 'value'

[ @TableNamePattern =] 'table'
Der qualifizierte oder nicht qualifizierte Name einer benutzerdefinierten Datenbanktabelle. Bei Angabe eines vollqualifizierten Tabellennamens (einschließlich eines Datenbanknamens) muss der Datenbankname der Name der aktuellen Datenbank sein. Tabellenoptionen für mehrere Tabellen können nicht gleichzeitig festgelegt werden. table ist vom Datentyp nvarchar(776) und besitzt keinen Standardwert.

[ @OptionName = ] 'option_name'
Ein Tabellenoptionsname. option_name ist vom Datentyp varchar(35) ohne den Standardwert NULL. Für option_name sind die folgenden Werte möglich:

 

Wert Beschreibung

table lock on bulk load

Ist diese Option deaktiviert (Standardeinstellung), führt dies dazu, dass der Massenladevorgang für benutzerdefinierte Tabellen Zeilensperren erhält. Ist die Option aktiviert, erhalten die Massenladevorgänge für benutzerdefinierte Tabellen eine Massenaktualisierungssperre.

insert row lock

Nicht unterstützt.

text in row

Beim Wert OFF oder 0 (deaktivierte Option, Standardeinstellung) wird das aktuelle Verhalten nicht geändert, und es gibt keine BLOBs in Zeilen.

Ist die Option angegeben und @OptionValue auf den Wert ON (aktiviert) oder auf einen ganzzahligen Wert zwischen 24 und 7000 festgelegt, werden neue text-Zeichenfolgen, ntext-Zeichenfolgen oder image-Zeichenfolgen direkt in der Datenzeile gespeichert. Alle vorhandenen BLOBs (Binary Large Object: text-, ntext- oder image-Daten) werden in das Format text in row geändert, wenn der BLOB-Wert aktualisiert wird.

large value types out of row

1 = varchar(max)-, nvarchar(max)-, varbinary(max)- und xml-Spalten in der Tabelle werden außerhalb von Zeilen gespeichert – mit einem 16-Byte-Zeiger auf den Stamm.

0 = varchar(max)-, nvarchar(max)-, varbinary(max)- und xml-Werte werden bis zu einem Höchstwert von 8.000 Bytes direkt in der Datenzeile gespeichert, sofern der Wert die Größe des Datensatzes nicht überschreitet. Überschreitet der Wert die Größe des Datensatzes, wird ein Zeiger innerhalb der Zeilen gespeichert, während der Rest außerhalb der Zeilen im LOB-Speicherbereich gespeichert wird. Der Standardwert ist 0.

vardecimal storage format

Nicht unterstützt.

[ @OptionValue =] 'value'
Gibt an, ob option_name aktiviert (TRUE, ON oder 1) oder deaktiviert (FALSE, OFF oder 0) ist. value ist vom Datentyp varchar(12) und besitzt keinen Standardwert. Bei value wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet.

Gültige Werte für die Option text in row: 0, ON, OFF oder eine ganze Zahl zwischen 24 und 7000. Wenn value den Wert ON aufweist, ist der Standardgrenzwert 256 Bytes.

Weitere Informationen zu den Argumenten und der gespeicherten Systemprozedur "sp_tableoption" finden Sie in der SQL Server-Onlinedokumentation unter sp_tableoption.

Gibt 0 (bei erfolgreicher Ausführung) oder eine Fehlernummer (bei einem Fehler) zurück.

Zum Ausführen von sp_tableoption wird für die Tabelle die ALTER-Berechtigung benötigt.

Fragen Sie zum Untersuchen der Optionswerte für eine bestimmte Tabelle die Katalogsicht sys.tables ab.

Wen eine nicht unterstützte Option vardecimal storage format verwendet wird, wird die folgende Fehlermeldung zurückgegeben: "40512: Die als veraltet markierte Funktion "VarDecimal-Speicherformat" wird in dieser SQL Server-Version nicht unterstützt. Der Fehler "15600: Für die Prozedur "sys.sp_tableoption" wurde ein ungültiger Parameter oder eine ungültige Option angegeben" wird analog dazu bei Verwendung des Optionsnamens insert row lock angezeigt.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft