(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

DROP SERVER AUDIT (Transact-SQL)

Löscht ein Server Audit-Objekt mithilfe der SQL Server Audit-Funktion. Weitere Informationen zu SQL Server Audit finden Sie unter SQL Server Audit (Datenbankmodul).

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

DROP SERVER AUDIT audit_name
    [ ; ]

Sie müssen den Status einer Überwachung auf die Option OFF festlegen, um Änderungen an der Überwachung vornehmen zu können. Wenn DROP AUDIT ausgeführt wird, während eine Überwachung mit einer anderen Option als STATE=OFF aktiviert ist, erhalten Sie die Fehlermeldung MSG_NEED_AUDIT_DISABLED.

DROP SERVER AUDIT entfernt die Metadaten für die Überwachung, aber nicht die Überwachungsdaten, die vor Ausgabe des Befehls gesammelt wurden.

DROP SERVER AUDIT löscht keine zugeordneten Server- oder Datenbanküberwachungsspezifikationen. Diese Spezifikationen müssen manuell gelöscht oder verwaist gelassen und später einer neuen Serverüberwachung zugeordnet werden.

Um eine Serverüberwachung zu erstellen, zu ändern oder zu löschen, benötigen Prinzipale die ALTER ANY SERVER AUDIT-Berechtigung oder die CONTROL SERVER-Berechtigung.

Im folgenden Beispiel wird eine Überwachung namens HIPAA_Audit gelöscht.

ALTER SERVER AUDIT HIPAA_Audit
STATE = OFF;
GO
DROP SERVER AUDIT HIPAA_Audit;
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft