(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Installieren von PowerPivot für SharePoint (SharePoint 2010)

PowerPivot für SharePoint umfasst Dienste der mittleren Ebene sowie Back-End-Dienste, die den PowerPivot-Datenzugriff in einer SharePoint 2010-Farm ermöglichen. Falls Ihre Organisation die Clientanwendung PowerPivot für Excel 2010 zum Erstellen von Arbeitsmappen mit analytischen Daten nutzt, benötigen Sie PowerPivot für SharePoint, um in einer Serverumgebung auf diese Daten zuzugreifen. In diesem Thema wird der grundlegende Installationsvorgang erläutert. Zusätzlich enthält es Links zu weiteren Themen, die Sie bei der Konfiguration von PowerPivot unterstützen.

Betrifft: SharePoint 2010

In diesem Thema:

Voraussetzungen

Schritt 1: Installieren von PowerPivot für SharePoint

Schritt 2: Konfigurieren des Servers

Schritt 3: Installieren von Analysis Services OLE DB-Anbietern auf Excel Services-Anwendungsservern

Schritt 4: Überprüfen der Installation

Anweisungen zum Installieren von PowerPivot und Reporting Services auf demselben Server finden Sie unter Bereitstellungsprüfliste: Reporting Services, Power View und PowerPivot für SharePoint.

  1. Sie müssen lokaler Administrator sein, um SQL Server-Setup auszuführen.

  2. SharePoint Server 2010 Enterprise Edition ist erforderlich für PowerPivot für SharePoint. Sie können auch die Evaluation Enterprise Edition verwenden.

  3. SharePoint Server 2010 SP2 muss installiert sein. Ist dies nicht der Fall, können Sie die Farm nicht konfigurieren, um SQL Server 2014-Funktionen zu verwenden.

  4. Der Computer muss einer Domäne hinzugefügt werden.

  5. Sie müssen ein Domänenbenutzerkonto besitzen, um Analysis Services bereitzustellen. In einer PowerPivot für SharePoint-Installation muss das Analysis Services-Dienstkonto einem Domänenbenutzerkonto entsprechen, damit Sie es über die Zentraladministration verwalten können. Im Rahmen der in diesem Dokument ausgeführten Schritte geben Sie auf der Seite Serverkonfiguration das Konto und die Anmeldeinformationen ein.

  6. Der Name der PowerPivot-Instanz muss verfügbar sein. Es darf keine benannte PowerPivot-Instanz auf dem Computer vorhanden sein, auf dem Sie PowerPivot für SharePoint installieren.

  7. Die PowerPivot für SharePoint-Instanz darf nicht Teil eines SQL Server-Failoverclusters sein. Verwenden Sie die Hochverfügbarkeitsfunktionen des SharePoint-Produkts. Der Lastenausgleich unter PowerPivot für SharePoint-Servern wird beispielsweise von Excel Services verwaltet. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Einstellungen für das Excel Services-Datenmodell (SharePoint Server 2013) (http://technet.microsoft.com/de-de/library/jj219780.aspx).

  8. Wenn Sie PowerPivot für SharePoint auf einer vorhandenen Farm installieren, benötigen Sie mindestens eine SharePoint-Webanwendung, die für die Authentifizierung im klassischen Modus konfiguriert ist. Der PowerPivot-Datenzugriff wird nur unterstützt, wenn die Webanwendung die Authentifizierung im klassischen Modus unterstützt. Weitere Informationen zu Anforderungen für den klassischen Modus finden Sie unter PowerPivot-Authentifizierung und -Autorisierung.

  9. Überprüfen Sie die folgenden weiteren Themen, um System- und Versionsanforderungen zu verstehen:

Im diesem Schritt führen Sie SQL Server-Setup aus, um PowerPivot für SharePoint zu installieren. In einem nachfolgenden Schritt konfigurieren Sie den Server in einem Task nach der Installation.

  1. Legen Sie das Installationsmedium ein, oder öffnen Sie einen Ordner, in dem die Setupdateien für SQL Server enthalten sind, und doppelklicken Sie dann auf setup.exe.

  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Installation.

  3. Klicken Sie auf Neue eigenständige SQL Server-Installation oder Hinzufügen von Funktionen zu einer vorhandenen Installation.

  4. Geben Sie auf der Seite Product Key die Evaluation Edition an, oder geben Sie einen Product Key für eine lizenzierte Kopie der Enterprise Edition ein.

    Klicken Sie auf Weiter.

  5. Akzeptieren Sie die Microsoft-Software-Lizenzbedingungen. Wir würden uns freuen, wenn Sie zusätzlich das Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und die Komponente für Fehlerberichte aktivieren. Klicken Sie auf Weiter.

  6. Aktualisieren Sie die Setupdateien, falls Sie dazu aufgefordert werden.

  7. Der Seite Installationsregeln können Sie alle Probleme entnehmen, die die Installation möglicherweise verhindern. Überprüfen Sie die Liste, um zu ermitteln, ob Setup auf dem System potenzielle Probleme erkannt hat.

    Hinweis Hinweis

    Da die Windows-Firewall aktiviert ist, werden Sie davor gewarnt, Ports zu öffnen, um den Remotezugriff zu ermöglichen. Diese Warnung gilt im Allgemeinen nicht für PowerPivot-Installationen. Verbindungen mit PowerPivot-Diensten und -Datendateien werden über die SharePoint-Ports hergestellt, die bereits für die Dienst-zu-Dienst-Kommunikation von SharePoint geöffnet sind.

    Klicken Sie auf Weiter. Warten Sie, während SQL Server-Setupprogrammdateien auf dem Server installiert werden.

  8. Wählen Sie auf der Seite Setuprolle die Option SQL Server PowerPivot für SharePoint aus.

  9. Optional können Sie der Installation eine Instanz des Datenbankmoduls hinzufügen. Sie können so vorgehen, wenn Sie eine neue Farm einrichten und einen Datenbankserver benötigen, um die Konfiguration und die Inhaltsdatenbanken der Farm auszuführen. Wenn Sie das Datenbankmodul hinzufügen, wird es als benannte PowerPivot-Instanz installiert. Wenn Sie eine Verbindung mit dieser Instanz herstellen müssen (wenn Sie z. B. den Farm-Konfigurations-Assistenten zum Konfigurieren der Farm verwenden), geben Sie den Datenbanknamen immer in diesem Format ein: <Servername>\PowerPivot.

    GMNI_SetupUI_FeatureRole

  10. Klicken Sie auf Weiter.

  11. Auf der Seite Funktionsauswahl wird zu Informationszwecken eine schreibgeschützte Liste der Funktionen angezeigt, die installiert werden. Sie können keine Elemente hinzufügen oder entfernen, die vorab für diese Rolle ausgewählt wurden. Klicken Sie auf Weiter.

  12. Klicken Sie auf der Seite Funktionsregeln auf Weiter. Die Seite kann übersprungen werden.

  13. Auf der Seite Instanzkonfiguration wird der schreibgeschützte Instanzname 'PowerPivot' zu Informationszwecken angezeigt. Dieser Instanzname von POWERPIVOT ist erforderlich und kann nicht geändert werden. Sie können jedoch eine eindeutige Instanz-ID eingeben, um einen beschreibenden Verzeichnisnamen und Registrierungsschlüssel anzugeben. Klicken Sie auf Weiter.

  14. Geben Sie auf der Seite Serverkonfiguration die gewünschten Kontoinformationen ein.

    Für SQL Server Analysis Services müssen Sie ein Domänenbenutzerkonto angeben. Geben Sie kein integriertes Konto an. Domänenkonten sind erforderlich, damit das Analysis Services-Dienstkonto in der SharePoint-Zentraladministration als verwaltetes Konto verwaltet werden kann.

    SSAS Server-Konfiguration

    Wenn Sie das SQL Server-Datenbankmodul und den SQL Server-Agent hinzugefügt haben, können Sie die Dienste zur Ausführung unter Domänenbenutzerkonten oder unter dem standardmäßigen virtuellen Konto konfigurieren.

    Verwenden Sie niemals Ihr eigenes Domänenbenutzerkonto für die Bereitstellung von Diensten. Dies gewährt dem Server die gleichen Berechtigungen, über die Sie für die Ressourcen im Netzwerk verfügen. Wenn der Server von einem böswilligen Benutzer angegriffen wird, wird dieser Benutzer mit Ihren Domänenanmeldeinformationen angemeldet und kann die gleichen Daten und Anwendungen herunterladen oder nutzen wie Sie.

  15. Klicken Sie auf Weiter.

  16. Wenn Sie das Datenbankmodul installieren, wird die Datenbankmodul-Konfigurationsseite angezeigt. Klicken Sie unter Datenbankmodulkonfiguration auf Aktuellen Benutzer hinzufügen, um Ihrem Benutzerkonto Administratorberechtigungen für die Instanz des Datenbankmoduls zu gewähren. Klicken Sie auf Hinzufügen, um weitere Konten hinzuzufügen. Klicken Sie auf Weiter.

  17. Klicken Sie auf der Seite Analysis Services-Konfiguration auf Aktuellen Benutzer hinzufügen, um Ihrem Benutzerkonto Administratorberechtigungen zu gewähren. Sie benötigen die Administratorberechtigung, um den Server nach Abschluss von Setup zu konfigurieren.

  18. Fügen Sie auf derselben Seite das Windows-Benutzerkonto einer Person hinzu, die ebenfalls Administratorberechtigungen benötigt. Jeder Benutzer, der in SQL Server Management Studio eine Verbindung mit der Analysis Services-Dienst-Instanz herstellen möchte, um Datenbankverbindungsprobleme zu beheben oder Versionsinformationen abzurufen, muss beispielsweise über Systemadministratorberechtigungen für den Server verfügen. Fügen Sie das Benutzerkonto einer Person hinzu, die möglicherweise jetzt die Problembehandlung oder Verwaltung des Servers ausführen möchte.

  19. Klicken Sie auf Weiter.

  20. Klicken Sie auf jeder der verbleibenden Seiten so lange auf Weiter, bis Sie zur Seite Installationsbereit gelangen.

  21. Klicken Sie auf Installieren.

Tipp Tipp

Informationen zum Behandeln von Problemen mit der SQL Server-Installation finden Sie unter Lesen und Anzeigen der Setupprotokolldateien von SQL Server.

Wichtiger Hinweis Wichtig

SharePoint 2010 SP2 muss installiert sein, bevor Sie PowerPivot für SharePoint oder eine SharePoint-Farm konfigurieren können, die einen SQL Server 2014-Datenbankserver verwendet. Wenn Sie das Service Pack noch nicht installiert haben, holen Sie dies jetzt nach, bevor Sie mit der Serverkonfiguration beginnen.

Die Installation ist erst abgeschlossen, wenn der Server konfiguriert ist. In dieser Version wird die Serverkonfiguration immer im Anschluss an die Installation ausgeführt. Dabei verwenden Sie eine der folgenden Komponenten: PowerPivot-Konfigurationstool, Zentraladministration oder PowerShell. Wählen Sie eine der folgenden Vorgehensweisen aus, um den Vorgang fortzusetzen:

Herstellen einer Verbindung mit der Instanz des Datenbankmoduls. Als Sie PowerPivot für SharePoint installiert haben, hatten Sie in SQL Server-Setup die Möglichkeit, der Installation eine Instanz des Datenbankmoduls hinzuzufügen. Sie haben möglicherweise der Installation eine Instanz des Datenbankmoduls hinzugefügt, wenn Sie eine neue Farm einrichten und einen Datenbankserver benötigen, um die Konfiguration und die Inhaltsdatenbanken der Farm auszuführen. Wenn Sie das Datenbankmodul hinzugefügt haben, wurde es als benannte PowerPivot-Instanz installiert. Wenn Sie eine Verbindung mit dieser Instanz herstellen müssen (falls Sie z. B. den Assistenten zum Konfigurieren der Farm verwenden), geben Sie den Datenbanknamen im folgenden Format ein: <Servername>\PowerPivot.

Zusätzliche Installationsschritte sind erforderlich, wenn Sie Dienste für Excel-Berechnungen und PowerPivot auf separaten Anwendungsservern ausführen. Installieren Sie auf den Anwendungsservern, auf denen Dienste für Excel-Berechnungen ausgeführt werden, die geeignete Version des Analysis Services OLE DB-Anbieters (MSOLAP).

  • Die SQL Server 2014-Version von MSOLAP ist in SQL Server-Setup enthalten. Folglich muss die MSOLAP-Version aus SQL Server 2014 nur explizit installiert werden, wenn der Anwendungsserver kein PowerPivot-Anwendungsserver ist.

    Hinweis Hinweis

    Der Anwendungsserver mit Diensten für Excel-Berechnungen erfordert darüber hinaus eine Instanz der Datei Microsoft.AnalysisServices.Xmla.dll in der globalen Assembly. Zur Installation der DLL-Datei auf dem Anwendungsserver installieren Sie SQL Server Management Studio. Wählen Sie auf der Seite Funktionsauswahl des Setup-Assistenten für SQL Server Verwaltungstools – Vollständig aus.

  • Wenn der Anwendungsserver ältere PowerPivot-Arbeitsmappen unterstützen soll, müssen Sie die SQL Server 2008 R2-Version von MSOLAP installieren.

Weitere Informationen zum Installieren des Anbieters, einschließlich der Überprüfungsschritte, finden Sie unter Installieren des OLE DB-Anbieters für Analysis Services auf SharePoint-Servern.

In diesem letzten Schritt überprüfen Sie, ob SharePoint 2010 und PowerPivot für SharePoint voll funktionsfähig sind. Anweisungen finden Sie unter Überprüfen der PowerPivot für SharePoint-Installation.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft