(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Word Automation Services-Architektur

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Donnerstag, 1. April 2010

Gilt für: SharePoint Server 2010

Inhalt dieses Artikels
Objektmodell
Dokumentwarteschlange
Word Automation Services-Modul

Word-Automatisierungsdienste ist eine SharePoint Server 2010-Dienstanwendung mit drei unterschiedlichen Architekturkomponenten:

  • Objektmodell

  • Dokumentwarteschlange

  • Word-Automatisierungsdienste-Modul

Diagramm mit der Architektur von Word Automation Services

Das Objektmodell befindet sich auf einem SharePoint Server 2010-Front-End-Webserver. Hiermit können Entwickler asynchrone Dateikonvertierungsanforderungen erstellen und den Fortschritt von Dateikonvertierungen überwachen.

Der Dokumentwarteschlangen-Manager befindet sich auf einem Back-End-Anwendungsserver. Er verschiebt eingehende Anforderungen in die Dokumentwarteschlangen-Datenbank und sendet Anforderungen zur Verarbeitung an das Word-Automatisierungsdienste-Modul. Ein Zeitgeberauftrag steuert das Konvertierungsintervall und die Anzahl von Dateien, die aktiv konvertiert werden. Der SharePoint-Administrator kann sowohl das Konvertierungsintervall als auch die Anzahl von Dateien, die jeweils konvertiert werden, konfigurieren. Beispielsweise kann ein Administrator Word-Automatisierungsdienste so konfigurieren, dass stündlich nur wenige Dateien konvertiert werden, damit Aufgaben mit höherer Priorität nicht beeinträchtigt werden.

Das Word-Automatisierungsdienste-Modul speichert eine permanente Warteschlange mit angeforderten, aktuellen und abgeschlossenen Konvertierungen auf einem Datenbankserver. Das Speichern der Konvertierungswarteschlange auf einem zentralen Datenbankserver bedeutet für die Warteschlange verbesserte Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit zum Nachverfolgen vieler Konvertierungen über lange Zeiträume.

Das Word-Automatisierungsdienste-Modul stellt ein optimiertes, serverbasiertes Renderingmodul dar, von dem Serverfeatures wie z. B. die Verfügbarkeit mehrere Prozessoren verwendet werden können. Bei Konfigurationen mit mehreren Servern sorgt das Word-Automatisierungsdienste-Modul für den Lastenausgleich, um sicherzustellen, dass kein Anwendungsserver mit Konvertierungsanforderungen überlastet wird.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft