(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Optionen zur Cacheaktualisierung (Berichts-Manager)

Verwenden Sie die Seite Optionen zur Cacheaktualisierung, um Zeitpläne zum Vorabladen des Caches mit temporären Datenkopien für einen Bericht oder ein freigegebenes Dataset zu erstellen. Ein Aktualisierungsplan enthält einen Zeitplan und bietet die Möglichkeit, Werte für Parameter anzugeben oder außer Kraft zu setzen. Bei einem freigegebenen Dataset können keine Werte für Parameter außer Kraft gesetzt werden, die als schreibgeschützt gekennzeichnet sind. Sie können auf der Seite mit den Aktualisierungsoptionen auch mehrere Aktualisierungspläne erstellen und verwenden.

Die Standardrollenzuweisungen, mit denen Sie verknüpfte Berichte und freigegebene Datasets für Cacheaktualisierungspläne hinzufügen, löschen, ändern und anzeigen können, lauten Inhalts-Manager, Meine Berichte und Verleger.

HinweisHinweis

Diese Funktion wird in SQL Server Express with Advanced Services nicht unterstützt. Weitere Informationen zur Funktionsverfügbarkeit finden Sie unter Reporting Services in SQL Server Express with Advanced Services.

Verwenden Sie folgendes Verfahren, um zu dieser Position in der Benutzeroberfläche zu navigieren.

So öffnen Sie die Eigenschaftenseite für den Cacheaktualisierungsplan für einen Bericht oder ein freigegebenes Dataset:

  1. Öffnen Sie den Berichts-Manager, und suchen Sie den Bericht oder das freigegebene Dataset, für den bzw. das Sie die Eigenschaften des Cacheaktualisierungsplans konfigurieren möchten.

  2. Zeigen Sie auf den Bericht oder das freigegebene Dataset, und klicken Sie auf den Dropdownpfeil.

  3. Klicken Sie in der Dropdownliste auf Verwalten. Die Seite Allgemeine Eigenschaften wird geöffnet.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Cacheaktualisierungsplan.

  5. Um einen neuen Cacheplan zu erstellen, klicken Sie auf Neuer Cacheaktualisierungsplan.

    HinweisHinweis

    Sie müssen den SQL Server-Agent-Dienst aktivieren und starten, um einen Cacheaktualisierungsplan zu erstellen.

  6. Um eine Kopie eines Cacheplans zu erstellen und dann anzupassen, klicken Sie auf Neu aus vorhandenem.

Löschen

Löscht alle derzeit ausgewählten Aktualisierungspläne.

Neu aus vorhandenem

Diese Option wird nur aktiviert, wenn genau ein Cacheaktualisierungsplan ausgewählt ist. Durch diese Option wird ein neuer Aktualisierungsplan erstellt, der vom ursprünglichen Plan kopiert wird. Die Seite Cacheaktualisierungsplan wird geöffnet und enthält bereits die Details des ausgewählten Plans. Anschließend können Sie die Optionen für den Aktualisierungsplan ändern und den Plan mit einer neuen Beschreibung speichern.

Neuer Cacheaktualisierungsplan

Klicken Sie auf diese Option, um einen neuen Aktualisierungsplan zu erstellen, der in den aktuellen Cacheaktualisierungsoptionen verwendet werden soll.

Bearbeiten

Aktivieren Sie diese Option, um den aktuellen Aktualisierungsplan zu bearbeiten.

Beschreibung

Geben Sie eine Beschreibung für den Cacheaktualisierungsplan an.

Elementspezifischer Zeitplan

Wählen Sie diese Option, um einen Zeitplan zu erstellen, die nur von diesem Element verwendet wird.

Konfigurieren

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Seite Zeitplan zu öffnen, auf der Sie Angaben zur Häufigkeit machen können.

Weitere Informationen finden Sie unter Neuer Zeitplan/Zeitplan bearbeiten (Seite) (Berichts-Manager).

Freigegebener Zeitplan

Aktivieren Sie diese Option, um einen vorhandenen Zeitplan auszuwählen.

Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Erstellen, Löschen oder Ändern eines freigegebenen Zeitplans (Berichts-Manager).

@<Parameter>

Geben Sie eine Kombination von Parameterwerten an. Dieser Abschnitt wird nur angezeigt, wenn das aktuelle Dataset oder der aktuelle Bericht über Parameter verfügt.

Siehe Angeben von Parametern im nächsten Abschnitt.

Standardwert verwenden

Aktivieren Sie diese Option, um den vordefinierten Standardwert für diesen Parameter zu verwenden.

Zum Erstellen eines Cacheaktualisierungsplans muss jeder Parameter für einen Bericht oder ein freigegebenes Dataset über einen Wert verfügen. Wenn für den Bericht oder das freigegebene Datasetelement in der Definition kein Standardwert angegeben ist, müssen Sie einen Wert angeben. Wenn ein Standardwert vorhanden ist, müssen Sie hier keinen Wert zur Verfügung stellen. Wenn Sie trotzdem einen Wert angeben, setzt dieser den Standardwert außer Kraft.

Um mehrere Kombinationen von Parameterwerten anzugeben, erstellen Sie einen separaten Cacheaktualisierungsplan für jede Kombination.

Wenn Sie Parameter für einen Bericht oder ein freigegebenes Dataset hinzufügen, ändern oder löschen, kann sich dies auf den Cacheaktualisierungsplan auswirken. Wenn Sie einen Parameter mit einem Standardwert für einen Bericht hinzufügen, einen Parameter entfernen bzw. den Datentyp oder die Schreibschutzoption für den Parameter eines freigegebenen Datasets ändern, werden die Änderungen bei der nächsten Verarbeitung des Cacheaktualisierungsplans wirksam.

Parameter für freigegebene Datasets

Die folgenden Informationen werden für ein freigegebenes Dataset aus der zugehörigen Definition abgeleitet:

  • Name   Gibt den Namen des Abfrageparameters an.

  • Type   Gibt den Datentyp des Abfrageparameters an. Da dieser Datentyp unbekannt ist, bis die Datasetabfrage vom Datenanbieter verarbeitet wird, kann der Datentyp erst überprüft werden, nachdem das freigegebene Dataset verarbeitet wurde.

  • Nullable   Gibt an, ob NULL ein gültiger Wert ist.

  • ReadOnly   Gibt an, ob dieser Parameter in der Definition des freigegebenen Datasets als schreibgeschützt gekennzeichnet ist. Schreibgeschützte Parameter werden nicht in der Parameterliste für Cacheaktualisierungsoptionen angezeigt. Für diese Parameter muss in der Definition des freigegebenen Datasets ein Standardwert vorhanden sein.

  • DefaultValues   Standardwerte, die in der Definition des freigegebenen Datasets angegeben wurden. Abfrageparameter können mehrwertig sein. Um die Standardwerte außer Kraft zu setzen, geben Sie neue Werte in die Eingabeaufforderungsbereiche des Textfelds ein.

Wenn in der Definition des freigegebenen Datasets die Option In Abfrage auslassen für einen Parameter angegeben ist, müssen Sie keinen Standardwert bereitstellen. Dieses Flag gibt an, dass der Datasetparameter in der Abfrage nicht verwendet wird. Der Parameter ist z. B. in der Definition des freigegebenen Datasets vorhanden, da es sich um einen Berichtsparameter handelt, der ausschließlich im Datasetfilter verwendet wird.

Um Optionen für Datasetparameter anzuzeigen oder zu ändern, müssen Sie die Definition des freigegebenen Datasets bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten freigegebener Datasets.

Berichtsparameter

Damit Sie einen Cacheaktualisierungsplan erstellen können, muss jeder Parameterwert für einen Bericht gültig sein. Sie müssen für jeden Berichtsparameter einen Standardwert eingeben oder auswählen. Der festgelegte Wert setzt den für den Berichtsparameter auf dem Berichtsserver definierten Standardwert außer Kraft.

Parameter müssen die Anforderungen erfüllen, die in den Parametereigenschaften auf dem Berichtsserver angegeben wurden. Wenn die AllowBlank-Eigenschaft für einen Berichtsparameter false lautet, ist eine leere Zeichenfolge beispielsweise kein gültiger Wert.

Zum Anzeigen oder Ändern von Optionen für Berichtsparameter müssen Sie die Berichtsparameter im Bericht oder unabhängig auf dem Berichtsserver bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Berichtsparameter (Report Builder 3.0 und SSRS) und Festlegen von Parametereigenschaften für einen publizierten Bericht.

Ein Cacheaktualisierungsplan für ein freigegebenes Dataset oder einen Bericht kann unter folgenden Bedingungen deaktiviert werden.

  • Die Cacheoption für freigegebene Datasets oder Berichte ist deaktiviert.

  • Die erforderlichen Parameterwerte sind definiert, ungültig oder fehlen. Alle Abfragen für einen Bericht müssen gültig sein, bevor der Bericht verarbeitet wird. Für einen Bericht, der Unterberichte enthält, werden alle Datasetabfragen, einschließlich Datasets für den Unterbericht, zuerst verarbeitet. Der Bericht kann erst ausgeführt werden, nachdem ein Dataset erfolgreich verarbeitet wurde.

Nach der Deaktivierung eines Plans führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Auswertung eines Cacheaktualisierungsplans auszulösen:

  • Ändern Sie eine Option für den Plan.

  • Aktivieren Sie das Zwischenspeichern für ein freigegebenes Dataset oder einen Bericht, das bzw. der dem Aktualisierungsplan zugeordnet ist.

  • Deaktivieren oder aktivieren Sie die Schreibschutzoption für einen Datasetabfrageparameter, der dem Aktualisierungsplan zugeordnet ist, und speichern Sie dann die neue Definition auf dem Berichtsserver.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft