(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Transaktionen (Master Data Services)

In Master Data Services werden Transaktionen jedes Mal aufgezeichnet, wenn für ein Element eine Aktion ausgeführt wird. Transaktionen können von allen Benutzern angezeigt und von Administratoren umgekehrt werden. Für Transaktionen werden das Datum, die Uhrzeit, der Benutzer, der die Aktion ausgeführt hat, sowie weitere Details angezeigt. Benutzer können einer Transaktion eine Anmerkung hinzufügen, um anzugeben, wieso die Transaktion stattgefunden hat.

Transaktionen werden aufgezeichnet, wenn Elemente:

  • Erstellt, gelöscht oder erneut aktiviert werden

  • Attributwertänderungen aufweisen

  • In einer Hierarchie verschoben werden

Transaktionen werden nicht aufgezeichnet, wenn Attributwerte durch Geschäftsregeln geändert werden.

Im Funktionsbereich Explorer können Sie von Ihnen erstellte Transaktionen anzeigen und mit Anmerkungen versehen (ihnen Kommentare hinzufügen).

Im Funktionsbereich Versionsverwaltung können Administratoren alle Transaktionen für alle Benutzer für die Modelle anzeigen, auf die sie Zugriff haben, und beliebige dieser Transaktionen umkehren.

Konfigurations-Manager für Master Data Services ist eine Einstellung verfügbar, die beeinflusst, ob Transaktionen beim Bereitstellen von Datensätzen aufgezeichnet werden. Diese Einstellung wirkt sich nur auf SQL Server 2008 R2 aus. Sie können diese Einstellung in Konfigurations-Manager für Master Data Services oder direkt in der Tabelle Systemeinstellungen der Master Data Services-Datenbank anpassen. Weitere Informationen finden Sie unter Systemeinstellungen (Master Data Services).

Wenn Sie Daten in diese Version von SQL Server importieren, können Sie angeben, ob Transaktionen beim Initiieren der gespeicherten Prozedur protokolliert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Gespeicherte Stagingprozedur (Master Data Services).

Wenn ein bestimmter Entitätswert gleichzeitig in mehr als einer Explorersitzung angezeigt wird, sind gleichzeitige Bearbeitungen zum gleichen Wert möglich. Gleichzeitige Bearbeitungen werden nicht automatisch von MDS erkannt. Dies kann auftreten, wenn mehrere Benutzer den MDS-Explorer im Webbrowser von mehreren Sitzungen, z. B. von mehreren Computern, mehreren Browserregisterkarten oder Fenstern oder mehreren Benutzerkonten, verwenden.

Mehr als ein Benutzer kann trotz Transaktionen, die aktiviert werden, die gleichen Entitätswerte ohne Fehler aktualisieren. In der Regel hat die letzte Bearbeitung zum Wert in einer Sequenz der Zeit Vorrang. Der doppelte Bearbeitungskonflikt kann im Transaktionsverlauf manuell beachtet werden und vom Administrator manuell umgekehrt werden. Der Transaktionsverlauf zeigt die einzelnen Transaktionen für den Wert Prior und Wert New für das Attribut in Frage von jeder Sitzung an, aber löst den Konflikt nicht automatisch auf, wenn mehrere New-Werte für den gleichen alten Wert vorhanden sind.

Taskbeschreibung

Thema

Aktion durch Umkehren einer Transaktion rückgängig machen (nur Administratoren).

Umkehren einer Transaktion (Master Data Services)

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft