(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Seite "Einstellungen", Projekt-Designer

Aktualisiert: November 2007

Legen Sie auf der Seite Einstellungen des Projekt-Designers die Anwendungseinstellungen eines Projekts fest. Mithilfe von Anwendungseinstellungen können Sie Eigenschafteneinstellungen und andere Informationen für die Anwendung dynamisch speichern und abrufen. Sie können damit auch benutzerdefinierte Anwendungen und Benutzereinstellungen auf einem Clientcomputer verwalten. Weitere Informationen finden Sie unter Anwendungseinstellungen.

Wählen Sie zum Aufrufen der Seite Einstellungen einen Projektknoten im Projektmappen-Explorer aus, und klicken Sie anschließend im Menü Projekt auf Eigenschaften. Wenn der Projekt-Designer angezeigt wird, klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.

Die folgenden Steuerelemente befinden sich am oberen Rand der Seite Einstellungen in der Headerleiste.

Synchronisieren

Setzt die benutzerspezifischen Einstellungen, die die Anwendung zur Laufzeit (oder während des Debuggens) verwendet, auf die zur Entwurfszeit definierten Standardwerte zurück. Die Daten werden wiederhergestellt, indem die zur Laufzeit generierten anwendungsspezifischen Dateien vom Datenträger (nicht aus den Projektdaten) entfernt werden.

+++Webeinstellungen laden

Zeigt das Dialogfeld Benutzername an, in dem Sie Einstellungen für einen authentifizierten Benutzer oder für anonyme Benutzer laden können. Weitere Informationen finden Sie unter Dialogfeld "Anmelden", Seite "Einstellungen", Projekt-Designer. Diese Schaltfläche ist nur aktiviert, wenn Sie auf der Seite Dienste Clientanwendungsdienste aktiviert und einen Speicherort für Webeinstellungsdienste angegeben haben. Weitere Informationen über den Webeinstellungsdienst finden Sie unter Clientanwendungsdienste.

Code anzeigen

Bei Visual Basic-Projekten können Sie hiermit den Code in der Datei Settings.vb anzeigen lassen. Diese Datei definiert die MySettings-Klasse, mit der bestimmte Ereignisse für das My.Settings-Objekt behandelt werden können. Weitere Informationen über den Zugriff auf Anwendungseinstellungen über das My.Settings-Objekt finden Sie unter Zugreifen auf Anwendungseinstellungen.

Bei Visual C#-Projekten können Sie hiermit den Code in der Datei Settings.cs anzeigen lassen. Diese Datei definiert die Settings-Klasse, mit der bestimmte Ereignisse für das Settings-Objekt behandelt werden können. Beachten Sie, dass Sie in anderen Sprachen als Visual Basic die Save-Methode dieser Wrapperklasse explizit aufrufen müssen, damit die Benutzereinstellungen erhalten bleiben. Hierfür verwenden Sie normalerweise den Closing-Ereignishandler des Hauptformulars. Weitere Informationen über den Zugriff auf Anwendungseinstellungen finden Sie unter Anwendungseinstellungen für Windows Forms.

Zugriffsmodifizierer

Gibt die Zugriffsebene der My.Settings-Hilfsklassen an, die Visual Studio in Settings.Designer.cs oder Settings.Designer.vb generiert.

Der Zugriffsmodifizierer kann bei Visual C#-Projekten Intern oder Öffentlich sein.

Bei Visual Basic-Projekten kann der Zugriffsmodifizierer Friend oder Öffentlich sein.

Die Standardeinstellung ist Intern (in C#) oder Friend (in Visual Basic). Wenn Visual Studio Hilfsklassen als Internal oder Friend generiert, können ausführbare Anwendungen (.exe) nicht auf die Ressourcen und Einstellungen zugreifen, die Sie Klassenbibliotheken (DLL-Dateien) hinzugefügt haben. Wenn Sie Ressourcen und Einstellungen von einer DLL freigeben müssen, stellen Sie den Zugriffsmodifizierer auf Öffentlich ein.

Weitere Informationen über My.Settings-Klassen finden Sie unter Anwendungseinstellungen.

Das Einstellungsraster dient der Konfiguration der Anwendungseinstellungen. Das Raster umfasst die folgenden Spalten.

Name

Geben Sie den Namen der Anwendungseinstellung in dieses Feld ein.

Typ

In der Dropdownliste können Sie einen Typ für die Einstellung auswählen. Die am häufigsten verwendeten Typen werden in der Dropdownliste aufgeführt, z. B. Zeichenfolge, (Verbindungszeichenfolge) und System.Drawing.Font. Sie können einen anderen Typ auswählen, indem Sie am Ende der Liste Durchsuchen und einen Typ im Dialogfeld "Typ auswählen" auswählen. Beachten Sie, dass nach Auswahl eines Typs in diesem Dialogfeld dieser Typ den häufig verwendeten Typen in der Dropdownliste hinzugefügt wird (nur für die aktuelle Projektmappe).

Bereich

Wählen Sie entweder Anwendung oder Benutzer aus.

Anwendungsspezifische Einstellungen (z. B. Verbindungszeichenfolgen) sind der Anwendung zugeordnet. Benutzer können sie zur Laufzeit nicht ändern.

Benutzerspezifische Einstellungen (z. B. Systemschriftarten) sind für Benutzereinstellungen vorgesehen. Sie können zur Laufzeit von Benutzern geändert werden.

Wert

Die Daten oder der Wert, die bzw. der der Anwendungseinstellung zugeordnet wird. Wenn die Einstellung z. B. eine Schriftart ist, kann der Wert Verdana, 9.75pt, style=Bold lauten.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft