(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Neuigkeiten: ULS-Protokollierung

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Montag, 12. April 2010

Gilt für: SharePoint Foundation 2010

In diesem Thema werden die neuen Protokollierungsfeatures für Microsoft SharePoint Foundation 2010-Entwickler sowie die Verbesserungen an den vorhandenen Protokollierungsmechanismen vorgestellt.

Die folgenden Features sind neu bei der Protokollierung in SharePoint Foundation.

SPMonitoredScope

SPMonitoredScope ist ein Codeattribut, durch dessen Anwendung auf eine Klasse oder Methode ein Entwickler Protokollierungsinformationen mit vollständigen Anwendungsinformationen und benutzerdefinierten Zeichenfolgen in die SharePoint Foundation-Verwendungsdatenbank schreiben kann.

Anforderungs-Verwendungsdatenbank

In der Anforderungs-Verwendungsdatenbank können sämtliche SharePoint Foundation-Ressourcenanforderungen erfasst werden, die beim Rendern einer Seite auftreten.

Entwicklerdashboard

Beim Entwicklerdashboard handelt es sich um ein Hilfsprogramm, das ein Entwickler beim Debuggen einer SharePoint Foundation-Webseite aktivieren kann. Ähnlich wie bei der ASP.NET-Ablaufverfolgung werden dem Benutzer in diesem Dashboard alle Details der Anforderung angezeigt.

API-Verbesserungen

In Windows SharePoint Services 3.0 war das Schreiben in SharePoint-Ablaufprotokolle und ULS-Protokolle (Unified Logging System, vereinheitlichter Protokollierungsdienst) nur durch die Implementierung der IDiagnosticsManager-Schnittstelle möglich, was die Implementierung zusätzlichen Codes bedeutete. Dagegen besteht die bevorzugte Methode in SharePoint Foundation in der Verwendung der SPDiagnosticsServiceBase-Klasse, die einfachere und effizientere Möglichkeiten zur Interaktion mit ULS-Protokollen enthält. Besonders die Methoden WriteEvent und WriteTrace sind einfacher zu implementieren.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft