(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original

Visual C++-Beispiele

Die Visual C++-Beispiele veranschaulichen eine Vielzahl von Funktionen über mehrere Technologien hinweg.

SicherheitshinweisSicherheitshinweis

Dieser Beispielcode soll lediglich ein Konzept veranschaulichen. Es wird nur der für das jeweilige Konzept relevante Code dargestellt. Möglicherweise erfüllt dieser nicht die Sicherheitsanforderungen für eine bestimmte Umgebung, und er sollte nicht genau wie dargestellt verwendet werden. Wir empfehlen, Sicherheits- und Fehlerbehandlungscode hinzuzufügen, um Ihre Projekte sicherer und stabiler zu machen. Microsoft stellt diesen Beispielcode "wie besehen" und ohne Garantien zur Verfügung.

So greifen Sie auf Beispiele aus Visual Studio zu

  • Klicken Sie im Menü Hilfe auf Beispiele.

    Standardmäßig werden diese Beispiele unter Laufwerkbuchstabe:\Programme\Microsoft Visual Studio 10.0\Samples\ installiert.

HinweisHinweis

Einige Beispiele wurden nicht geändert, um die Änderungen an den Visual C++-Assistenten, -Bibliotheken und -Compilern widerzuspiegeln. Sie zeigen jedoch, wie die Aufgabe ausgeführt wird.

So erstellen Sie ein Beispiel und führen es aus

  1. Öffnen Sie die Lösung in Visual Studio.

  2. Klicken Sie im Menü Erstellen auf Erstellen.

  3. Klicken Sie im Menü Debuggen auf Starten ohne Debuggen.

Informationen zu den aktuellen Versionen der Visual C++-Beispiele finden Sie auf den folgenden Seiten auf der MSDN-Website:

Alle Visual C++-Beispiele

ATL-Beispiele

ATL-Beispiele (mit Attributen)

CLR-Beispiele

Compilerbeispiele

ComTypeLibfor7-Beispiele

CRT-Beispiele

Debugbeispiele

Beispiele für Ereignisbehandlung

Erweiterbarkeitsbeispiele

Fusion-Beispiele

Internationale Beispiele

Sprachbeispiele

MFC-Beispiele

Betriebssystembeispiele

STL-Beispiele

Unix-Beispiele

ATL-Beispiele – erweitert

Name des Beispiels

Beschreibung

ActiveDoc

Demonstriert die Implementierung eines Active Document-Servers.

Async

Lädt Daten asynchron von einer URL herunter.

ATLButton

Erstellt eine Schaltfläche, die je nach Zustand dieser Schaltfläche mit einer von drei verschiedenen Bitmaps angezeigt wird.

ATLDuck

Veranschaulicht die Verwendung von Verbindungspunkten mit ATL-Steuerelementen.

ATLSecurity

Veranschaulicht die Verwendung der ATL-Sicherheitsklassen zum Überprüfen der Sicherheitseinstellungen.

ATLTraceTool

Zeigt die vom ATLTRACE2-Makro generierte Ausgabe an.

Verbinden

Veranschaulicht die Implementierung und Verwendung von Verbindungspunkten (die IConnectionPointContainer-Schnittstelle und die IConnectionPoint-Schnittstelle) in einer Multithreadumgebung.

CThreadPool

Veranschaulicht, wie ein Threadpool in einer Anwendung verwendet wird und die Implementierung eines Threadpools die Leistung der Anwendung verbessern kann.

DCOM

Veranschaulicht, wie ein COM-Objekt, das in einem Windows-Dienst implementiert ist, von mehreren, auf verschiedenen Computern laufenden Clients aus aufgerufen wird.

MFCATL

Veranschaulicht die Verwendung von ATL-COM-Objekten in einer MFC-Server-EXE.

ATL-Beispiele – Steuerelemente

Name des Beispiels

Beschreibung

ATLFire

Veranschaulicht, wie mit ATL ein Steuerelement mit Fenstern erstellt wird.

CDInfo

Gibt CD-Audiospuren wieder und zeigt Informationen über diese Spuren in QuickInfos und Kreisdiagrammen an.

Circ

Erstellt ein Steuerelement, das Eigenschaftenseiten darstellt und einen Kreis zeichnet.

Polygon

Erstellt ein Steuerelement zum Implementieren von benutzerdefinierten Eigenschaften, Ereignissen, Eigenschaftenseiten und der Objektsicherheit.

SubEdit

Erstellt eine übergeordnete Klasse zu einem Windows-Steuerelement

ATL-Beispiele – allgemein

Name des Beispiels

Beschreibung

ATLCollections

Demonstriert die Verwendung von ICollectionOnSTLImpl und CComEnumOnSTL und die Implementierung von benutzerdefinierten Kopierrichtlinienklassen.

ATLCon

Veranschaulicht einen einfachen Steuerelementcontainer.

ATLSafeArray

Veranschaulicht die Erstellung und Verwaltung von SAFEARRAYs mithilfe von CComSafeArray sowie die Übergabe von SAFEARRAYs von einer Komponente an ein Skript.

AutoThread

Veranschaulicht die Verwendung der CComAutoThreadModule-Klasse.

Beeper

Implementiert eine Tearoff-Schnittstelle – eine Auflistung/Enumeration von BSTRs.

CircColl

Implementiert mit ATL und der C++-Standardbibliothek eine Auflistung/Enumeration von Objekten.

COMMap

Demonstriert Makros für COM-Schnittstellenzuordnungseinträge mit COM-Unterstützung des Compilers.

CustomString

Veranschaulicht, wie mit einer benutzerdefinierten Speicherbelegungsfunktion für CStringT die Leistung in einer Multithreadanwendung gesteigert wird.

DispSink

Veranschaulicht die Verwendung eines Verbindungspunktes in Dispatchschnittstellen.

ATL-Beispiele – OLEDB-Consumer

Name des Beispiels

Beschreibung

CatDB

Zeigt Schemainformationen von OLE DB-Anbietern, z. B. Tabellen und Spalten, an.

DBViewer

Demonstriert eine durchschnittliche Anwendung, die sich auf die CManualAccessor-Klasse stützt, um die Datenbindungen der Anwendung vollständig zu kontrollieren.

DynamicConsumer

Demonstriert die Verwendung von dynamischen Accessorklassen und Schemarowsetklassen zum Lesen von Metadaten aus einer Datenbank.

MultiRead

Liest mithilfe mehrerer Threads eine Tabelle in einer Datenbank.

ATL-Beispiele – OLEDB-Anbieter

Name des Beispiels

Beschreibung

AdvancedPV

Implementiert einen aktualisierbaren OLE DB-Anbieter. Veranschaulicht einige erweiterte Techniken.

UpdatePV

Implementiert einen aktualisierbaren OLE DB-Anbieter (mit Lese-/Schreibberechtigung).

CLR-Beispiele – Windows Forms

Name des Beispiels

Beschreibung

Scribble (MFC)

Eine MFC-Implementierung des Scribble-Beispiels, aktualisiert und um die neue .NET-Funktionalität erweitert.

Scribble (Windows Forms)

Eine Windows Forms-Implementierung des Scribble-Beispiels, aktualisiert und um die neue .NET-Funktionalität erweitert.

STLCLR

Veranschaulicht einige der Funktionen, die bei Verwendung der STL/CLR-Bibliothek verfügbar sind.

ComTypeLibfor7-Beispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

ACDual

Fügt einer Automatisierungsanwendung duale Schnittstellen hinzu.

ADOSamp

Implementiert eine dreistufige Client/Server-Anwendung.

AllInOne

Implementiert einen Server mit ATL, der STL-Auflistungen verfügbar macht und durch die COM-Unterstützung des Compilers in einer MFC-Anwendung gesteuert wird.

COMMap

Demonstriert Makros für COM-Schnittstellenzuordnungseinträge mit COM-Unterstützung des Compilers.

Verbinden

Veranschaulicht die Verwendung und Implementierung von Verbindungspunkten (die IConnectionPointContainer-Schnittstelle und die IConnectionPoint-Schnittstelle) in einer Multithreadumgebung.

DCOM

Demonstriert, wie ein COM-Objekt, das in einem Windows-Dienst implementiert ist, von mehreren, auf verschiedenen Computern laufenden Clients aus aufgerufen wird.

FreeThrd

Demonstriert einen Multithreadclient und einen Freethreadserver mit COM-Unterstützung des Compilers.

InProc

Demonstriert eine prozessinterne Automatisierungsserveranwendung mit COM-Unterstützung des Compilers.

Labrador

Implementiert einen EXE-Server ohne Benutzeroberfläche.

MFCCalc

Demonstriert eine Automatisierungsserveranwendung mit COM-Compilerunterstützung.

Compilerbeispiele – allgemein

Name des Beispiels

Beschreibung

ccWrapper

Demonstriert die Zuordnung von C/C++-Compilerflags aus anderen Compilern zum Visual C++-Compiler (cl.exe).

Compilerbeispiele – MASM

Name des Beispiels

Beschreibung

EuclidStep1

Ein reines C-Projekt, das den euklidischen Algorithmus zum Bestimmen des größten gemeinsamen Teilers demonstriert.

EuclidStep2

Eine Erweiterung von "EuclidStep1", die ein gemischtes C- und ASM-Projekt darstellt. Der Kern des euklidischen Algorithmus wird von der C-Datei in eine ASM-Datei verschoben, wobei die C-Datei einen Aufruf in die ASM-Datei durchführt.

PrimesStep1

Ein reines C-Projekt, das das Sieb des Eratosthenes zum Auffinden von Primzahlen demonstriert.

PrimesStep2

Eine Erweiterung von "PrimesStep1", ein gemischtes C- und ASM-Projekt, das den Kernalgorithmus in die ASM-Datei verschiebt.

PrimesStep3

Eine Erweiterung von "PrimesStep2", die eine separate C-Headerdatei und eine ASM-Includedatei hinzufügt, um die externe Funktion und die globale Datenstruktur zu deklarieren.

CRT-Beispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

CPUID

Ermittelt die Funktionen der CPU.

CRT_Dbg1

Veranschaulicht die grundlegenden Debuggingfeatures der C-Laufzeitbibliotheken.

CRT_Dbg2

Demonstriert die Hookfunktionen des C-Laufzeitmoduls für das Debuggen.

DFACObjs

Zeigt, wie die C-Laufzeitfunktion "_CrtDoForAllClientObjects" zum Durchlaufen einer verknüpften Liste von Clientobjekten verwendet wird.

Bericht

Veranschaulicht die Berichtsfunktionen des C-Laufzeitmoduls für das Debuggen.

RTC

Demonstriert das Feature für Laufzeitfehlerüberprüfungen.

SecureCRT

In diesem Beispiel wird veranschaulicht, wie Code mit veralteten CRT-Funktionen aktualisiert wird, um die Codesicherheit zu erhöhen.

Debug-Beispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

EEAddIn

Verwendet die Add-In-API für die Ausdrucksauswertung, um die Ausdrucksauswertung des systemeigenen Debuggers zu erweitern.

Beispiele für Ereignisse

Name des Beispiels

Beschreibung

COMEvents

Demonstriert die Ereignisbehandlung mit COM.

Erweiterungsbeispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

VCProjEngine_CPP

Ändert mit Visual C++ ein Visual C++-Projekt programmgesteuert.

VCProjEngine_CS

Ändert mit Visual C# ein Visual C++-Projekt programmgesteuert.

VCProjEngine_VB7

Ändert mit Visual Basic ein Visual C++-Projekt programmgesteuert.

Fusion-Beispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

TraceMan

Stellt Informationen zu anwendungsabhängigen Assemblys und dem Zustand der Assemblys im systemeigenen Fusion-Cache in schriftlicher Form bereit.

Internationale Beispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

IME

Demonstriert, wie der IME-Modus (Eingabemethoden-Editor) gesteuert und IME Level 3 implementiert wird.

SatDLL

Demonstriert ein empfohlenes Verfahren zum Implementieren mehrsprachiger Ressourcen in einer Win32-Anwendung.

UniRes

Demonstriert die Verwendung von Unicode-Ressourcendateien.

Sprachbeispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

BirthdayPicker

Zeigt die Verwendung des .NET Framework-Ressourcenmechanismus in C++-Anwendungen. Weiterhin werden einige häufig verwendete Windows Forms-Komponenten veranschaulicht.

C++-Sprachbeispiele

Veranschaulicht Hauptkonzepte von Funktionen in C++, die .NET unterstützen und Funktionen der CLR verfügbar macht.

Rechner

Implementiert mithilfe von C++ und den .NET Framework Windows Forms-Klassen einen einfachen Taschenrechner.

Daten

Demonstriert den einfachen Zugriff auf eine SQL-Datenbank.

MEDriver

Dieses Beispiel veranschaulicht die Verwendung von COM-Ereignissen (von einem unverwalteten COM-Server ausgelöst) durch einen .NET Framework-Wrapper, der automatisch aus der Typbibliothek des COM-Servers generiert wird.

Nile

Veranschaulicht ASP.NET-Web Forms und ASP.NET-Webdienste.

QStat

Dieses Beispiel zeigt die Erstellung einer DLL, die den Zugriff auf ein COM-Objekt umschließt und seine Funktionalität für .NET Framework-Clients verfügbar macht.

Scribble

Veranschaulicht die Entwicklung einer Windows Forms-MDI-Anwendung (MDI, Multiple Document Interface) mithilfe von C++/CLI und den .NET Framework-Klassen.

TilePuzzle

Dieses Beispiel demonstriert die Interoperabilität zwischen verwalteten Komponenten (geschrieben in C++ und C#) und systemeigenen Komponenten (geschrieben in C++ unter Verwendung von COM-Attributen).

MFC-Beispiele – erweitert

Name des Beispiels

Beschreibung

Collect

Demonstriert auf C++-Vorlagen basierende MFC-Auflistungsklassen und vordefinierte Standardauflistungsklassen.

Cube

OpenGL-Anwendung, die MFC-Gerätekontexte zusammen mit OpenGL-Ressourcenkontexten verwendet.

DLLHusk

Gemeinsame Verwendung der DLL-Version der Foundation Class-Bibliothek mit einer Anwendung und einer benutzerdefinierten DLL.

DLLScreenCap

Eine reguläre DLL, die statisch oder dynamisch mit der Microsoft Foundation Class-Bibliothek verknüpft werden kann.

MTGDI

Demonstration der Freigabe von GDI-Ressourcen für mehrere Threads mit der Single Document Interface-Unterstützung (SDI) des Frameworks für Dokumente und Ansichten.

MTMDI

Multithreadbeispiel, in dem Benutzeroberflächen-Ereignisse in einem separaten Benutzeroberflächen-Thread verarbeitet werden.

MTRecalc

Multithreadbeispiel, in dem Neuberechungen in einem Arbeitsthread durchgeführt werden.

Mutexe

Auf Dialogfeldern basierte Anwendung, die zwei CWinThread-Objekte erstellt und sie verwendet, um unter der Steuerung des Benutzers eine einfache Aufgabe auszuführen.

Speakn

Veranschaulicht Multimediasound mithilfe von benutzerdefinierten Ressourcen.

MFC-Beispiele – Steuerelemente

Name des Beispiels

Beschreibung

Button

Demonstriert die Verwendung eines direkt aktiven Menüs, einer vordefinierten Eigenschaftenseite und der Steuerelementoption für das Dialogfeld Info.

Circ

Veranschaulicht die Grundlagen eines ActiveX-Steuerelements, z. B. das Zeichnen von Steuerelementen, vordefinierte und benutzerdefinierte Eigenschaften und Ereignisse, die Verwendung von Farben und Schriftarten, die vordefinierte Eigenschaftenseite für Schriftarten, die Standardeigenschaftenseite und Versionszuweisung.

CmnCtrl

Veranschaulicht einige der neuen Steuerelemente, die mit MFC in wiprlhext verfügbar sind. Dazu gehören die Befehlslinkschaltfläche (CButton), das Pagersteuerelement (CPagerCtrl), die Auswahlschaltfläche (CSplitButton) und das Netzwerkadressen-Steuerelement (CNetAddressCtrl).

Contain

Veranschaulicht eine Containeranwendung für die visuelle Bearbeitung.

Bild

Veranschaulicht die Verwendung von MFC zum Erstellen eines ActiveX-Steuerelements, das Daten asynchron herunterladen kann.

Licensed

Ein Steuerelement, das die Verwendung einer Entwicklungszeit- und Laufzeitlizenz erzwingt.

Localize

Ein Steuerelement mit einer lokalisierten Benutzeroberfläche, das die Verwendung unterschiedlicher Typbibliotheken und Ressourcen-DLLs (Dynamic Link Libraries) für die Lokalisierung demonstriert.

NetAddr

Veranschaulicht die Verwendung des "Net Address Verifier"-Steuerelements von Windows Vista.

Pal

Steuerelement, das die Farben einer Palette anzeigt. Es veranschaulicht schreibgeschützte Eigenschaften, dauerhafte Get/Set-Eigenschaften, dauerhafte parametrisierte Eigenschaften und Bildeigenschaften.

Push

Ein einem Windows-Ownerdrawn-Schaltflächen-Steuerelement untergeordnetes Steuerelement. Es veranschaulicht vordefinierte Eigenschaften, benutzerdefinierte Ereignisse und Bildhalter.

RegSvr

Veranschaulicht den Aufruf des Selbstregistrierungscodes.

SpinDial

Ein Steuerelement mit dem Aussehen einer Wählscheibe, das die Datenvalidierung der Eigenschaftenseite demonstriert.

TestHelp

Ein ActiveX-Steuerelement, das über eine eigene Hilfedatei und QuickInfo verfügt.

Uhrzeit

Ein Steuerelement, das während der Laufzeit unsichtbar ist und in festgelegten Abständen ein Timer-Ereignis auslöst. Demonstriert Benachrichtigungsfunktionen und "Ambient"-Eigenschaften.

XList

Ein Steuerelement, das von einem Windows-Listenfeld abgeleitet ist und Text- oder Bitmapelemente anzeigt.

MFC-Beispiele – allgemein

Name des Beispiels

Beschreibung

ClipArt

Das Verzeichnis CLIPART enthält Beispielressourcen, mit denen Sie das Erscheinungsbild der Anwendung anpassen können.

CmnCtrl1

Zeigt, wie die Darstellungen der allgemeinen Windows-Steuerelemente mithilfe von MFC-Klassen erstellt und geändert werden (Teil 1).

CmnCtrl2

Zeigt, wie die Darstellungen der allgemeinen Windows-Steuerelemente mithilfe von MFC-Klassen erstellt und geändert werden (Teil 2).

CTaskDialog

Veranschaulicht verschiedene Funktionen der CTaskDialog-Klasse.

CtrlBars

Benutzerdefinierte Symbol- und Statusleiste, Dialogleiste und unverankerte Palette.

CtrlTest

Ownerdrawn Listenfeld und Menü, benutzerdefiniertes Steuerelement, Bitmapschaltfläche, Drehfeld-Steuerelement.

DBVList

Verwendet die CListView- und CDaoRecordset-Klassen, um die virtuelle Listenansichtsfunktionalität zu implementieren, die für das allgemeine Steuerelement für die Listenansicht verfügbar ist.

DIBLook

Veranschaulicht die Verwendung von DIBs und Farbpaletten.

DlgCbr32

Hinzufügen einer Symbolleiste und einer Statusleiste zu einer auf Dialogfeldern basierenden Anwendung.

DlgTempl

Veranschaulicht die dynamische Erstellung von Dialogfeldvorlagen.

DockTool

Ziehen und Lösen von "verankerbaren" Symbolleisten.

Dynamenu

Dynamisches Ändern der Elemente in einem Menü, Behandlung von Befehlen, die zur Kompilierzeit unbekannt sind, sowie Aktualisierung der Eingabeaufforderung für solche Befehle in der Statusleiste.

FileDlgWatcher

Erstellt ein benutzerdefiniertes Dialogfeld, das veranschaulicht, welche Ereignisse generiert werden, wenn Sie einen CFileDialog erstellen.

Hello

Veranschaulicht ein einzelnes Anwendungsfenster mit einem Menü und einem Info-Feld.

HelloApp

Minimales MFC-Beispiel, in dem die wenigen Codezeilen veranschaulicht werden, die zum Anzeigen eines Fensters auf dem Bildschirm erforderlich sind.

ListHdr

Veranschaulicht die Verwendung der gängigen Steuerelement-MFC-Klassen CListCtrl und CHeaderCtrl.

MDI

MDI-Anwendung, die keine Dokumente oder Ansichten verwendet.

MDIDocVw

Aktualisierte Version des MDI-Beispiels, das die Dokument-/Ansichtarchitektur verwendet.

MMXSwarm

Demonstriert, wie CImage, der __m64-Datentyp und geräteunabhängige Bitmaps (DIBs) verwendet werden.

Modeless

Veranschaulicht die Verwendung eines CDialog-Objekts in MFC als Dialogfeld ohne Modus.

Multipad

Ein einfacher Text-Editor, mit dem der Benutzer mehrere Textdateien zur selben Zeit bearbeiten kann.

Npp

Veranschaulicht die Implementierung einer dem Windows-Editor ähnlichen SDI-Anwendung (Single-Document Interface), die das Bearbeiten von Textmeldungen sowie deren Weiterleitung an andere Benutzer oder Systeme mithilfe der Windows Messaging-API (MAPI) ermöglicht.

PropDlg

Eigenschaftenblätter (Dialogfelder).

RowList

Veranschaulicht die Auswahl ganzer Zeilen in einem allgemeinen Steuerelement für die Listenansicht.

Scribble

Stellt einfache Abbildungen für ein breites Spektrum von MFC-Funktionen bereit.

SimpleImage

Veranschaulicht das Laden, Konvertieren und Speichern von Bildern sowie die Anpassung ihrer Größe.

SnapVw

Zeigt, wie Eigenschaftenseiten in einem untergeordneten MDI-Rahmenfenster verwendet werden.

Spiro

Ein Spiel, das die Verwendung von CImageList zeigt sowie die Verwendung von Speicheranzeigekontexten in Anwendungen, die Animationseffekte erfordern.

Tracker

Veranschaulicht verschiedene CRectTracker-Formate und -Optionen.

VariantUse

Veranschaulicht die Verwendung des Variant-Datentyps.

ViewEx

Mehrere Ansichten, Bildlaufansicht, Splitterfenster.

MFC-Beispiele – Internet

Name des Beispiels

Beschreibung

DHTMLExplore

Zeigt die Behandlung von DHTML-Ereignissen und die Verwendung von DHTML-DDX.

HTMLEdit

Bindet das Internet Explorer-Bearbeitungssteuerelement "MSHTML" ein.

MFCIE

Veranschaulicht die MFC CHtmlView- und CReBar-Klassen.

Scheduler

Veranschaulicht, wie ein HTML-basiertes Dialogfeld mithilfe der Visual C++-Bibliothekenklassen erstellt wird.

MFC-Beispiele – OLE

Name des Beispiels

Beschreibung

ACDual

Zeigt, wie einer MFC-basierten Automatisierungsserveranwendung eine Unterstützung für duale Schnittstellen hinzugefügt wird.

AutoClik

Veranschaulicht Automatisierungsfeatures. Beinhaltet AUTODRIV, eine einfache Automatisierungs-Clientanwendung, durch die die Beispielanwendung AUTOCLIK gesteuert wird.

CalcDriv

Automatisierungsclient.

DrawCli

Leistungsstarkes, objektorientiertes Zeichenprogramm, das gleichzeitig ein ActiveX-Container für visuelle Bearbeitung ist.

HierSvr

Veranschaulicht eine Serveranwendung mit OLE Drag & Drop.

InProc

Ein prozessinterner Automatisierungsserver, der als DLL in den Adressbereich des Clients geladen werden kann.

IPDrive

Eine einfache Automatisierungs-Clientanwendung, durch die die Beispielanwendung INPROC gesteuert wird.

MFCBind

Zeigt, wie ein Active Document-Container (früher "DocObject" genannt) erstellt wird.

MFCCalc

Ein Automatisierungsserver, der einen einfachen Rechner implementiert.

OClient

ActiveX-Containeranwendung für visuelle Bearbeitung mit Drag & Drop.

OLEView

Implementieren eines OLE-Objektkatalogs durch benutzerdefinierte OLE-Schnittstellen.

SuperPad

Veranschaulicht einen Server für die visuelle Bearbeitung, der Text mithilfe von CEditView bearbeitet.

TstCon

Implementiert einen ActiveX-Steuerelementcontainer unter Verwendung der MFC-Unterstützung für OLE-Einbettung. Mithilfe von "TSTCON" können ActiveX-Steuerelemente getestet, deren Eigenschaften geändert und deren Methoden aufgerufen werden.

WordPad

Verwendet die MFC-Unterstützung für RichEdit-Steuerelemente zum Erstellen eines einfachen Textverarbeitungsprogramms.

MFC-Beispiele – Hilfsprogramm

Name des Beispiels

Beschreibung

GUIDGen

Eine einfache auf Dialogfeldern basierte MFC-Anwendung, die Globally Unique Identifier-Elemente generiert.

Makehm

Eine Konsolenanwendung, die eine Zuordnung zwischen Ressourcenkennungen und Hilfethemen erstellt.

MFC-Beispiele – Visual C++ 2008-Feature Pack

Name des Beispiels

Beschreibung

CustomPages

Veranschaulicht, wie dem Dialogfeld Anpassen der Symbolleiste eine benutzerdefinierte Seite hinzugefügt wird.

DesktopAlertDemo

Veranschaulicht, wie ein Desktopwarnungsdialogfeld (ähnlich dem Dialogfeld, das eine Sofortnachrichtenanwendung anzeigt) implementiert wird.

DlgToolTips

Veranschaulicht, wie erweiterte QuickInfos für Steuerelemente in einem Dialogfeld implementiert werden.

DrawClient

Veranschaulicht, wie mit Containerunterstützung für die visuelle Bearbeitung Unterstützung für ein Menüband in eine objektorientierte Zeichenanwendung integriert wird.

DynamicMenu

Veranschaulicht, wie ein Menü in der Menüleiste sowie ein Popupmenü zur Laufzeit dynamisch aktualisiert werden.

Explorer

Veranschaulicht, wie ein Windows-Explorer ähnelnder Dateisystem-Explorer mit ähnlichen Benutzeroberflächenelementen und Funktionen implementiert wird.

IEDemo

Veranschaulicht, wie eine mit Internet Explorer vergleichbare Anwendung mit ähnlichen Benutzeroberflächenelementen und Funktionen implementiert wird.

MDITabsDemo

Veranschaulicht, wie eine Anwendung erstellt wird, die anstelle der herkömmlichen untergeordneten MDI-Fenster die neuen MDI-Dokumente im Registerkartenformat verwendet.

MenuSubSet

Veranschaulicht, wie bestimmte Menüelemente und Untermenüs beim Starten der Anwendung dynamisch entfernt werden.

MSMoneyDemo

Veranschaulicht die Verwendung von MFC zum Erstellen einer mit Microsoft Money vergleichbaren Benutzeroberfläche.

MSOffice2007Demo

Veranschaulicht, wie eine Editoranwendung, die einer Office 2007-Anwendung gleicht, mit ähnlichen Benutzeroberflächenelementen und einigen ähnlichen, eingeschränkten Funktionen implementiert wird. Im MSOffice2007Demo-Beispiel wird eine sehr umfassende, mit einer Office 2007-Anwendung vergleichbare Menüband-Benutzeroberfläche implementiert, und einige (aber nicht alle) Menübandelemente werden mit Funktionen in der Anwendung verbunden.

NewControls

Veranschaulicht die Funktionen von vielen in MFC implementierten Steuerelementen, wie etwa vom Benutzer anpassbare Schaltflächen, Farbauswahlsteuerelemente und Paletten, eine Schriftartauswahl, eine Bildbearbeitung, ein Eigenschaftenraster, ein maskiertes Bearbeitungssteuerelement sowie Shelllisten und Strukturansicht-Steuerelemente.

OutlookDemo

Veranschaulicht, wie eine mit Microsoft Outlook 2003/2007 vergleichbare Anwendung erstellt wird.

OutlookMultiViews

Veranschaulicht, wie in einer SDI-Anwendung zwischen mehreren Ansichten eines einzelnen Dokuments gewechselt wird. Im Beispiel wird das Outlook-Leistensteuerelement verwendet, um die verfügbaren Ansichten aufzulisten und zwischen den Ansichten zu wechseln.

OwnerDrawMenu

Veranschaulicht, wie Popupmenüelemente dynamisch gezeichnet werden.

PaletteDemo

Veranschaulicht, wie eine mehrspaltige Symbolleiste mit einem Ownerdrawn-Informationsbereich erstellt wird. Klicken Sie auf der Symbolleiste Standard auf die Schaltflächen 2, 3 oder 4, um die Anzahl der Spalten der benutzerdefinierten Symbolleiste während der Laufzeit zu ändern.

PropSheetDemo

Veranschaulicht die folgenden Steuerelemente für Eigenschaftenseiten: einfache, mit Registerkarten auf der linken Seite, mit Strukturansicht-Steuerelement auf der linken Seite, mit Registerkarten im OneNote-Format, mit Elementliste auf der linken Seite.

RebarTest

Veranschaulicht ein vom Benutzer anpassbares Grundleistensteuerelement, das eine Symbolleiste enthält.

RibbonGadgets

Veranschaulicht verschiedene Steuerelemente, die im Menüband-Steuerelement gehostet werden können. Am unteren Rand des Hauptframes finden Sie das Fenster "Quellcode" mit Quellcodetext, der beschreibt, wie eine bestimmte Minianwendung erstellt wird.

RibbonMDI

Veranschaulicht die Verwendung des Menüband-Steuerelements mithilfe einer MDI-Anwendung (Multiple Document Interface).

RollupPane

Veranschaulicht einen unverankerten Informationsbereich, der automatisch erweitert wird. Sie können auf das Drehfeld in der Titelleiste des unverankerten Bereichs klicken, um die Erweiterung zu aktivieren oder zu deaktivieren.

SetPaneSize

Veranschaulicht, wie Andockbereichsgröße programmgesteuert festgelegt wird.

Schieberegler

Veranschaulicht, wie eine Symbolleistenschaltfläche implementiert wird, die ein externes Steuerelement enthält.

StateCollection

Veranschaulicht, wie eine Anwendung implementiert wird, die unterschiedliche Status für Menüleiste, Symbolleisten und Andockfenster speichert und lädt.

StatusBarDemo

Veranschaulicht, wie einer Statusleiste verschiedene erweiterte Steuerelemente hinzugefügt werden.

TabbedView

Veranschaulicht, wie eine Ansicht erstellt wird, die mehrere, mit den Registerkarten in einer Excel-Arbeitsmappe vergleichbare Ansichten im Registerkartenformat enthält.

TabControl

Veranschaulicht mithilfe verschiedener Eigenschaften und Erscheinungsbild-Manager das MFC-Steuerelement für Registerkarten sowie dessen unterschiedliche Darstellungen.

TasksPane

Veranschaulicht mithilfe verschiedener Eigenschaften und Erscheinungsbild-Manager die MFC-Klassen für Aufgabenbereiche sowie deren unterschiedliche Darstellungen.

ToolbarDateTimePicker

Veranschaulicht, wie ein Datums-/Zeitauswahl-Steuerelement in die Symbolleiste integriert wird.

ToolTipDemo

Veranschaulicht die Verwendung von erweiterten MFC-QuickInfo-Funktionen.

TrayMenu

Veranschaulicht die Verwendung von MFC-Steuerleistenmenüs mit dem Taskleistensymbol (wie die Benachrichtigungssymbole in der rechten unteren Ecke der Anzeige).

VisualStudioDemo

Veranschaulicht, wie eine Anwendung mit vielen Benutzeroberflächenfunktionen und einigen Funktionen von Visual Studio implementiert wird. Es werden viele der Visual Studio-Benutzeroberflächenelementen wie anpassbare, andockbare Menüleisten und Symbolleisten sowie andockbare Fenster veranschaulicht.

WordPad

Veranschaulicht, wie eine Anwendung implementiert wird, die die Funktionalität von WordPad imitiert, z. B. die Benutzeroberflächenelemente und einige der Funktionen.

WorkSpaceToolBar

Veranschaulicht, wie einem Andockbereich eine Symbolleiste hinzugefügt wird. Diese gleicht der Symbolleiste in Projektmappen-Explorer von Visual Studio.

MFC/Beispiele – Windows Touch

Name des Beispiels

Beschreibung

GestureDemo

Veranschaulicht die Windows Touch-Unterstützung in MFC (erfordert entsprechende Eingabehardware).

TouchDemo

Veranschaulicht die Windows Touch-Unterstützung in MFC (erfordert entsprechende Eingabehardware).

Betriebssystembeispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

GetImage

Veranschaulicht die WIA-APIs (Windows Image Acquisition-Anwendungsprogrammierschnittstellen).

Unix-Beispiele

Name des Beispiels

Beschreibung

Unix – ccWrapper

Veranschaulicht einen Wrapper, der Flags von den Sun Forte- und gcc-Compilern dem Microsoft Visual C++-Compiler (cl.exe) zuordnet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft