(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Programmiermodell für die Veröffentlichung

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Montag, 19. April 2010

Gilt für: SharePoint Server 2010

In diesem Thema wird das WCM-Programmiermodell (Web Content Management) vorgestellt. Eine vollständige Liste der in den einzelnen Namespaces verfügbaren Typen erhalten Sie, wenn Sie auf den Link für den jeweiligen Namespace klicken.

In diesem Abschnitt werden die Namespaces in den WCM-APIs vorgestellt.

Tabelle 1. Namespaces in den WCM-APIs

Namespace

Beschreibung

Microsoft.SharePoint.Publishing

Enthält Klassen, von denen die grundlegende Veröffentlichungsstruktur für Web Content Management (WCM) bereitgestellt wird.

Microsoft.SharePoint.Publishing.Administration

Enthält Klassen, von denen die Funktionalität für die Konfiguration der Inhaltsbereitstellung, für Pfade und für Aufträge bereitgestellt wird.

Microsoft.SharePoint.Publishing.Administration.WebServices

Enthält Webdienste, von denen die Klassen im Microsoft.SharePoint.Publishing.Administration-Namespace unterstützt werden.

Microsoft.SharePoint.Publishing.Cmdlet

Enthält das Windows PowerShell-Cmdlet-Objektmodell für Features zum Veröffentlichen.

Microsoft.SharePoint.Publishing.Fields

Enthält Klassen, von denen Felder, Feldwerte und das Feldverhalten definiert werden. In den Themen zu diesen Klassen wird Folgendes behandelt: Basistypen, Inhaltstyp-ID, HTML-Felder, -Tags und -Validierung, Bildfelder und -feldwerte, Start- und Enddaten für den Veröffentlichungszeitplan und Hyperlinkübersichtsfelder und -feldwerte.

Microsoft.SharePoint.Publishing.Navigation

Enthält Klassen, die die Funktionen für Knoten, Eingaben, Sammlungen, Datenquellen, Anbieter und Proxys zur Unterstützung der Microsoft SharePoint Server 2010-Navigation darstellen.

Microsoft.SharePoint.Publishing.WebControls

Enthält Klassen, von denen die Struktur, die Darstellung und das Verhalten von Microsoft SharePoint Server 2010-Websteuerelementen definiert werden. Dazu gehören die Konsoleninfrastruktur, Basisfelder und Auswahl sowie weitere Container, Anzeigen, Anzeigetypen, Felder, Bereiche, Statusobjekte und Webparts, die von SharePoint Server 2010 bereitgestellt werden.

Microsoft.SharePoint.Publishing.WebControls.EditingMenuActions

Enthält Klassen, von denen Verhaltensweisen definiert werden, die für das Microsoft SharePoint Server 2010-Bearbeitungsmenü zur Verfügung stehen. Von diesem Menü werden allgemeine Aktionen wie Hinzufügen, Einchecken, Auschecken, Kopieren, Ablehnen, Beenden, Löschen, Ändern, Verschieben und Speichern unterstützt. Außerdem werden spezifische Aktionen für andere SharePoint Server 2010-Funktionen unterstützt, beispielsweise Erstellen neuer Websites und -seiten, Importieren von Webparts, Implementieren von Aktionen für schnelles Bereitstellen, Wechseln von Modi und Verwalten von Workflows.

Microsoft.SharePoint.Publishing.WebServices

Enthält Webdienste, von denen die Veröffentlichungsinfrastruktur und Steuerelementtools unterstützt werden.

In diesem Abschnitt werden die wichtigsten Typen in den WCM-APIs vorgestellt.

Tabelle 2. Wichtige Microsoft.SharePoint.Publishing-Typen

Typ

Beschreibung

CbqQueryCache

Speichert die CbqQueryVersionInfo für ein angegebenes Webpart für Inhaltsabfragen zwischen.

IDocumentConverterControl

Wird zum Verfügbarmachen der Einstellungen von Dokumentkonvertierungen für den Benutzer verwendet. Wird von Benutzersteuerelementen implementiert, von denen Einstellungen verfügbar gemacht werden.

PublishingPage

Stellt veröffentlichungsbezogenes Verhalten für eine ASPX-Seite bereit, die in einem PublishingWeb-Objekt gespeichert ist.

PublishingSite

Stellt Veröffentlichungsverhalten für ein SPSite-Objekt bereit, von dem Veröffentlichen unterstützt wird.

PublishingWeb

Stellt Veröffentlichungsverhalten für eine SPWeb-Instanz bereit, von der Veröffentlichen unterstützt wird.

PublishingWebCollection

Stellt eine Auflistung von PublishingWeb-Objekten dar.

SummaryLink

Ein SummaryLink-Objekt, das eine Möglichkeit zum Speichern von Webadressen bereitstellt.

Tabelle 3. Wichtige Microsoft.SharePoint.Administration-Typen

Typ

Beschreibung

ContentDeploymentSqlSnapshotSetting

Gibt an, ob für den Exportvorgang eines Inhaltsbereitstellungsauftrags eine Microsoft SQL Server-Momentaufnahme verwendet wird.

PathAuthenticationOption

Gibt die Authentifizierungsmethode für den Inhaltsbereitstellungspfad an, der für die Anmeldung beim Zielserver verwendet wird.

Tabelle 4. Wichtige Microsoft.SharePoint.Publishing.Navigation-Typen

Typ

Beschreibung

PortalNavigation

Stellt die Navigation für Portalseiten und andere Portalnavigationsobjekte dar.

SiteNavigationSettings

Stellt zwischengespeicherten Lesezugriff auf die Portalnavigationseinstellungen für eine angegebene Websitesammlung bereit.

Tabelle 5. Wichtige Microsoft.SharePoint.Publishing.WebControls-Typen

Typ

Beschreibung

AssetUrlSelector

Rendert ein HTML-Eingabefeld und eine Schaltfläche oder generiert , mit dem das Dialogfeld Objektauswahl geöffnet wird, in dem eine Link- oder Bild-URL aus einer Websitesammlung ausgewählt werden kann.

ContentByQueryWebPart

Von einem ContentByQueryWebPart-Objekt wird zum Abrufen von Daten das CrossListQueryCache-Objekt verwendet. Die abgerufenen Daten werden bereinigt und dann an das XSLT-Modul gesendet. Die Daten werden vom XSLT-Modul mithilfe der Dateien defaultHeader.xsl, defaultItem.xsl und defaultMain.xsl in HTML-Markup übersetzt, das dem Benutzer angezeigt wird. Sie können die HTML-Ausgabe von ContentByQueryWebPart mithilfe der XSL-Transformation anpassen. Mit DataProcessDelegate können Sie Daten abrufen, die vor dem Senden an das XSLT-Modul geändert werden sollen. Wenn die Data-Eigenschaft dieses Webparts angegeben ist, werden die Daten nicht abgerufen, und stattdessen werden die angegebenen Daten verwendet. Das ContentByQueryWebPart-Objekt wird vom CmsDataFormWebPart-Objekt abgeleitet, von dem XSLT-Transformationen zwischengespeichert werden.

ConsoleNode

Stellt die Grundstruktur dar, die für das Menü Konsole verwendet wird. Jedes ConsoleNode-Objekt kann optional untergeordnete ConsoleNode-Objekte und zugeordnete ConsoleAction-Konsolenobjekte haben.

Tabelle 6. Wichtiger Microsoft.SharePoint.Publishing.WebControls.EditingMenuActions-Typ

Typ

Beschreibung

ConsoleAction

Stellt die Basisklasse dar, die alle spezifischen Konsolenaktionen, die in ConsoleDataSource verwendet werden, erben müssen.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft