(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Informationen
Das angeforderte Thema wird unten angezeigt. Es ist jedoch nicht in dieser Bibliothek vorhanden.

Entwickeln von Apps mit Visual Studio 2013

Applies to Windows and Windows Phone

Microsoft Visual Studio 2013 besteht aus einer Sammlung von Tools zum Erstellen, Codieren, Debuggen, Lokalisieren, Packen und Bereitstellen von Apps, die für Windows oder Windows Phone 8.1 bestimmt sind. Kurz gesagt: Mit Visual Studio haben Sie praktisch alles zur Hand, was Sie zum Entwickeln einer App benötigen.

Falls Visual Studio noch Neuland für Sie ist, können Sie sich hier kurz umsehen, bevor Sie Ihren Code schreiben. Visual Studio bietet viele Komponenten, die Sie für den Anfang jedoch nicht alle kennen müssen. Nachdem Sie die allgemeinen Schritte zum Einrichten eines neuen Projekts abgeschlossen haben, werfen wir einen Blick auf den Code-Editor und andere Features von Visual Studio.

Wichtig  

  • Zum Erstellen einer App müssen Sie Visual Studio 2013 auf einem Computer mit Windows 8.1 verwenden.
  • Das Erstellen einer App unter Windows 7 ist nicht möglich. Außerdem sind für Windows Server 2012 keine Entwicklerlizenzen verfügbar, sodass Sie unter diesem Betriebssystem keine Windows Store-Apps entwickeln können.
  • Wenn Sie eine Windows 8-Version Ihrer Windows Store-App erstellen möchten, müssen Sie Microsoft Visual Studio 2012 nutzen. Informationen zur Wartung einer Windows 8-Version einer Windows Store-App mithilfe von Visual Studio 2013 finden Sie unter Überarbeiten der Windows 8-Version Ihrer App.
  • Zum Erstellen einer Windows Phone Store-App müssen Sie Microsoft Visual Studio 2013 Update 2 oder höher installieren, um die Entwicklungstools für Windows Phone 8.1 installieren zu können.
  • Wenn Sie eine Windows Phone 8-Version Ihrer Windows Phone Store-App erstellen oder verwalten möchten, müssen Sie das Windows Phone SDK 8.0 installieren. Dieses SDK ist eine optionale Komponente von Visual Studio 2013.

Weitere Informationen zu den Neuigkeiten in Visual Studio finden Sie unter Neues in Visual Studio 2013 und JavaScript IntelliSense.

Weitere Informationen zu den Entwicklungstools für Windows Phone Store-Apps, die bei der Installation von Visual Studio 2013 Update 2 oder höher installiert werden, finden Sie unter Entwicklungstools für Windows Phone-Apps.

Anfordern einer Entwicklerlizenz für die Entwicklung von Windows Store-Apps

Fordern Sie zuerst eine Entwicklerlizenz an. Sie benötigen eine Entwicklerlizenz, um eine Windows Store-App entwickeln und testen zu können, bevor diese im Windows Store zertifiziert werden kann.

Wenn Sie Visual Studio zum ersten Mal ausführen, werden Sie auf die Entwicklerlizenz hingewiesen. Lesen Sie die Lizenzbedingungen, und klicken Sie auf I Accept (Ich akzeptiere), wenn Sie zustimmen. Klicken Sie im Dialogfeld User Account Control (UAC) (Benutzerkontensteuerung (UAC)) auf Yes (Ja), um den Vorgang fortzusetzen.

Registrieren Ihres Smartphones zum Testen von Windows Phone Store-Apps

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Windows Phone Store-App auf einem richtigen Smartphone testen. Bevor Sie Apps für Ihr Gerät mit Windows Phone bereitstellen können, müssen Sie das Smartphone für die Entwicklung registrieren. Nachdem Sie Ihr Smartphone registriert haben, können Sie Apps auf dem Smartphone installieren, ausführen und debuggen.

Weitere Informationen finden Sie unter Registrieren Ihres Windows Phone-Geräts für die Entwicklung.

Erstellen eines Projekts und Auswählen einer Vorlage

Als Nächstes entscheiden Sie, welche Programmiersprache Sie verwenden möchten. Sie können JavaScript, Visual Basic, Visual C# oder Visual C++ wählen. Die Store-Projektvorlagen befinden sich dann im Dialogfeld Neues Projekt. Im Dialogfeld Neues Projekt sind Vorlagen in drei Gruppen unterteilt: Windows-Apps, Windows Phone-Apps und Universal-Apps (für Apps, die sowohl für Windows als auch für Windows Phone 8.1 bestimmt sind). In dieser Abbildung sind die Gruppen unter dem Knoten der Visual C#-Sprache dargestellt.

Kategorien von Store-Apps

Jede Gruppe enthält eine Liste von Vorlagen. Einige wichtige Vorlagen, z. B. Leere App, Raster-App und Geteilte App, sind in allen vier Programmiersprachen vorhanden. Einige Vorlagen gibt es nur in bestimmten Sprachen Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Vorlagen für eine schnellere App-Entwicklung.

  • Applies to Windows

Hinweis  Weitere Informationen zur Migration von neuen Vorlagen zu Microsoft Visual Studio Express 2013 für Windows finden Sie unter Neuzuweisen Ihrer Windows 8-Apps zu Windows 8.1.

Wenn Sie ein Projekt erstellen, wird von Visual Studio eine Projektmappe angelegt. Darin können Sie die verschiedenen Quellelemente Ihres Projekts (Codedateien, Bilder, Stylesheets, Einstellungen usw.) verwalten. Ein Projektmappencontainer kann mehrere Projekte enthalten. Ein Projektcontainer enthält normalerweise mehrere Elemente, die die Verweise, Ordner und Dateien darstellen, die Sie zum Erstellen der App brauchen.

Im Projektmappen-Explorer werden Projektmappen, die dazugehörigen Projekte sowie die Elemente in diesen Projekten angezeigt. Über den Projektmappen-Explorer können Sie Dateien zur Bearbeitung öffnen, einem Projekt neue Dateien hinzufügen sowie die Projektmappen-, Projekt- und Elementeigenschaften anzeigen. Nachfolgend wird der Projektmappen-Explorer für ein JavaScript-Projekt dargestellt:

Projektmappen-Explorer

Zusätzlich zu den Quellcodedateien verfügt jedes Projekt auch über die Datei package.appxmanifest. Damit werden das App-Paket für Windows sowie mehrere Bilddateien beschrieben, z. B. splashscreen.png für das Bild des Begrüßungsbildschirms und storelogo.png für den Store. Eine für das Signieren des Projekts erforderliche Zertifikatdatei (.pfx) der Projektquelle ist ebenfalls in jedem Projekt enthalten.

Entwerfen der Benutzeroberfläche

Beim Planen Ihrer Benutzeroberfläche ist es wichtig, als Ausgangspunkt die am besten geeignete Visual Studio-Projektvorlage zu wählen. Sie können zum Entwickeln Ihrer UI entweder Code schreiben oder einen Visual Designer verwenden. Ein Visual Designer stellt eine für Designer optimierte Oberfläche für den App-Entwurf bereit, die Drag & Drop-Optionen zum Erstellen der UI umfasst.

Sie können auch den Visual Designer aus Blend für Microsoft Visual Studio 2013 verwenden. Klicken Sie zum Öffnen eines Visual Studio-Projekts in Blend für Visual Studio im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Projekt, und klicken Sie dann auf In Blend öffnen. Alternativ können Sie die Projektmappendatei (SLN-Datei) in Blend für Visual Studio öffnen.

XAML-Designer in Visual Studio

Aktualisieren des App-Manifests

Mit einem Designer in Visual Studio können Sie die Manifestdatei der App bearbeiten, die Ihr App-Paket beschreibt. Der Manifest-Designer hat fünf Registerkarten:

  • Anwendungsoberfläche: Hier konfigurieren Sie Einstellungen wie die Startseite und die anfängliche Ausrichtung.
  • Visuelle Objekte: Hier geben Sie die Logos an, die für die App angezeigt werden.
  • Funktionen: Geben Sie hier Systemfunktionen oder Geräte an, die Ihre App verwenden kann, z. B. Internetzugriff, aktuelle Position und Zugriff auf Musik.
  • Deklarationen: Fügen Sie hier Deklarationen für App-Verträge hinzu, z. B. für die Suche und die Zielfreigabe, und geben Sie die zugehörigen Eigenschaften an.
  • Inhalts-URIs: Geben Sie hier die URIs an, auf die Ihre App Zugriff erhält (oder nicht). Diese Registerkarte wird nur bei JavaScript-Projekten angezeigt.
  • Verpacken: Legen Sie hier die Eigenschaften fest, die Ihr Paket bei der Bereitstellung kennzeichnen und beschreiben.

Weitere Informationen zu den Einstellungen im App-Manifest finden Sie unter Konfigurieren eines App-Pakets mit dem Manifest-Designer.

Doppelklicken Sie im Projektmappen-Explorer auf die Datei "package.appxmanifest", oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, und wählen Sie Ansicht-Designer aus, um den Manifest Designer zu öffnen.

Schreiben von Code

Visual Studio 2013 stellt für die folgenden Sprachen Editoren mit umfassenden Features bereit: JavaScript, HTML/XML/XAML, CSS, C#, Visual Basic, C++ und HLSL. Die Editoren beinhalten viele sprachspezifische Features, die Sie für die Erstellung Ihrer App anpassen können:

  • IntelliSense: Stellt bei der Eingabe von Code Features wie Anweisungsvervollständigung und Hilfe zu Parametern bereit. Diese Abbildung zeigt eine Memberliste im Code-Editor für C#. Beachten Sie, dass in der Liste auch ein QuickInfo-Feld zum ausgewählten Element angezeigt wird.

    IntelliSense-Memberliste

  • Einfügen von Codeausschnitten: Verfügbar, indem in einer Codedatei mit der rechten Maustaste geklickt und Ausschnitt einfügen ausgewählt wird.
  • Navigationshilfen wie "Gehe zu Definition", Lesezeichen und "Navigieren zu".

    Mit dem Befehl "Gehe zu Definition" können Sie die Definition einer Klasse oder Funktion finden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Bezeichner klicken und dann Gehe zu Definition auswählen. (Visual Basic und Visual C++ verwenden den Objektkatalog für die Anzeige von Informationen über Windows-Runtime-Typen.)

    Diese Abbildung zeigt Optionen wie Gehe zu Definition und Ausschnitt einfügen im Code-Editor für JavaScript.

    Funktionen im Code-Editor

    Zum Festlegen und Verwenden von Textmarken können Sie im Menü Bearbeiten die Option Lesezeichen auswählen oder die im Untermenü Lesezeichen angezeigten Tastenkombinationen verwenden.

    Öffnen Sie das Fenster Navigieren zu, indem Sie bei geöffnetem Code-Editor STRG+KOMMA drücken oder auf Bearbeiten > Navigieren zu klicken. Mit "Navigieren zu" können Sie Symboldefinitionen und Dateinamen in der Projektmappe suchen, aber keine lokalen Variablen.

  • Gliederung, Zeilenumbruch, angezeigte Zeilennummern und andere Features.

Sie können das Verhalten der Code-Editoren anpassen und Features wie Einzug, Zeilenumbruch und Anweisungsvervollständigung aktivieren oder deaktivieren. Um das Verhalten der Code-Editoren anzupassen, klicken Sie auf Extras > Optionen. Erweitern Sie dann den Knoten Text-Editor, erweitern Sie den entsprechenden Code-Editor für die Konfiguration, und wählen Sie die richtige Kategorie für die Optionen aus.

Erstellen Ihrer App

Um eine App zu erstellen, klicken Sie im Menü Erstellen auf Projektmappe erstellen (oder drücken Sie F7), oder klicken Sie auf Projektmappe neu erstellen (oder drücken Sie STRG+ALT+F7). Sie sehen die Ergebnisse des Erstellungsprozesses im Ausgabefenster

Klicken Sie auf Debuggen > Debugging starten, oder drücken Sie F5, um die neue App im Debugmodus auszuführen. Die App wird dann standardmäßig auf dem Hostcomputer (für Windows Store-Apps) und in einem Windows Phone-Emulator (für Windows Phone Store-Apps) ausgeführt. Sie können Windows Store-Apps mit dem Simulator oder einem Remotegerät ausführen. Windows Phone Store-Apps können Sie mit anderen Emulatoren oder auf einem Windows Phone-Gerät ausführen, das mit Ihrem Computer verbunden ist. Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen von Windows Store-Apps über Visual Studio.

Packen Ihrer App

Konfigurieren Sie das Bereitstellungspaket Ihrer App mit einem Designer. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer einfach auf die Datei "package.appxmanifest", um den Manifest-Designer anzuzeigen. Wählen Sie im Designer die Registerkarte für das Verpacken aus. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines App-Pakets mit dem Manifest-Designer.

Lokalisieren der App

Für die Lokalisierung einer App in Visual Studio wird empfohlen, dem Projekt mindestens eine Ressourcendatei hinzuzufügen, beispielsweise eine RESJSON-Datei für JavaScript. In den Ressourcendateien können Sie die lokalisierten Werte für die Zeichenfolgenressourcen in Ihrer App angeben. Weitere Infos und Lernprogramme rund um die Lokalisierung finden Sie unter Globalisieren Ihrer App.

Debuggen und Testen der App

Visual Studio enthält einen leistungsfähigen Debugger mit vielen neuen Features, um das Debuggen von Apps zu unterstützen. Sie können eine App auch analog zu einer Windows-Desktop-App lokal debuggen. Sie können das Debugging auch im Simulator auf dem lokalen Computer durchführen, oder Sie können ein Remote-Gerät debuggen, das über ein Ethernet-Kabel verbunden ist. Für Windows Phone Store-Apps können Sie Ihre App debuggen, indem Sie mehrere Emulatoren verwenden oder ein Windows Phone-Gerät direkt mit Ihrem Computer verbinden. Allgemeine Informationen zum Debuggen finden Sie unter Debuggen und Testen von Apps. Weitere Informationen zum Debuggen einer App mit JavaScript finden Sie unter Schnellstart: Debuggen von HTML, CSS und JavaScript und Untersuchen von CSS-Regeln.

Nächste Schritte

Informationen zum Erstellen Ihrer ersten App finden Sie unter Ihre erste App.

Weitere Informationen zum Entwickeln einer App mit den Visual Studio-Vorlagen finden Sie in den folgenden Themen:

Verwandte Themen

Neuzuweisen Ihrer Windows 8-Apps zu Windows 8.1
Produktsupport und Barrierefreiheit
Barrierefreiheit in Store-Apps mit JavaScript
Barrierefreiheit in Store-Apps (VB/C#/C++ und XAML)

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft