(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Anforderungen für die Webanwendung (Master Data Services)

Master Data Manager ist eine Webanwendung, die von Internetinformationsdiensten (IIS) gehostet wird. Master Data Manager funktioniert am besten bei der Anzeige in Internet Explorer (IE) 7 oder höher, IE 6 wird nicht unterstützt. Optimale Ergebnisse erzielen Sie wie folgt:

  • Deaktivieren Sie in IE 8 oder 9 die Kompatibilitätsansicht.

  • Aktivieren Sie in IE 10 oder 11 die Kompatibilitätsansicht.

Verwenden Sie Konfigurations-Manager für Master Data Services zum Erstellen und Konfigurieren der Master Data Manager-Webanwendung. Konfigurations-Manager für Master Data Services konfiguriert IIS auf dem lokalen Computer und eignet sich deshalb besonders für Aufgaben in Verbindung mit der anfänglichen Webkonfiguration. Konfigurieren Sie z. B. eine Master Data Services-Umgebung mit einer einzelnen Master Data Manager-Webanwendung, oder konfigurieren Sie die erste Webanwendung in einer Master Data Services-Bereitstellung für horizontales Skalieren. Verwenden Sie IIS-Tools, um komplexere Aufgaben, z. B. das Konfigurieren mehrerer Webserver in einer Bereitstellung für horizontales Skalieren, auszuführen.

Hinweis Hinweis

Jeder Computer, auf dem Sie Komponenten von Master Data Services installieren, muss lizenziert werden. Weitere Informationen finden Sie im Endbenutzerlizenzvertrag (End User License Agreement, EULA).

Betriebssystem

Die folgenden Windows-Betriebssysteme enthalten die Funktionalität der Internetinformationsdienste (IIS), die für die Master Data Services-Webanwendung und den Webdienst erforderlich ist.

SQL Server 2014 Developer (64-Bit) x64

SQL Server 2014 Enterprise (64-Bit) x64

SQL Server 2014 Business Intelligence (64-Bit) x64

  • Windows Server 2008 SP2

  • Windows Server 2008 R2 SP1

  • Windows 7 Professional, Enterprise und Ultimate

  • Windows 8.0 Professional, Enterprise und Ultimate

  • Windows Server 2008 SP2

  • Windows Server 2008 R2 SP1

  • Windows Server 2012

  • Windows Server 2008 SP2

  • Windows Server 2008 R2 SP1

  • Windows Server 2012

Eine vollständige Liste der Windows-Betriebssysteme, die für Ihre Edition von SQL Server unterstützt werden, finden Sie unter Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2014.

Microsoft Silverlight

Um in der Master Data Manager-Webanwendung zu arbeiten, muss Silverlight 5 auf dem Clientcomputer installiert sein. Falls Sie nicht über die erforderliche Version von Silverlight verfügen, werden Sie aufgefordert, diese zu installieren, wenn Sie zu einem Bereich der Webanwendung navigieren, in dem sie erforderlich ist. Sie können Silverlight 5 von hier installieren.

Rolle und Rollendienste (Betriebssysteme Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2, Windows 7)

Unter Windows Server 2008 R2 können Sie den Server-Manager in der Microsoft Management Console (MMC) verwenden, um die Rolle Webserver (IIS) und die folgenden erforderlichen Rollendienste zu installieren.

Hinweis Hinweis

Verwenden Sie unter den Betriebssystemen Windows Vista und Windows 7 die Option Programme und Funktionen in der Systemsteuerung, um diese Optionen im Dialogfeld Windows-Funktionen zu aktivieren.

Webserver

   Allgemeine HTTP-Funktionen

     Statischer Inhalt

      Standarddokument

      Verzeichnissuche

      HTTP-Fehler

   Anwendungsentwicklung

      ASP.NET

      .NET-Erweiterbarkeit

      ISAPI-Erweiterungen

      ISAPI-Filter

   Integrität und Diagnose

      HTTP-Protokollierung

      Anforderungsüberwachung

   Sicherheit

      Windows-Authentifizierung

      Anforderungsfilterung

   Leistung

      Komprimierung statischer Inhalte

   Verwaltungstools

      IIS-Verwaltungskonsole

Rolle und Rollendienste (Betriebssystem Windows Server 2012 oder Windows 8)

Unter Windows Server 2012 können Sie den Server-Manager in der Microsoft Management Console (MMC) verwenden, um die Rolle Webserver (IIS) und die folgenden erforderlichen Rollendienste zu installieren.

Hinweis Hinweis

Verwenden Sie unter dem Betriebssystem Windows 8 die Option Programme und Funktionen in der Systemsteuerung, um diese Optionen im Dialogfeld Windows-Funktionen zu aktivieren.

Internetinformationsdienste (IIS)

   Webverwaltungstools

      IIS-Verwaltungskonsole

WWW (World Wide Web)-Dienste

   Anwendungsentwicklung

      .NET-Erweiterbarkeit 3.5

      .NET-Erweiterbarkeit 4.5

      ASP.NET 3.5

      ASP.NET 4.5

      ISAPI-Erweiterungen

      ISAPI-Filter

   Allgemeine HTTP-Funktionen

      Standarddokument

      Verzeichnissuche

      HTTP-Fehler

      Statischer Inhalt

      [Hinweis: Installieren Sie nicht die WebDAV-Veröffentlichung]

   Integrität und Diagnose

      HTTP-Protokollierung

      Anforderungsüberwachung

   Leistung

      Komprimierung statischer Inhalte

   Sicherheit

      Anforderungsfilterung

      Windows-Authentifizierung

Funktionen (Betriebssysteme Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2, Windows 7)

Unter Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 können Sie den Server-Manager verwenden, um die folgenden erforderlichen Funktionen zu installieren.

Hinweis Hinweis

Verwenden Sie unter den Betriebssystemen Windows Vista und Windows 7 die Option Programme und Funktionen in der Systemsteuerung, um diese Optionen im Dialogfeld Windows-Funktionen zu aktivieren.

.NET Framework 3.0-Funktionen

   WCF-Aktivierung

      HTTP-Aktivierung

      Nicht-HTTP-Aktivierung

Aktivierungsdienst für Windows-Prozesse

   Prozessmodell

   .NET-Umgebung

   Konfiguration-APIs

Funktionen (Betriebssystem Windows Server 2012 oder Windows 8)

Unter Windows Server 2012 können Sie den Server-Manager verwenden, um die folgenden erforderlichen Funktionen zu installieren.

Hinweis Hinweis

Verwenden Sie unter dem Betriebssystem Windows 8 die Option Programme und Funktionen in der Systemsteuerung, um diese Optionen im Dialogfeld Windows-Funktionen zu aktivieren.

.NET Framework 3.5 (einschließlich .NET 2.0 und 3.0)

.NET Framework 4.5 Advanced Services

   ASP.NET 4.5

   WCF Services

      HTTP-Aktivierung [Hinweis: Dies ist erforderlich.]

      TCP-Portfreigabe

Aktivierungsdienst für Windows-Prozesse

   Prozessmodell

   .NET-Umgebung

   Konfiguration-APIs

Konten und Berechtigungen

Typ

Beschreibung

Windows-Konto

Sie müssen sich am Webservercomputer mit einem Windows-Konto anmelden, das über die Berechtigung zum Konfigurieren von Windows-Rollen, Rollendiensten und Funktionen sowie zum Erstellen und Verwalten von Anwendungspools, Websites und Webanwendungen in IIS auf dem lokalen Computer verfügt.

Dienstkonto

Wenn Sie die Master Data Manager-Webanwendung in Konfigurations-Manager für Master Data Services erstellen, müssen Sie eine Identität für den Anwendungspool angeben, in dem die Anwendung ausgeführt wird. Dieses Konto kann sich von dem Konto unterscheiden, das beim Erstellen der Master Data Services-Datenbank als Dienstkonto angegeben wurde.

Die ID muss einem Domänenbenutzerkonto entsprechen und wird für den Datenbankzugriff zur Datenbankrolle mds_exec in der Master Data Services-Datenbank hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie unter Datenbankanmeldenamen, -benutzer und -rollen (Master Data Services). Darüber hinaus wird dieses Konto einer Master Data Services-Windows-Gruppe hinzugefügt, z. B. MDS_ServiceAccounts, der Berechtigungen für das temporäre Kompilierungsverzeichnis MDSTempDir im Dateisystem erteilt wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Ordner- und Dateiberechtigungen (Master Data Services).

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft