(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Konfigurieren von DPM mit der Windows Azure-Sicherung

Letzte Aktualisierung: April 2014

Als Alternative zum Sichern von System Center 2012 – Data Protection Manager (DPM) auf dem Datenträger oder einem sekundären lokalen -Server können Sie in DPM in System Center 2012 Service Pack 1 (SP1) und System Center 2012 R2 DPM-Server und Daten, die von diesen Servern geschützt werden, mithilfe der Windows Azure-Sicherung in der Cloud sichern.

Diese Vorgehensweise bietet folgende Vorteile:

  • Reduzierte Kosten – Der Dienst Windows Azure-Sicherung kann die Gesamtbetriebskosten für Kunden verringern, indem er ein skalierbares, flexibles und vereinfachtes Speichermanagement bereitstellt.

  • Zuverlässigkeit – Der Dienst Windows Azure-Sicherung ist eine zuverlässige, sichere und robuste Lösung zur kurzfristigen Offsitesicherung und -wiederherstellung von Daten, die zudem hochverfügbar ist.

  • Einfachheit – Die Workflows der Windows Azure-Sicherung fügen sich nahtlos in bestehende Sicherungs-, Wiederherstellungs- und Überwachungsworkflows von DPM ein.

Die Windows Azure-Sicherung kann zusammen mit der datenträgerbasierten DPM-Schutzfunktion eingesetzt werden. Wenn Sie den Onlineschutz aktivieren, werden die festplattenbasierten Replikate an einem Onlinespeicherort gesichert.

Die Konfiguration der DPM-Sicherung unter der Windows Azure-Sicherung umfasst die folgenden Schritte:

Anzeigen:
© 2014 Microsoft