(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
1 von 1 fanden dies hilfreich - Dieses Thema bewerten.

DirectWrite

Zweck

Anwendungen von heute müssen hochwertiges Textrendering, von der Auflösung unabhängige Konturen-Schriftarten und vollständigen Unicode-Text und Layoutunterstützung unterstützen. DirectWrite, eine neue DirectX-API, stellt diese Funktionen und vieles mehr zur Verfügung:

  • Ein geräteunabhängiges Textlayoutsystem, das die Lesbarkeit von Text in Dokumenten und in der Benutzeroberfläche verbessert.
  • Hochwertiges ClearType-Textrendering im Subpixelbereich, das GDI, Direct2D oder eine anwendungsspezifische Renderingtechnologie anwenden kann.
  • Bei der Verwendung von Direct2D hardwarebeschleunigter Text.
  • Unterstützung von Text in mehreren Formaten.
  • Unterstützung der erweiterten Typografiefunktionen von OpenType-Schriftarten.
  • Unterstützung des Layouts und des Renderings von Texts in allen unterstützten Sprachen.
  • GDI- kompatibles Layout und Rendering.

Die API unterstützt das Messen, Zeichnen und Treffertests von Text in mehreren Formaten. DirectWrite kann Text in allen unterstützten Sprachen für globale und lokalisierte Anwendungen behandeln und baut auf der Schlüssel-Sprachinfrastruktur von Windows 7 auf. DirectWrite stellt darüber hinaus eine allgemeine API zum Rendern von Glyphen für Entwickler bereit, die ein eigenes Layout und eine eigene Unicode-zu-Glyph-Verarbeitung ausführen möchten.

Laufzeitanforderungen

  • Windows 7 oder Windows Vista mit Service Pack 2 (SP2) und Plattformupdate für Windows Vista
  • Windows Server 2008 R2 oder Windows Server 2008 mit Service Pack 2 (SP2) und Plattformupdate für Windows Server 2008

Hinweis  

Plattformupdate für Windows Vista und Plattformupdate für Windows Server 2008 sind ein Satz von Echtzeitbibliotheken, mit dem Enwickler Anwendungen für Windows 7, Windows Vista, Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2008 erstellen können. Diese Updates stehen allen Windows Vista- und Windows Server 2008-Kunden durch Windows Update zur Verfügung. Anwendungen von Drittanbietern, die Plattformupdate für Windows Vista oder Plattformupdate für Windows Server 2008 erfordern, können mit Windows Update ermitteln, ob das erforderliche Update installiert ist. Wenn dies nicht der Fall ist, lädt Windows Update es herunter und installiert es im Hintergrund. Weitere Informationen über beide Updates finden Sie unter Plattformupdate für Windows Vista.

In diesem Abschnitt

 

 

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.