(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

CREATE FULLTEXT STOPLIST (Transact-SQL)

Erstellt eine neue Volltextstoppliste in der aktuellen Datenbank.

Stoppwörter werden über Objekte mit dem Namen Stopplisten in Datenbanken verwaltet. Eine Stoppliste ist eine Liste mit Stoppwörtern, die, wenn sie einem Volltextindex zugeordnet ist, auf Volltextabfragen für diesen Index angewendet wird. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren und Verwalten von Stoppwörtern und Stopplisten für Volltextsuche.

Wichtiger Hinweis Wichtig

CREATE FULLTEXT STOPLIST, ALTER FULLTEXT STOPLIST und DROP FULLTEXT STOPLIST werden nur bei einem Kompatibilitätsgrad von 100 unterstützt. Bei Kompatibilitätsgraden von 80 und 90 werden diese Anweisungen nicht unterstützt. Bei allen Kompatibilitätsgraden wird die Systemstopliste jedoch automatisch neuen Volltextindizes zugeordnet.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

CREATE FULLTEXT STOPLIST stoplist_name
[ FROM { [ database_name.]source_stoplist_name } | SYSTEM STOPLIST ]
[ AUTHORIZATION owner_name ]
;

stoplist_name

Der Name der Stoppliste. stoplist_name kann maximal 128 Zeichen haben. stoplist_name muss innerhalb aller Stoplisten in der aktuellen Datenbank eindeutig sein und den Regeln für Bezeichner entsprechen.

stoplist_name wird verwendet, wenn der Volltextindex erstellt wird.

database_name

Dies ist der Name der Datenbank, in der sich die über source_stoplist_name angegebene Stoppliste befindet. Wird database_name nicht angegeben, wird standardmäßig die aktuelle Datenbank verwendet.

source_stoplist_name

Gibt an, dass die neue Stoppliste durch Kopieren einer vorhandenen Stoppliste erstellt wird. Wenn source_stoplist_name nicht vorhanden ist oder der Danbankbenutzer nicht die entsprechende Berechtigung besitzt, wird für CREATE FULLTEXT STOPLIST ein Fehler gemeldet. Wenn eine in den Stoppwörtern der Quellstoppliste angegebene Sprache in der aktuellen Datenbank nicht registriert ist, wird CREATE FULLTEXT STOPLIST erfolgreich ausgeführt. Allerdings werden Warnungen zurückgegeben, und die entsprechenden Stoppwörter werden nicht hinzugefügt.

SYSTEM STOPLIST

Gibt an, dass die neue Stoppliste aus der Stoppliste erstellt wird, die standardmäßig in der Ressourcendatenbank enthalten ist.

AUTHORIZATION owner_name

Gibt den Namen eines Datenbankprinzipals als Besitzer der Stoppliste an. owner_name muss entweder ein Name eines Prinzipals sein, bei dem der aktuelle Benutzer Mitglied ist, oder der aktuelle Benutzer benötigt die IMPERSONATE-Berechtigung für owner_name. Wird kein Wert angegeben, wird der aktuelle Benutzer zum Besitzer.

Der Ersteller einer Stoppliste ist deren Besitzer.

Zum Erstellen einer STOPLIST sind CREATE FULLTEXT CATALOG-Berechtigungen erforderlich. Der Besitzer der Stoppliste kann für eine Stoppliste explizit CONTROL-Berechtigung erteilen, damit Benutzer Wörter hinzufügen und ändern und die Stoppliste löschen können.

Hinweis Hinweis

Um eine Stoppliste mit einem Volltextindex verwenden zu können, ist die REFERENCE-Berechtigung erforderlich.

A.Erstellen einer neuen Volltextstoppliste

Im folgenden Beispiel wird eine neue Volltextstoppliste mit dem Namen myStoplist erstellt.

CREATE FULLTEXT STOPLIST myStoplist;
GO

B.Kopieren einer Volltextstoppliste aus einer vorhandenen Volltextstoppliste

Im folgenden Beispiel wird eine neue Volltextstoppliste mit dem Namen myStoplist2 erstellt, indem eine vorhandene AdventureWorks-Stoppliste mit dem Namen Customers.otherStoplist kopiert wird.

CREATE FULLTEXT STOPLIST myStoplist2 FROM AdventureWorks.otherStoplist;
GO

C.Kopieren einer Volltextstoppliste aus der Volltextstoppliste des Systems

Im folgenden Beispiel wird eine neue Volltextstoppliste mit dem Namen myStoplist3 durch Kopieren aus der Stystemstoppliste erstellt.

CREATE FULLTEXT STOPLIST myStoplist3 FROM SYSTEM STOPLIST;
GO

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft