(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Gewusst wie: Anzeigen externer Daten in Word mithilfe von Inhaltssteuerelementen

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Freitag, 16. April 2010

Gilt für: SharePoint Server 2010

Mit Inhaltssteuerelementen in Microsoft Office 2010 können Sie externe Daten im Text eines Microsoft Word-Dokuments in Form von Inhaltssteuerelementen verfügbar machen. Dies ermöglicht die übergangslose Verwendung des Dokuments durch den Benutzer. Dabei wird das Feature Externe Datenspalten verwendet, und jede Spalte für externe Daten in einer Microsoft SharePoint Server 2010-Dokumentbibliothek oder -Liste wird als Inhaltssteuerelement in Microsoft Word 2010 verfügbar gemacht. Das Inhaltssteuerelement bietet außerdem Auswahl- und Auflösungsfunktionen.

Die folgende Vorgehensweise zeigt, wie Sie ein Vertragsdokument in Word 2010 erstellen, um die Kontaktdaten aus der AdventureWorks-Datenbank anzuzeigen.

Voraussetzungen

Anzeigen externer Daten in Word mithilfe externer Inhaltssteuerelemente

  1. Erstellen Sie ein neues Dokument, indem Sie die Schaltfläche Neues Dokument auf der Registerkarte Dokumentbibliothek im SharePoint-Menüband verwenden. Daraufhin wird ein leeres Dokument in Word geöffnet. Die Eigenschaften des Dokuments einschließlich der Kundenfelder werden im Informationsbereich angezeigt.

  2. Wechseln Sie zur Registerkarte Einfügen. Klicken Sie auf Schnellbausteine, und klicken Sie anschließend auf Dokumenteigenschaft. Im Flyoutmenü Dokumenteigenschaft sollten wie in der folgenden Abbildung dargestellt alle Kundenfelder angezeigt werden.

    Externe Daten in Word

    Ziehen Sie die Felder Customer, Customer:ContactName und Contact:CompanyName in das Dokument. Die Felder werden in Word 2010 wie im Folgenden dargestellt als Inhaltssteuerelemente für externe Daten angezeigt. Das Inhaltssteuerelement Customer weist auch eine Auswahl und einen Resolver für externe Datenelemente auf. Dies ermöglicht automatische Auswahl- und Auflösungsfunktionalität.

  3. Beim Ausfüllen eines Vertrags können Sie mithilfe der Auswahl einen Kunden auswählen und die anderen Kundendetails automatisch auffüllen lassen. Wenn Sie mit der Bearbeitung des Kontakts fertig sind, speichern Sie diesen in der Dokumentbibliothek.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft