(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren der Ereignisprotokollierung (PowerPivot für SharePoint)

SQL Server 2008 R2

Sie können konfigurieren, ob PowerPivot-Dienstmeldungen, -Fehler oder eine Kombination aus beiden im SharePoint-Ablaufverfolgungsprotokoll oder im Windows-Anwendungsprotokoll protokolliert werden sollen.

Standardmäßig werden alle PowerPivot-Meldungen und -Fehler protokolliert.

Außer Fehlern werden alle PowerPivot-Meldungen in die Kategorie Ausführlich eingeordnet. Wenn Sie das unwichtigste Ereignis auf eine Ebene über Ausführlich festlegen, fügt der Server keine Protokolleinträge für routinemäßige Servervorgänge wie Verbindungs-, Anforderungs- oder Abfrageberichterstellungsvorgänge hinzu.

Festlegen minimaler Ereignisprotokolliergrade für einzelne Ereigniskategorien

  1. Klicken Sie in der Zentraladministration unter Überwachung auf Diagnoseprotokollierung konfigurieren.

  2. Führen Sie einen Bildlauf zu PowerPivot-Dienst durch.

  3. Erweitern Sie die Kategorie, und wählen Sie einzelne Kategorien aus:

    • Verwaltung ist für die zukünftige Verwendung reserviert.

    • Datenaktualisierung ist für die zukünftige Verwendung reserviert.

    • Berichterstellung ist für die zukünftige Verwendung reserviert.

    • Unter Anforderungsverarbeitung werden Ereignisse angegeben, die durch Abfrageanforderungen für eine auf einem Server in der Farm geladene PowerPivot-Datenquelle ausgelöst wurden.

    • Verwendung gibt ein auf die Sammlung von PowerPivot-Verwendungsdaten bezogenes Ereignis an.

    • WCF-Transport ist für die zukünftige Verwendung reserviert.

    • Unter Web-Front-End werden Ereignisse angegeben, die beim Suchen eines Analysis Services-Diensts zum Laden einer PowerPivot-Datenquelle und Kommunizieren mit anderen Servern in der Farm von der Dienstanwendung ausgelöst werden.

  4. Wählen Sie unter Unwichtigstes, im Ereignisprotokoll aufzuzeichnendes Ereignis die Option Keine aus, um die Ereignisprotokollierung für die Kategorie zu deaktivieren, oder Fehler, um die Protokollierung auf Fehler zu beschränken.

  5. Wählen Sie unter Unwichtigstes, im Ablaufverfolgungsprotokoll aufzuzeichnendes Ereignis die Option Keine aus, um die Ablaufverfolgung für die Kategorie zu deaktivieren, oder Fehler, um die Ablaufverfolgung auf Fehler zu beschränken.

  6. Klicken Sie auf OK.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft