(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Veröffentlichen eines Cloud-Diensts mit Azure Tools

Letzte Aktualisierung: April 2014

Mit den Azure Tools für Microsoft Visual Studio stellen Sie Azure-Anwendungen direkt von Visual Studio aus bereit. Visual Studio unterstützt die integrierte Veröffentlichung entweder in der Staging- oder Produktionsumgebung eines Cloud-Diensts.

Bevor Sie eine Azure-Anwendung veröffentlichen können, müssen Sie über ein Azure-Abonnement verfügen. Sie müssen außerdem einen Cloud-Dienst und das Speicherkonto einrichten, das von der Anwendung verwendet werden soll. Sie können dies im Azure-Verwaltungsportal einrichten.

ImportantWichtig
Bei der Veröffentlichung können Sie die Bereitstellungsumgebung für den Cloud-Dienst auswählen. Sie müssen außerdem ein Speicherkonto auswählen, das verwendet wird, um das Anwendungspaket für die Bereitstellung zu speichern. Nach der Bereitstellung wird das Anwendungspaket aus dem Speicherkonto entfernt. Weitere Informationen zum Einrichten dieser Dienste finden Sie unter Einrichten von Diensten, die zum Veröffentlichen eines Cloud-Diensts mit Visual Studio erforderlich sind.

Wenn Sie eine Azure-Anwendung entwickeln und testen, können Sie Web Deploy verwenden, um Änderungen inkrementell für Ihre Webrollen zu veröffentlichen. Nachdem Sie Ihre Anwendung in einer Bereitstellungsumgebung veröffentlicht haben, ermöglicht Web Deploy das direkte Bereitstellen von Änderungen auf dem virtuellen Computer, auf dem die Webrolle ausgeführt wird. Sie müssen die gesamte Azure-Anwendung nicht jedes Mal verpacken und veröffentlichen, wenn Sie die Webrolle aktualisieren möchten, um die Änderungen zu testen. Mit diesem Ansatz stehen Ihnen die Webrollenänderungen in der Cloud zum Testen zur Verfügung. So muss nicht auf Veröffentlichung der Anwendung in einer Bereitstellungsumgebung gewartet werden.

Gehen Sie zum Veröffentlichen von Azure-Anwendungen und zum Aktualisieren von Webrollen mithilfe von Web Deploy folgendermaßen vor:

Veröffentlichen oder Packen einer Azure-Anwendung aus Visual Studio

Bei der Veröffentlichung von Azure-Anwendungen können Sie eine der folgenden Aufgaben durchführen:

  • Erstellen Sie ein Dienstpaket: Sie können dieses Paket und die Dienstkonfigurationsdatei verwenden, um die Anwendung in einer Bereitstellungsumgebung über das Verwaltungsportal zu veröffentlichen.

  • Veröffentlichen Sie Ihr Azure-Projekt aus Visual Studio: Sie verwenden den Veröffentlichungs-Assistenten, um Ihre Anwendung direkt in Azure zu veröffentlichen. Informationen finden Sie unter Assistent zum Veröffentlichen einer Windows Azure-Anwendung.

So erstellen Sie ein Dienstpaket mit Visual Studio

  1. Wenn die Anwendung veröffentlicht werden soll, öffnen Sie den Projektmappen-Explorer, öffnen Sie das Kontextmenü für das Azure-Projekt mit den Rollen, und wählen Sie Veröffentlichen aus.

  2. Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn nur ein Dienstpaket erstellt werden soll:

    1. Wählen Sie im Kontextmenü für das Azure-Projekt die Option Paket aus.

    2. Wählen Sie im Dialogfeld Windows Azure-Anwendung verpacken die Dienstkonfiguration aus, für die Sie ein Paket erstellen möchten, und wählen Sie dann die Buildkonfiguration aus.

    3. (optional) Zum Aktivieren von Remotedesktop für den Cloud-Dienst nach der Veröffentlichung aktivieren Sie das Kontrollkästchen Remotedesktop für alle Rollen aktivieren. Wählen Sie dann den Link Einstellungen aus, um Remotedesktop konfigurieren.

      Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Remotedesktop mit Azure-Rollen.

    4. Klicken Sie zum Erstellen des Pakets auf Paket.

      Im Windows-Explorer wird der Speicherort des neu erstellten Pakets angezeigt. Sie können diesen Speicherort kopieren und im Azure-Verwaltungsportal verwenden.

    5. Verwenden Sie diesen Speicherort als den Paketspeicherort, wenn Sie einen Cloud-Dienst erstellen und das Paket im Verwaltungsportal in einer Umgebung bereitstellen, um das Paket in einer Bereitstellungsumgebung zu veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie unter How to Create a Cloud Service.

  3. (Optional) Zum Abbrechen des Bereitstellungsprozesses klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeile im Aktivitätsprotokoll, und wählen Sie Abbrechen und entfernen aus. Dies beendet den Bereitstellungsprozess und löscht die Bereitstellungsumgebung aus Azure.

    noteHinweis
    Zur Entfernung der Bereitstellungsumgebung nach der Bereitstellung verwenden Sie das Verwaltungsportal.

  4. (Optional) Nach dem Starten der Rolleninstanzen zeigt Visual Studio automatisch die Bereitstellungsumgebung im Knoten Cloud-Dienste in Server-Explorer an. Hier können Sie den Status von den einzelnen Rolleninstanzen anzeigen. Siehe Anzeigen des Status eines Cloud-Diensts im Server-Explorer.

    In der folgenden Abbildung werden die Rolleninstanzen angezeigt, während sie sich noch im Zustand Initializing befinden:

    VST_DeployComputeNode

Aktualisieren einer Webrolle als Teil des Entwicklungs- und Testzyklus

Anforderungen

Dies sind die Anforderungen zur Verwendung von Web Deploy zur Aktualisierung der Webrolle:

  • Nur für Entwicklungs- und Testzwecke: Die Änderungen werden direkt an dem virtuellen Computer vorgenommen, auf dem die Webrolle ausgeführt wird. Wenn dieser virtuelle Computer wiederverwendet werden muss, gehen die Änderungen verloren, da das ursprüngliche Paket, das Sie veröffentlicht haben, verwendet wird, um den virtuellen Computer für die Rolle erneut zu erstellen. Sie müssen Ihre Anwendung erneut veröffentlichen, um die neuesten Änderungen für die Webrolle abzurufen.

  • Nur Webrollen können aktualisiert werden: Workerrollen können nicht aktualisiert werden. Darüber hinaus kann RoleEntryPoint in web role.cs nicht aktualisiert werden.

  • Es kann nur eine Instanz einer Webrolle unterstützt werden. Sie können nicht mehrere Instanzen einer Webrolle in Ihrer Bereitstellungsumgebung verwenden. Es werden jedoch mehrere Webrollen mit jeweils nur einer Instanz unterstützt.

  • Sie müssen Remotedesktopverbindungen aktivieren: Dies ist erforderlich, damit Benutzer und Kennwort zum Herstellen einer Verbindung mit dem virtuellen Computer von Web Deploy verwendet werden können, um die Änderungen für den Server bereitzustellen, auf dem Internetinformationsdienste (IIS) ausgeführt werden. Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise eine Verbindung mit dem virtuellen Computer herstellen, um ein vertrauenswürdiges Zertifikat zu IIS auf diesem virtuellen Computer hinzuzufügen. (Dies ermöglicht die Remoteverbindung für IIS, die von Web Deploy für eine sichere Anwendung verwendet wird.)

Das folgende Verfahren geht davon aus, dass Sie den Assistenten zum Veröffentlichen von Windows Azure-Anwendungen verwenden.

So aktivieren Sie Web Deploy, wenn Sie Ihre Anwendung veröffentlichen

  1. Damit Sie das Kontrollkästchen Web Deploy für alle Webrollen aktivieren aktivieren können, müssen Sie zunächst Remotedesktopverbindungen konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Remotedesktop mit Azure-Rollen.

  2. Wenn Sie Web Deploy für alle Webrollen in der Anwendung aktivieren möchten, wählen Sie Web Deploy für alle Webrollen aktivieren aus.

    Ein gelbes Warndreieck wird angezeigt. Web Deploy verwendet standardmäßig ein nicht vertrauenswürdiges, selbstsigniertes Zertifikat, das nicht zum Hochladen vertraulicher Daten empfohlen wird. Wenn Sie diesen Prozess für sensible Daten sichern müssen, können Sie ein SSL-Zertifikat für die Verwendung bei Web Deploy-Verbindungen hinzufügen. Dieses Zertifikat muss ein vertrauenswürdiges Zertifikat sein. Informationen hierzu finden Sie später im Abschnitt "So machen Sie Web Deploy sicher".

  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter, um zum Bildschirm Zusammenfassung zu gelangen, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Veröffentlichen, um den Cloud-Dienst bereitzustellen.

    Der Cloud-Dienst wird veröffentlicht. Für den erstellten virtuellen Computer sind Remoteverbindungen für IIS aktiviert, sodass Web Deploy verwendet werden kann, um Ihre Webrollen ohne erneute Veröffentlichung zu aktualisieren.

    noteHinweis
    Wenn Sie mehr als eine Instanz für eine Webrolle konfiguriert haben, wird eine Warnmeldung angezeigt, dass jede Webrolle auf nur eine Instanz im Paket beschränkt ist, das zur Veröffentlichung der Anwendung erstellt wird. Klicken Sie auf OK, um den Vorgang fortzusetzen. Wie im Abschnitt für die Anforderungen beschrieben, können Sie mehrere Webrollen, aber nur eine Instanz jeder Rolle verwenden.

So aktualisieren Sie Ihre Webrolle mithilfe von Web Deploy

  1. Um Web Deploy zu verwenden, müssen Sie Codeänderungen am Projekt für alle Webrollen in Visual Studio vornehmen, die Sie veröffentlichen möchten. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Projektmappe auf diesen Projektknoten, und zeigen Sie auf Veröffentlichen.

    Das Dialogfeld Website veröffentlichen wird angezeigt.

  2. (Optional) Wenn Sie ein vertrauenswürdiges SSL-Zertifikat zur Verwendung für Remoteverbindungen für IIS hinzugefügt haben, können Sie das Kontrollkästchen Nicht vertrauenswürdiges Zertifikat zulassen deaktivieren. Informationen zum Hinzufügen eines Zertifikats, um Web Deploy sicher zu machen, finden Sie später in diesem Thema unter "So machen Sie Web Deploy sicher".

  3. Um Web Deploy zu verwenden, ist für den Veröffentlichungsmechanismus der Benutzername und das Kennwort, den bzw. das Sie für die Remotedesktopverbindung beim ersten Veröffentlichen des Pakets eingerichtet haben, erforderlich.

    1. Geben Sie unter Benutzername den Benutzernamen ein.

    2. Geben Sie unter Kennwort das Kennwort ein.

    3. (Optional) Wenn Sie dieses Kennwort in diesem Profil speichern möchten, wählen Sie Kennwort speichern.

  4. Klicken Sie auf Veröffentlichen, um die Änderungen an den Webrollen zu veröffentlichen.

    Die Statuszeile zeigt Veröffentlichungsvorgang wurde gestartet an. Wenn die Veröffentlichung abgeschlossen wurde, wird Veröffentlichen erfolgreich angezeigt. Die Änderungen wurden jetzt für die Webrolle auf dem virtuellen Computer bereitgestellt. Jetzt können Sie Ihre Azure-Anwendung starten, um Ihre Änderungen in der Azure-Umgebung zu testen.

So machen Sie Web Deploy sicher

  1. Web Deploy verwendet standardmäßig ein nicht vertrauenswürdiges, selbstsigniertes Zertifikat, das nicht zum Hochladen vertraulicher Daten empfohlen wird. Wenn Sie diesen Prozess für sensible Daten sichern müssen, können Sie ein SSL-Zertifikat für die Verwendung bei Web Deploy-Verbindungen hinzufügen. Dieses Zertifikat muss ein vertrauenswürdiges Zertifikat sein, das Sie von einer Zertifizierungsstelle beziehen.

    Laden Sie das vertrauenswürdige Zertifikat, das Sie für die Webbereitstellung verwenden möchten, in das Verwaltungsportal hoch, um Web Deploy für alle virtuellen Computer und für alle Webrollen sicher zu machen. Dadurch wird sichergestellt, dass das Zertifikat zum virtuellen Computer hinzugefügt wird, der für die Webrolle erstellt wird, wenn Sie Ihre Anwendung veröffentlichen.

  2. Um ein vertrauenswürdiges SSL-Zertifikat zu IIS hinzuzufügen, das für Remoteverbindungen verwendet werden soll, führen Sie die folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie im Server-Explorer auf die Instanz der Webrolle, und klicken Sie dann auf Mithilfe von Remotedesktop verbinden, um eine Verbindung mit dem virtuellen Computer herzustellen, der die Webrolle ausführt. Ausführliche Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit dem virtuellen Computer finden Sie unter Verwenden von Remotedesktop mit Azure-Rollen.

      Sie werden vom Browser aufgefordert, eine RDP-Datei herunterzuladen.

    2. Öffnen Sie den Verwaltungsdienst in IIS-Manager, um ein SSL-Zertifikat hinzuzufügen. Aktivieren Sie in IIS-Manager SSL, indem Sie den Link Bindungen im Bereich Aktion öffnen. Das Dialogfeld Sitebindung hinzufügen wird angezeigt. Wählen Sie Hinzufügen aus, und wählen Sie dann https in der Dropdownliste Typ aus. Wählen Sie in der SSL-Zertifikatliste das SSL-Zertifikat aus, das von einer Zertifizierungsstelle signiert wurde und das Sie in das Verwaltungsportal hochgeladen haben. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Verbindungseinstellungen für den Verwaltungsdienst.

      noteHinweis
      Wenn Sie ein vertrauenswürdiges SSL-Zertifikat hinzufügen, wird das gelbe Warndreieck nicht mehr im Webpublishing-Assistenten angezeigt.

Siehe auch

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft