(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Erstellen von Schnellbefehlen in der Office 2010-Backstage-Ansicht

Office 2010

Office Quick Note-Banner

Erste Schritte zur Anpassung der Office 2010 Fluent-Benutzeroberfläche:
Informationen zum Erstellen von Schnellbefehlen auf der Microsoft Office Backstage-Ansicht-Benutzeroberfläche.

Gilt für:   Microsoft Office 2010
Veröffentlichung:
   August 2010
Von:
    Frank Rice, Microsoft Corporation

In dieser Übung erstellen Sie auf der Benutzeroberfläche der Microsoft Office Backstage-Ansicht eine Schnellbefehlsschaltfläche. Die Schaltfläche dient zum Laden einer Vorlageninstanz in ein Microsoft Word 2010-Dokument. Führen Sie für diese Aufgabe die folgenden Schritte aus:

In dieser Übung wird der Custom UI Editor zum Testen des Dokuments verwendet. Dieses Tool finden Sie unter OpenXMLDeveloper.org

Erstellen der Dokumente

In dieser Aufgabe erstellen Sie in Word 2010 ein Testdokument, das Sie mit dem XML-Code zum Erstellen des Schnellbefehls aktualisieren. Sie laden außerdem die Lebenslaufvorlage herunter, die geladen wird, wenn Sie auf die Schaltfläche auf die Befehlsschaltfläche klicken.

So erstellen Sie die Word 2010-Dokumente

  1. Starten Sie Word 2010, und klicken Sie auf der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf Speichern.

  2. Geben Sie Schnellbefehl in das Feld Dateiname ein, und klicken Sie in der Dropdownliste Dateityp auf Word-Dokument mit Makros (*.docm), und klicken Sie dann auf Speichern.

  3. Als Nächstes erstellen Sie das Dokument, das in das Testdokument geladen wird, wenn Sie auf den Schnellbefehl klicken. Klicken Sie im aktuellen Dokument auf die Registerkarte Datei und dann auf Neu.

  4. Führen Sie einen Bildlauf nach unten durch, und klicken Sie auf Lebensläufe.

  5. Klicken Sie im Ordner Elementares auf eine der Lebenslaufvorlagen, und klicken Sie auf Download.

  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, und klicken Sie dann auf Speichern unter.

  7. Geben Sie Mein Lebenslauf in das Feld Dateiname ein, klicken Sie in der Dropdownliste Dateityp auf Word-Vorlage (*.dotx), und klicken Sie dann auf Speichern.

  8. Schließen Sie das Dokument.

Hinzufügen von XML-Code zum Dokument zum Erstellen der Registerkarte

In dieser Aufgabe fügen Sie mit dem Custom UI Editor dem Dokument XML-Markupcode hinzu, über den die Schnellbefehlsschaltfläche erstellt wird.

So fügen Sie dem Testdokument XML-Code hinzu

  1. Starten Sie den Custom UI Editor, und klicken Sie im Menü File auf Open.

  2. Navigieren Sie zum zuvor erstellten Testdokument, und klicken Sie dann auf Open.

  3. Klicken Sie im Menü Insert auf Office 2010 Custom UI Part.

  4. Klicken Sie im Navigationsbereich auf customUI14.xml.

  5. Fügen Sie im Codefenster den folgenden Code hinzu.

    <?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
    <customUI xmlns="http://schemas.microsoft.com/office/2009/07/customui" >
       <backstage>
          <button id=”saveBtn” label=”Load &amp;&amp; Return” imageMso=”SourceControlCheckIn” keytip=”Z” insertAfterMso=”FileSaveAs” onAction=”OnAction” isDefinitive=”true” /> 
       </backstage>
    </customUI>
    
  6. Dieser Code führt mehrere Aktionen aus. Erstens wird der Backstage-Ansicht eine Schaltfläche hinzugefügt. Der Code veranschaulicht auch das Hinzufügen von kaufmännischen UND-Zeichen zum Beschriftungsnamen, indem dem Token &amp; ein weiteres Token &amp; als Escapezeichen hinzugefügt wird. Der Schaltfläche wird ein vom imageMso-Attribut angegebenes vordefiniertes Bild zugeordnet. Der Code weist ein keytip-Attribut zu und gibt die Stelle an, an der das Einfügen in die Backstage-Ansicht erfolgt (hinter dem vordefinierten Befehl Speichern unter), indem das insertAfterMso-Attribut verwendet wird. Das onAction-Attribut gibt das Makro an, das bei Klicken auf die Schaltfläche ausgeführt wird. Und schließlich wird durch Festlegen des isDefinitive-Attributs auf true die Backstage-Ansicht geschlossen. Bei Klicken auf die Schaltfläche kehren Sie zum Dokument zurück.

  7. Klicken Sie auf der Symbolleiste auf Validate, und korrigieren Sie etwaige Fehler.

  8. Speichern Sie, und schließen Sie anschließend den Custom UI Editor.

Hinzufügen von Code, um den Befehl mit Funktionalität zu versehen

In dieser Aufgabe fügen Sie den VBA-Code (Microsoft Visual Basic für Anwendungen) dem Testdokument hinzu, der eine Instanz der Lebenslaufvorlage lädt.

So fügen Sie dem Testdokument VBA-Code hinzu

  1. Öffnen Sie das Testdokument, und klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklungstools auf Visual Basic.

  2. Klicken Sie im Menü Einfügen auf Modul.

  3. Fügen Sie im Codefenster den folgenden Code hinzu.

    Sub OnAction(control As IRibbonControl)
        Dim wdApp As Word.Application
        
        Set wdApp = GetObject(, "Word.Application")
        wdApp.Documents.Open FileName:="C:\< your path here>\MyResume.dotx", ReadOnly:=True, AddtoRecentFiles:=False
    End Sub
    
  4. Schließen Sie den VBA-Editor.

Testen der Lösung

In dieser Aufgabe testen Sie die Lösung, indem Sie auf die Schnellbefehlsschaltfläche klicken und die Lebenslaufvorlage hochladen.

So laden Sie das Lebenslaufdokument hoch

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, klicken Sie auf die Registerkarte Beispiel, und klicken Sie dann auf Load & Return (siehe Abbildung 1).



    Abbildung 1. Befehl 'Load & Return'

    Die Backstage-Ansicht wird geschlossen und in eine Instanz des Vorlagendokuments geladen.

  2. Schließen Sie das Dokument.

Nächste Schritte

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft